Ressortarchiv: Lokalsport

Kipper beschert Dötlingen einen wichtigen Dreier

Kipper beschert Dötlingen einen wichtigen Dreier

Landkreis - Die Verfolger TSV Ganderkesee (0:0 beim VfL Wildeshausen II) und VfR Wardenburg (0:3 beim TuS Heidkrug) hatten gepatzt. Doch der SV Baris konnte kein Kapital daraus schlagen. Der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga verlor mit 2:3 gegen den Harpstedter TB.
Kipper beschert Dötlingen einen wichtigen Dreier
TSV Oldenburg bestraft den VfL Wildeshausen für dessen Chancenwucher

TSV Oldenburg bestraft den VfL Wildeshausen für dessen Chancenwucher

Oldenburg - Von Sven Marquart. Wer beim Fußball seine Chancen nicht nutzt, der wird meistens bestraft. Diese bittere Erfahrung ist dem VfL Wildeshausen im Auswärtsspiel beim TSV Oldenburg nicht erspart geblieben. Der Landesliga-Dreizehnte vergab beim 2:3 (1:0) nicht weniger als ein gutes halbes Dutzend bester Einschussmöglichkeiten.
TSV Oldenburg bestraft den VfL Wildeshausen für dessen Chancenwucher
Wilschrey – sein zweiter Versuch sitzt

Wilschrey – sein zweiter Versuch sitzt

Uphusen - Von Ulf von der Eltz. Da keimt plötzlich Hoffnung auf: Mit einem 2:1 (0:0)-Heimsieg über den SV Arminia Hannover meldete sich Fußball-Oberligist TB Uphusen am Sonntag im Kampf um den Klassenerhalt zurück.
Wilschrey – sein zweiter Versuch sitzt
Verden nicht clever genug – 2:2 nach 2:0

Verden nicht clever genug – 2:2 nach 2:0

Verden - Es wäre so ein wichtiger Sieg gewesen – aber er glitt dem FC Verden 04 in der 90. Minute noch aus den Händen: Die Lindhorst-Elf erreichte am Sonntag im Landesliga-Duell bei der SV Eintracht Lüneburg nach 2:0-Führung nur ein 2:2 (2:1)-Remis. „Richtig ärgerlich, denn wir haben in der zweiten Halbzeit bis zum Ausgleich nichts zugelassen. Der einzige Vorwurf lautet, dass wir zu viele Freistöße in der eigenen Hälfte verschuldet haben. Da waren wir nicht clever genug“, meinte Coach Sascha Lindhorst.
Verden nicht clever genug – 2:2 nach 2:0
TSV Bassen feiert klares 4:1 gegen Osterholz

TSV Bassen feiert klares 4:1 gegen Osterholz

Bassen - Einen Konkurrenten im Kampf um Platz drei konnte Fußball-Bezirksligist TSV Bassen am Wochenende im direkten Duell abschütteln. So feierten die Mannen von Coach Uwe Bischoff am Sonntag daheim einen deutlichen 4:1 (4:1)-Erfolg über den einstigen Oberligisten VSK Osterholz-Scharmbeck. Der andere, Ortsrivale TV Oyten, ließ überraschend Federn gegegn Schlusslicht RSV II.
TSV Bassen feiert klares 4:1 gegen Osterholz
Gravel-Crew zahlt gegen OTB-Routiniers Lehrgeld

Gravel-Crew zahlt gegen OTB-Routiniers Lehrgeld

Wildeshausen - Aus der Traum vom vierten Aufstieg in den vergangenen fünf Jahren! Die Volleyballer des VfL Wildeshausen hatten in der Relegation zur Verbandsliga gegen den Oldenburger TB III trotz Heimvorteils deutlich mit 0:3 (17:25, 18:25, 22:25) das Nachsehen und spielen auch in der kommenden Saison in der Landesliga.
Gravel-Crew zahlt gegen OTB-Routiniers Lehrgeld
Wie ein maßgeschneiderter Anzug

