Ressortarchiv: Lokalsport

Rinner und Vartanjan sind eine Klasse für sich

Rinner und Vartanjan sind eine Klasse für sich

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. Was für eine Vorstellung! Danny Rinner und Artur Vartanjan von Fortuna Rotenburg sicherten sich im Sport-Sambo den Platz ganz oben auf dem Treppchen.
Rinner und Vartanjan sind eine Klasse für sich
SV Westen überrascht im Kreispokal-Finale

SV Westen überrascht im Kreispokal-Finale

Auf der Schießsportanlage des SV Döhlbergen-Rieda fand das Finale um den Kreispokal 2017 in der Disziplin Luftpistole statt. Qualifiziert hatten sich der SV Westen und der SV Achim.
SV Westen überrascht im Kreispokal-Finale
Bösche und Pape sichern den Pokal

Bösche und Pape sichern den Pokal

Verden - Mit einer faustdicken Überraschung endete der Endkampf um den Kreispokal im Schießen in der Disziplin Luftgewehr sportliche Auflage Senioren A.
Bösche und Pape sichern den Pokal
Ole Lübbers lässt Oyten spät jubeln – 27:26

Ole Lübbers lässt Oyten spät jubeln – 27:26

Oyten - Im Lokalderby der Handball-Landesliga behauptete sich die männliche C-Jugend des TV Oyten knapp mit 27:26 (13:16) und revanchierte sich damit für die deutliche 26:35-Niederlage aus dem Hinspiel.
Ole Lübbers lässt Oyten spät jubeln – 27:26
Abiel Hailu verteidigt Crosslauf-Doppelsieg

Abiel Hailu verteidigt Crosslauf-Doppelsieg

Verden/Achim - Nach der erfolgreichen Ausrichtung der Crosslauf-Kreismeisterschaft im Uesener Öllagergelände 2014 durch das Vereinstrio TSV Achim, TV Baden und TSV Uesen mit Wettkampfleiterin Ingrid Heger vom TSV Achim, traten diesmal mit 121 Teilnehmern deutlich mehr als drei Jahre zuvor und ebenso viele wie vor einem Jahr in Etelsen zum Kampf um die Kreismeistertitel an, die sich schließlich 13 Vereine teilten.
Abiel Hailu verteidigt Crosslauf-Doppelsieg
Urumovic hat es in der Hand

Urumovic hat es in der Hand

Uesen - Ohne Erfolgserlebnis blieben die TT-Herren des TSV Blender und TSV Uesen in der 1. Bezirksklasse. Blender musste sich dem FC Hambergen II 3:9 beugen und auch für Uesen reichte es nicht zu einem Punktgewinn gegen den TV Falkenberg – 6:9.
Urumovic hat es in der Hand
Meyers Fehlen weggesteckt

Meyers Fehlen weggesteckt

Bücken - Erfolgreicher Spieltag für die hiesigen Vertreter in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren: Aufstiegsaspirant MTV Bücken wahrte durch ein 9:4 beim SV Marienwerder seine Chancen auf die Vizemeisterschaft und der TSV Heiligenrode II beseitigte durch ein schneidiges 9:3 beim TuS Gümmer II die letzten Zweifel am Klassenerhalt. Woran selbst das 7:9 in Langreder nichts mehr ändern dürfte.
Meyers Fehlen weggesteckt
Volleyball: TV Badens U13 bejubelt den Bezirkstitel

Volleyball: TV Badens U13 bejubelt den Bezirkstitel

Baden - Heimvorteil genutzt! Der TV Baden holte den Titel des Volleyball-Bezirksmeisters in der männlichen U13-Altersklasse. An der Endrunde der Region Bremen-Lüneburg nahmen der Gastgeber mit zwei Teams (unser Bild) sowie der SVG Lüneburg, der VfL Stade und der TSV Stelle teil.
Volleyball: TV Badens U13 bejubelt den Bezirkstitel
Neeltje Cordes liefert ein ganz starkes Rennen ab