Wie ein maßgeschneiderter Anzug

Rotenburg - Von Matthias Freese. Das Outfit ist dem Amt geschuldet. Früher als Berufspolitiker, heute als DFB-Präsident – der Anzug oder zumindest das Sakko ist für Reinhard Grindel quasi Pflicht, selbst wenn er bei den Spielen des Rotenburger SV in der Fußball-Landesliga damit ein wenig „overdressed“ wirkt. Am Sonnabend, als der 55-Jährige im Ahe-Stadion von einem Kamerateam des ZDF um Cherno Jobatey vom Morgenmagazin begleitet wurde, bleibt die Krawatte aber im Schrank. Und statt Anzugshose wird das dunkle Jackett mit der Jeans kombiniert.
Wie ein maßgeschneiderter Anzug
RSV springt von den Abstiegsrängen

RSV springt von den Abstiegsrängen

Rotenburg - Von Matthias Freese. Erstmals seit dem sechsten Spieltag steht der Rotenburger SV nicht mehr auf einem Abstiegsplatz der Fußball-Landesliga! Durch den 2:0 (1:0)-Heimsieg im Wümme-Derby gegen den TSV Otterberg kletterte das Team von Coach Andre Schmitz zumindest bis zum Sonntag auf den rettenden zwölften Platz. Gleichzeitig wird die Lage für die Ottersberger immer bedrohlicher, sie haben nur noch vier Punkte Vorsprung vor der „Todeszone“.
RSV springt von den Abstiegsrängen
Wenn Basler vor dem Freistoß übers Auto redet

Wenn Basler vor dem Freistoß übers Auto redet

VILSEN - Mit 15 Minuten staubedingter Verspätung traf Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Peter Gagelmann in Bruchhausen-Vilsen ein, wohin ihn der Sportverein unter seinem 1. Vorsitzenden Thomas Warnke zu einem Gastreferat eingeladen hatte. Anlass war das „Jahr der Ausbildung“, das der SV Bruchhausen-Vilsen 2017 für seine Mitglieder ausgerufen hat. Und da dort die Themen Übungsleiterausbildung und Schiedsrichter eng miteinander verzahnt sind, hatte sich Bremens ehemaliger Vorzeigeschiedsrichter auf den Weg nach Broksen gemacht.
Wenn Basler vor dem Freistoß übers Auto redet
Dörgelohs Dreierpack mit viel, viel Gefühl

Dörgelohs Dreierpack mit viel, viel Gefühl

BRINKUM - Von Gerd Töbelmann. Zumindest der angestrebte dritte Platz ist dem Brinkumer SV in der Fußball-Bremen-Liga kaum noch zu nehmen. Nach dem gestrigen 3:1 (1:0) im Heimspiel gegen die SG Aumund-Vegesack sind in Bremens höchster Klasse nur der Bremer SV und Blumenthal besser. Mann des Abends war ohne Zweifel Marcel Dörgeloh, der die Partie mit allen drei Treffern im Alleingang entschied.
Dörgelohs Dreierpack mit viel, viel Gefühl
Muhle ist rechtzeitig zur Relegation zurück

Muhle ist rechtzeitig zur Relegation zurück

Wildeshausen - „Es ist schwer, aber nicht unmöglich“, sagt Frank Gravel. Der Spielertrainer des Volleyball-Landesligisten VfL Wildeshausen kämpft an diesem Sonnabend ab 15 Uhr mit seiner Crew in der heimischen Realschulsporthalle um den Aufstieg in die Verbandsliga. Sollten sich die Gastgeber in den Relegationsspielen gegen den Oldenburger TB III und die SG Ofenerdiek/Ofen durchsetzen, wäre es für sie bereits der vierte Aufstieg in den vergangenen fünf Jahren. „Dazu müssen wir aber in beiden Spielen Vollgas geben“, betont Gravel.
Muhle ist rechtzeitig zur Relegation zurück
Trainingsfrei: Bragula schont „Häuptlinge“

Trainingsfrei: Bragula schont „Häuptlinge“

Wildeshausen - Die hohe Belastung ist an den Fußballern des VfL Wildeshausen nicht spurlos vorübergegangen. „Drei Landesliga-Spiele in einer Woche – das ist nicht ohne“, sagt Marcel Bragula. Deshalb hatte der VfL-Coach die Einheit am Donnerstag gleich ganz ausfallen lassen und vor der Auswärtspartie beim TSV Oldenburg (Sonntag, 16 Uhr) auch nur ein leichtes Abschlusstraining angesetzt. Lockeres Anschwitzen und Taktikschulung standen auf dem Programm.
Trainingsfrei: Bragula schont „Häuptlinge“
Aus dem OP in die Abi-Klausur – Scheeßels Pechvogel Wynton Kube nimmt es gelassen

Aus dem OP in die Abi-Klausur – Scheeßels Pechvogel Wynton Kube nimmt es gelassen

Scheeßel - Von Matthias Freese. Wenn es einen Pechvogel beim Fußball-Kreisligisten SV RW Scheeßel gibt, dann ist es Wynton Kube. Nach seinem Kreuzbandriss feierte er vor wenigen Wochen sein Comeback.
Aus dem OP in die Abi-Klausur – Scheeßels Pechvogel Wynton Kube nimmt es gelassen
Wie Schiedsrichter auf Entgleisungen reagieren

Wie Schiedsrichter auf Entgleisungen reagieren

Rotenburg - Von Michel Matthies. Die Handgreiflichkeiten eines Fans des SV Komet Pennigbüttel gegen die Assistenten von Schiedsrichter Nikolas Wilckens (SV Drochtersen/Assel) im Spiel der Fußball-Landesliga gegen den Rotenburger SV (1:1) vor wenigen Wochen machen eines deutlich: Die Unparteiischen sehen sich immer wieder brenzligen Situationen gegenüber und müssen sich teilweise auch neben dem Platz einiges gefallen lassen. Immer wieder haben nicht nur Spieler, sondern auch Zuschauer keine Scheu, ihre Unzufriedenheit verbal und mit Tätlichkeiten zum Ausdruck zu bringen.
Wie Schiedsrichter auf Entgleisungen reagieren
Hurricanes-Talent Lotta Stach eifert ihrer großen Schwester nach

Hurricanes-Talent Lotta Stach eifert ihrer großen Schwester nach

Rotenburg - Von Michel Matthies. Sie ist die kleine Schwester von Emma Stach, die seit knapp drei Jahren bei den Gonzaga Bulldogs in der amerikanischen College-Liga NCAA für Aufsehen sorgt – und Lotta Stach ist auf dem besten Weg, ähnlich erfolgreich zu werden. Jedenfalls hat die noch 14-Jährige beste Chancen, bereits zur neuen Saison in den Zweitliga-Damen-Kader der Avides Hurricanes zu rücken.
Hurricanes-Talent Lotta Stach eifert ihrer großen Schwester nach
„Das Finale ist der Höhepunkt der Saison“

„Das Finale ist der Höhepunkt der Saison“

Verden - Von Björn Drinkmann. Am Montag ist es wieder soweit: Traditionell am 1. Mai findet im Verdener Stadion am Berliner Ring das Krombacher Kreispokal-Finale statt. Zunächst um 12.30 Uhr das Endspiel der Damen zwischen dem TSV Fischerhude-Quelkhorn und dem TSV Thedinghausen. Im Anschluss um 15 Uhr kommt es dann zum Duell der beiden Herren-Kreisligisten TSV Uesen und TSV Fischerhude-Quelkhorn. Die letzten vier Duelle konnten die Ueser allesamt gewinnen. Beim letzten Aufeinandertreffen im November gab es gar ein deutliches 5:0 für die Elf von Trainer Stefan Blasy. Doch wie wichtig ist solch ein Finale eigentlich für die Spieler, was erwarten sie noch von der Saison? Die erfahrenen Keeper Nils Kutsch und Andy Wilkens klären auf.
„Das Finale ist der Höhepunkt der Saison“
Muzzicatos Planungen laufen