Neeltje Cordes liefert ein ganz starkes Rennen ab

Rodewald - Auf wenig Interesse von Seiten der Läufer aus dem KLV Diepholz trafen die gemeinsamen Kreismeisterschaften im Crosslauf, die vom KLV Nienburg in Zusammenarbeit mit dem SSV Rodewald ausgerichtet wurden.
Neeltje Cordes liefert ein ganz starkes Rennen ab
Starke Leistung des Fast-Absteigers

Starke Leistung des Fast-Absteigers

Twistringen - Wer unten steht, der hat das Pech als ständigen Begleiter: Einmal mehr bewahrheitete sich auch für den SC Twistringen diese alte Sportlerweisheit. Denn: Höchst unglücklich mit 6:9 zog das Tabellenschlusslicht der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren gegen den SV Arminia Hannover den Kürzeren und zementierte so seinen letzten Tabellenplatz.
Starke Leistung des Fast-Absteigers
Kreispokal: Reges Interesse an der Auslosung

Kreispokal: Reges Interesse an der Auslosung

Bramstedt - Eine gute Quote: Abgesandte aus elf Vereinen, die noch in einem der verschiedenen Kreispokal-Wettbewerbe der Frauen, Männer und Alten Herren vertreten sind, waren am Montagabend zur Auslosung der Viertelfinal-Begegnungen ins Vereinsheim des TSV Bramstedt gekommen.
Kreispokal: Reges Interesse an der Auslosung
Muzzicato bleibt dem TBU treu

Muzzicato bleibt dem TBU treu

Uphusen - Von Kai Caspers. Ginge es rein nach den erzielten Ergebnissen – Benedetto Muzzicato müsste sich ernsthaft Sorgen um seinen Job als Trainer des Fußball-Oberligisten TB Uphusen machen. Genau das Gegenteil ist aber der Fall.
Muzzicato bleibt dem TBU treu
Knapper 3:2-Sieg im Torwandschießen gegen Neureuther

Knapper 3:2-Sieg im Torwandschießen gegen Neureuther

Diepholz - Von Malte Rehnert. Es begann mit einem Anruf von Jörg Behrens. Ganz harmlos eigentlich. Doch einige Zufälle später stand Romulus-Ovidiu Muresan-Kis plötzlich im „aktuellen Sportstudio“ des ZDF.
Knapper 3:2-Sieg im Torwandschießen gegen Neureuther
„Die komplette Saison ist chaotisch gewesen“

„Die komplette Saison ist chaotisch gewesen“

Rotenburg - Pia Mankertz ist nicht nur die Kapitänin der Avides Hurricanes – sie ist auch Leistungsträgerin und Identifikationsfigur. Nach dem feststehenden Abstieg aus der Basketball-Bundesliga fragten wir bei ihr nach.
„Die komplette Saison ist chaotisch gewesen“
Avides Hurricanes – der Name bleibt

Avides Hurricanes – der Name bleibt

Rotenburg - Von Matthias Freese. Die Enttäuschung über den Abstieg ist noch ganz präsent, doch die ersten Pflöcke für die Zukunft sind bereits eingeschlagen. Und die Basketballerinnen der Avides Hurricanes werden auch in der zweiten Liga ihren Namen behalten, auf den sie seit 2011 hören.
Avides Hurricanes – der Name bleibt
7:7 – Susanne Hoßfeld bietet Top-Leistung

7:7 – Susanne Hoßfeld bietet Top-Leistung

Holtum (Geest) - Mit diesem Punktgewinn hatten die TT-Damen des TSV Holtum (Geest) nicht gerechnet: Im Landesliga-Duell beim FSC Stendorf gelang ein 7:7. „Ein Riesen-Erfolg für uns, weil wir Stendorf als Spitzenteam ansehen“, freute sich Mannschaftsführerin Corinna Völker. Wobei das Quartett aus dem Kreis Verden auch davon profitierte, dass die starke Maike Henze verletzungsbedingt nur im Doppel antreten konnte. Was aber die Leistung der Gäste keinesfalls schmälert.
7:7 – Susanne Hoßfeld bietet Top-Leistung
Sören Rudeck geht zurück nach Varrel