Muzzicatos Planungen laufen

Uphusen - Das Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen Arminia Hannover vor der Brust, doch spielt das für Uphusens Oberliga-Coach Benedetto Muzzicato in diesen Tagen nicht die übergeordnete Rolle. Denn für den Übungsleiter hat die Planung für die kommende Saison höchste Priorität – ohne aber natürlich die jetzige aus den Augen zu verlieren.
Muzzicatos Planungen laufen
1:2 – Kai Schumacher der FSV-Albtraum

1:2 – Kai Schumacher der FSV-Albtraum

Langwedel - Von Ulf von der Eltz. Es war ein sportlicher Offenbarungseid: Selbst in 48-minütiger Überzahl zeigte Fußball-Bezirksligist FSV Langwedel-Völkersen am Donnerstagabend im schwachen Nachhol-Derby gegen den MTV Riede eine völlig uninspirierte Vorstellung und gab mit der 1:2 (1:2)-Heimpleite ein klares Bewerbungsschreiben für den Abstiegskampf bis zum Schluss ab. Hingegen feierten die Segelhorst-Kicker einen Big-Point und können bei nun 34 Zählern erst einmal tief durchatmen.
1:2 – Kai Schumacher der FSV-Albtraum
Geschenke zum Abschied? Aber nicht mit Wetschen

Geschenke zum Abschied? Aber nicht mit Wetschen

Wetschen - Die Abschiedstour des TSV Wetschen geht weiter: Noch sechs Spiele stehen für den Fußball-Landesligisten auf dem Programm, bevor die Mannschaft von Trainer Thomas Otte nach einer Saison wieder den Gang in die Bezirksliga antreten muss. Der abschlagende Tabellenletzte will sich aber nicht kampflos aus der Liga verabschieden, sondern noch so viele Mannschaften wie möglich ärgern. Am besten bereits am Sonntag. Dann muss sie beim Vorletzten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide (15.00 Uhr) ran.
Geschenke zum Abschied? Aber nicht mit Wetschen
Lehmkuhl und Wiegmann zum FC

Lehmkuhl und Wiegmann zum FC

Sulingen - Der FC Sulingen treibt die Planungen für die kommende Saison weiter voran. Der designierte Aufsteiger in die Fußball-Bezirksliga hat jetzt zwei weitere Neuzugänge bestätigt.
Lehmkuhl und Wiegmann zum FC
Nächstes Gemeinschaftsprojekt

Nächstes Gemeinschaftsprojekt

Sulingen - Niemals würde Maarten Schops einen Gegner auf die leichte Schulter nehmen. „Wir zollen jedem Respekt“, sagt der Sulinger Trainer daher auch vor dem Auswärtsspiel (Samstag/16.00 Uhr) in der Fußball-Landesliga beim FC Eldagsen: „Wir schauen uns jede Mannschaft genau an.“
Nächstes Gemeinschaftsprojekt
TuS Sulingen: Der Traum vom Aufstieg lebt

TuS Sulingen: Der Traum vom Aufstieg lebt

Sulingen - Drei Spieltage vor Saisonende klopfen die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen vehement an die Tür zur Verbandsliga. Und mit einem Sieg am Samstagabend (19 Uhr) beim TV Oyten, könnte sich diese Tür bereits einen Spalt öffnen.
TuS Sulingen: Der Traum vom Aufstieg lebt
Ernsthaftigkeit ist gefragt

Ernsthaftigkeit ist gefragt

Barnstorf/Diepholz - Sein Ja zur Vertragsverlängerung war wahrlich kein Schnellschuss. „Ich hatte es mir schon gründlich überlegt, auch mit meiner Familie gesprochen“, sagt Dag Rieken, der in der Saison 2017/2018 den Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz weiterhin trainieren wird. Auch mit der sportlichen Leitung war Grundlegendes zu bereden gewesen. Letztlich hat Rieken das Gefühl gehabt, „dass der Verein ganz bei mir ist“.
Ernsthaftigkeit ist gefragt
Höttges fehlt Offensivqualität

Höttges fehlt Offensivqualität

Landkreis - Fünf Spiele bleiben dem VfL Wildeshausen II noch, um den Vier-Punkte-Rückstand wettzumachen und dem drohenden Abstieg aus der Fußball-Kreisliga zu entgehen. Doch die bevorstehende Aufgabe hat es in sich.
Höttges fehlt Offensivqualität
Transfercoup: Coors kommt

Transfercoup: Coors kommt

Delmenhorst - Die HSG Delmenhorst hat einen Transfercoup gelandet: Der Handball-Oberligist verpflichtete für die kommende Saison den zweitligaerfahrenen Linkshänder Tim Coors. Der 28-Jährige wechselt vom Drittligisten Handballfreunde Springe zurück in seine Heimatstadt.
Transfercoup: Coors kommt
Grindel ist erneut zu Gast

Grindel ist erneut zu Gast

Rotenburg - Trotz des 7:3-Sieges bei der SG Stinstedt, hat sich für Andre Schmitz nicht vieles im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga verändert. „Wir haben den Klassenerhalt noch nicht wieder selbst in der Hand“, weiß der Coach des Rotenburger SV vor dem Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten TSV Ottersberg (Sonnabend, 15 Uhr). „Aber wenn wir gewinnen, müssen Verden und Bodenteich auch drei Punkte holen, um vor uns zu bleiben“, fügt er an.
Grindel ist erneut zu Gast
Abstiegskampf in der Landesliga: Wer hält am Ende die Klasse?

Abstiegskampf in der Landesliga: Wer hält am Ende die Klasse?

Rotenburg - Von Mareike Ludwig und Vincent Wuttke. Noch fünf Spiele bis zum Niedergang. Der Abstiegskampf in der Fußball-Landesliga geht so langsam in die richtig heiße Phase, gleich fünf Teams stecken mitten im Sumpf und wollen den Kopf noch rechtzeitig aus der Schlinge ziehen. Wer hat den längsten Atem und bleibt in der Klasse? Die Kandidaten im Formcheck und eine Analyse ihres jeweiligen Restprogramms.
Abstiegskampf in der Landesliga: Wer hält am Ende die Klasse?
Fitschen kehrt erstmals an die Ahe zurück

Fitschen kehrt erstmals an die Ahe zurück

Ottersberg - Sechs Jahre lang stand Jan Fitschen beim Rotenburger SV auf dem Platz oder an der Seitenlinie – am Sonnabend (15 Uhr) steht die Rückkehr ins Ahestadion als gegnerischer Trainer an: Mit seinem TSV Ottersberg freut sich der Oytener schon riesig auf das Duell der Fußball-Landesliga.
Fitschen kehrt erstmals an die Ahe zurück
Ein Festival des Tanzsports

Ein Festival des Tanzsports

Syke - Am Wochenende ist Syke wieder der Mittelpunkt des norddeutschen Tanzsports. Bereits zum 17. Mal richtet der TSC Hansa sein Formations-Festival aus. Die Vorarbeiten sind so gut wie erledigt, die fleißigen Helfer haben die Olympiahalle in eine Tanzsport-Arena verwandelt. Es kann also losgehen!
Ein Festival des Tanzsports
Offermann hofft noch auf Reiners und van Freeden

Offermann hofft noch auf Reiners und van Freeden

Etelsen - So richtig verbessert hat sich die Personallage beim TSV Etelsen nicht. Für das Landesliga-Heimspiel am Sonntag (15 Uhr, Schlosspark) gegen den MTV Treubund Lüneburg droht ein ähnlicher Rumpfkader wie beim 1:1 in Meckelfeld. „Aber wir wollen uns nicht beschweren. Wir nehmen es so wie es kommt, wenn es uns auch schon heftig trifft“, baut Dennis Offermann keine Alibi-Situation auf: „Ich glaube, dass die endgültige Elf auf dem Platz 150 Prozent geben wird.“
Offermann hofft noch auf Reiners und van Freeden
Brinkum kämpft gegen die Ladehemmung

Brinkum kämpft gegen die Ladehemmung

Brinkum - Die Fußballer des Brinkumer SV befinden sich vor ihrem Heimspiel Freitagabend (19.00 Uhr) gegen die SG Aumund-Vegesack in einem kleinen Dilemma: Denn eigentlich ist die Saison in der Bremen-Liga für die Mannschaft von Kristian Arambasic fast schon gelaufen.
Brinkum kämpft gegen die Ladehemmung
Zeit, um Geschichte zu schreiben

Zeit, um Geschichte zu schreiben

BADEN - Von Frank von Staden. Keine Atempause, Geschichte wir gemacht, es geht voran: Gut vier Wochen standen Badens Drittliga-Volleyballer nach Beendigung einer unglaublich erfolgreichen Saison als Tabellendritter auf der Standspur, Freitagabend (20 Uhr) nun lassen die Jungs von Coach Peter-Michael Sagajewski den Motor wieder kräftig aufheulen. Im ersten von zwei brisanten Relegationsspielen zur 2. Liga (Rückspiel am Sonntag, 19 Uhr, Lahofhalle Baden) gegen den VfL Pinneberg soll dabei gleich auf die Überholspur gewechselt werden, um weiter an einer unglaublichen Erfolgsstory zu schreiben.
Zeit, um Geschichte zu schreiben
Eschkötter: Haben noch eine Rechnung offen

Eschkötter: Haben noch eine Rechnung offen

Morsum/Oyten - Letzter Saisonauftritt in eigener Halle für die beiden Handball-Landesligisten aus dem Kreis Verden: Während die Damen des TSV Morsum den TSV Bremervörde erwartet, gibt der TuS Arsten seine Visitenkarte beim TV Oyten III ab.
Eschkötter: Haben noch eine Rechnung offen
Nur noch ein Schritt zum Titel

Nur noch ein Schritt zum Titel

Oyten - Es ist angerichtet! Zum Saisonabschluss geht es für die Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires zum HSV Minden-Nord (Sbd., 17 Uhr). Die Bedeutung der Partie – sie könnte größer kaum sein. Denn mit einem Sieg würden die Vampires nicht nur die Meisterschaft perfekt machen, sondern gleichzeitig auch den Abstieg des HSV besiegeln.
Nur noch ein Schritt zum Titel
Panitz warnt: Unangenehmer Gegner

Panitz warnt: Unangenehmer Gegner

Daverden - Sollte in der dritten Liga die SG VTB Altjührden ihr Heimspiel gegen den VfL Fredenbeck gewinnen, bliebe es in der Handball-Verbandsliga fast sicher bei drei Absteigern. Darauf will sich der TSV Daverden jedoch nicht verlassen und den Klassenerhalt auch ohne Schützenhilfe meistern. Daher peilt das Team von Trainer Thomas Panitz auch einen Sieg bei TuRa Marienhafe (Sbd., 16.30) an.
Panitz warnt: Unangenehmer Gegner
Cordes: Gucken nur auf uns

Cordes: Gucken nur auf uns

Oyten - Keine leichte Aufgabe wartet auf den vom Abstieg bedrohten Handball-Landesligisten TV Oyten. Denn mit dem TuS Sulingen (Sonnabend, 19 Uhr) gibt der aktuelle Tabellenzweite seine Visitenkarte beim Team von Trainer Thomas Cordes ab.
Cordes: Gucken nur auf uns
Marcel Bragula verteilt nach 1:1 in Friesoythe Komplimente

Marcel Bragula verteilt nach 1:1 in Friesoythe Komplimente

Wildeshausen - Immerhin: wieder nicht verloren! Durch das 1:1 (0:0) im Nachholspiel beim SV Hansa Friesoythe ist der VfL Wildeshausen dem rettenden Ufer in der Fußball-Landesliga am Mittwochabend wieder ein Stück näher gekommen.
Marcel Bragula verteilt nach 1:1 in Friesoythe Komplimente
SG-Reserve: Coach Krone hängt ein Jahr dran

SG-Reserve: Coach Krone hängt ein Jahr dran

Daverden - Denkt Gerd Meyer, Trainer des Handball-Landesligisten TSV Daverden II, an die 21:31-Hinspielpleite gegen die SG Achim/Baden II, hat er keine guten Erinnerungen. Besser machen soll es sein Team am Freitagabend (20 Uhr). Dann gibt der Tabellendritte, der weiter Ambitionen auf den zweiten Platz hegt, seine Visitenkarte in der Cluvenhagener Halle ab.
SG-Reserve: Coach Krone hängt ein Jahr dran
Gerlach – der Baumeister und die Herkulesaufgabe

Gerlach – der Baumeister und die Herkulesaufgabe

Heiligenfelde - Von Arne Flügge. Sven Plaumann hat seine Zusage, ab der kommenden Saison neuer Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Heiligenfelde zu werden, zurückgezogen (wir berichteten) – und damit beim Club natürlich hektische Betriebsamkeit ausgelöst. Ende April muss sich der SVH auf die Suche nach einem neuen Coach machen. Ein überaus schwieriges Unterfangen. Zudem kommen stets neue Gerüchte auf, dass immer mehr Spieler auf dem Absprung sind. „Die Absage kam natürlich zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt“, sagt Heiligenfeldes Vereinsvorsitzender Christian Gerlach: „In unserer schwierigen Situation war das plötzlich und überraschend. Wir müssen jetzt schnell Lösungen finden.“
Gerlach – der Baumeister und die Herkulesaufgabe
TSV Ippener und VfR Wardenburg erreichen Kreispokal-Finale

TSV Ippener und VfR Wardenburg erreichen Kreispokal-Finale

Landkreis - Finale dahoam für den VfR Wardenburg: Die Crew von Trainer Jörg Beckmann behauptete sich in der Vorschlussrunde des Fußball-Kreispokals mit 3:2 beim FC Huntlosen und hat nun ein echtes Heimspiel.
TSV Ippener und VfR Wardenburg erreichen Kreispokal-Finale
1. Kreisklasse Süd: Hassendorfs Nikolai Kapp geht mit gutem Beispiel voran

1. Kreisklasse Süd: Hassendorfs Nikolai Kapp geht mit gutem Beispiel voran

Hassendorf - Von Vincent Wuttke. Eigentlich bräuchte der TV Hassendorf jeden Punktgewinn dringend, um sicher in der 1. Fußball-Kreisklasse Süd zu bleiben. Aber zu unfairen Mitteln wird für den Klassenerhalt nicht gegriffen.
1. Kreisklasse Süd: Hassendorfs Nikolai Kapp geht mit gutem Beispiel voran
Polster holt Vizetitel in der U18

Polster holt Vizetitel in der U18

Verden - Schach-Verbandsligist SK Verden hatte in der achten und vorletzten Runde kaum Chancen und musste sich einer 1:7-Punkteniederlage beugen. Das Siegerteam aus Lilienthal war an allen acht Brettern jeweils um mehr als eine Spielklasse überlegen. Verden II trat beim SK Cuxhaven an, gewann mit 5:3 und bleibt weiter an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.
Polster holt Vizetitel in der U18
Bierden holt Titel in der Schüler-Kreisliga

Bierden holt Titel in der Schüler-Kreisliga

Etelsen - Die Tischtennis-Schüler des TSV Bierden sicherten sich den Titel in der Kreisliga. Durch einen 7:1-Sieg bei Verfolger TSV Etelsen wurde die Meisterschaft vorzeitig in trockene Tücher gebracht.
Bierden holt Titel in der Schüler-Kreisliga
Achims Linus Boldt löst das Ticket für die DM

Achims Linus Boldt löst das Ticket für die DM

Achim - Ticket für die Deutsche Jugendmeisterschaft im Kunstradfahren gelöst: Linus Boldt vom RV „Fahr-Wohl“ Achim tütete beim 3. Junior Masters in Sulzbach am Main die Qualifikation für die nationalen Titelkämpfe am 13./14. Mai in Rimpar bei Würzburg mit dem 15. Rang ein.
Achims Linus Boldt löst das Ticket für die DM
Nelle: „Wir müssen punkten“

Nelle: „Wir müssen punkten“

Langwedel - Gegen Hambergen schmerzte die Niederlage nicht so sehr – jetzt gilt es aber für den FSV Langwedel-Völkersen: Die Nelle-Elf erwartet am Donnerstag (18.45 Uhr) den MTV Riede zum Bezirksliga-Nachholspiel.
Nelle: „Wir müssen punkten“
Marco Wahlers bleibt TB Uphusen erhalten

Marco Wahlers bleibt TB Uphusen erhalten

Uphusen - Auflaufen wird er in dieser Saison nicht mehr – dafür hat er auf anderem Gebiet für strahlende Gesichter beim TB Uphusen gesorgt: Marco Wahlers bleibt dem Fußball-Oberligisten auch in der nächsten Serie erhalten. „Ich habe mit unserem sportlichen Leiter Florian Warmer zusammengesessen, wir sind uns über die weitere Zusammenarbeit einig geworden“, erklärte der 29-Jährige gestern auf Nachfrage dieser Zeitung.
Marco Wahlers bleibt TB Uphusen erhalten
Vier Tage Polo- und Springsport in Hagen-Grinden

Vier Tage Polo- und Springsport in Hagen-Grinden

Hagen-Grinden - Am Freitag, 28. April, lädt der Poloclub Hagen-Grinden für vier Tage zur zweiten Auflage der Pferdesportveranstaltung „Polo meets Show-Jumping“.
Vier Tage Polo- und Springsport in Hagen-Grinden
Meister-Shirts für die A-Jugend des TSV Weserstrand-Intschede

Meister-Shirts für die A-Jugend des TSV Weserstrand-Intschede

Intschede - Die weibliche A-Jugend des TSV Weserstrand Intschede sicherte sich in der Handball-Verbandsliga Süd mit 18:2-Punkten die Meisterschaft.
Meister-Shirts für die A-Jugend des TSV Weserstrand-Intschede
Der Kapitän geht von Bord

Der Kapitän geht von Bord

Etelsen - Die Gerüchte um einen Wechsel von Oliver Warnke zum Fußball-Oberligisten Heeslinger SC – sie standen bereits seit einiger Zeit im Raum. Seit Dienstag herrscht nun endgültig Klarheit.
Der Kapitän geht von Bord
Holtum: Heike Wahlers greift wieder voll an

Holtum: Heike Wahlers greift wieder voll an

Holtum (Geest) - Ohne Veränderungen starten die beiden Top-Damenteams des TSV Holtum (Geest) in die kommende Tischtennis-Saison. Sowohl bei der Ersten in der Landesliga als auch bei der Zweiten in der Bezirksoberliga bleiben die Aufstellungen wie bisher. Wobei die Reserve auf die Relegation zur Landesliga verzichtet, die sie als Vizemeister erreicht hatte.
Holtum: Heike Wahlers greift wieder voll an