Sören Rudeck geht zurück nach Varrel

Brinkum - Einen besseren Abschied gibt es nicht: Mit einem 6:0-Heimsieg über das Schlusslicht Bremer TC von 1912 haben die Tennisspieler des Nordwestligisten FTSV Jahn Brinkum die Hallensaison beendet – für sie war es die letzte Saison im Herrenbereich. Ab dem Sommer spielen sie im Herren-30-Team.
Sören Rudeck geht zurück nach Varrel
Hartjes Return ist die Erlösung

Hartjes Return ist die Erlösung

Barrien - Mit einem unerreichbaren Rückhandreturn erlöst Florian Hartje seinen Doppelpartner Tobias Kuhlmann und seine anderen Teamkameraden. Der Jubel, vor allem die Erleichterung ist groß.
Hartjes Return ist die Erlösung
Lea Wesemann glänzt in Gelände und Springen

Lea Wesemann glänzt in Gelände und Springen

Langwedel - In guter Form präsentierte sich bei einer Indoor-Vielseitigkeitsprüfung in Uetzingen die junge Langwedelerin Lea Wesemann (RV Alte Aller Langwedel-Daverden).
Lea Wesemann glänzt in Gelände und Springen
Verden/Brunsbrock: U17 kehrt mit Bronze zurück

Verden/Brunsbrock: U17 kehrt mit Bronze zurück

Verden - Die U17-Mannschaft des JFV Verden/Brunsbrock erreichte bei der Futsal-Landesmeisterschaft der B-Junioren in Emmerthal (bei Hameln) im NFV Bezirk Hannover einen ausgezeichneten dritten Platz.
Verden/Brunsbrock: U17 kehrt mit Bronze zurück
Mauz verabschiedet sich mit Titel

Mauz verabschiedet sich mit Titel

Brinkum - Von Sandra Hellmers. Mission erfüllt: Der TuS Sudweyhe I beendet die Saison in der Korbball-Niedersachsenliga zwar mit zwei Niederlagen, aber als Meister und steigt damit direkt wieder in die Bundesliga Nord auf.
Mauz verabschiedet sich mit Titel
Kernebeck-Team bejubelt den Aufstieg

Kernebeck-Team bejubelt den Aufstieg

Baden - „Ja, das ist der Titel!“ Riesen-Jubel herrschte beim TV Baden II – in der Volleyball-Verbandsliga sicherte sich das Team um Erfolgstrainer Werner Kernebeck mit einem 3:1 (21:25, 25:18, 25:14, 25:17)-Sieg in Westerstede gegen die NWVV-Auswahl vorzeitig die Meisterschaft und steigt in die Oberliga auf.
Kernebeck-Team bejubelt den Aufstieg
Warnke treffsicher beim 32:14

Warnke treffsicher beim 32:14

Verden - Der TV Sottrum festigte in der Handball-Regionsoberliga der Frauen seinen vierten Tabellenplatz durch einen knappen 21:20-Erfolg gegen den TSV Daverden. Die HSG Cluvenhagen/Langwedel hatte dagegen wenig Mühe, um gegen die HSG Stuhr mit 32:14 zu gewinnen.
Warnke treffsicher beim 32:14
29:20 – Umstellung zahlt sich aus

29:20 – Umstellung zahlt sich aus

Verden - Dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdiente sich die HSG Verden-Aller in der Handball-Landesklasse den 29:20-Erfolg bei Kellerkind SVGO Bremen II.
29:20 – Umstellung zahlt sich aus
Intschede wahrt weiße Weste

Intschede wahrt weiße Weste

Intschede - Nach dem deutlichen 31:18 (15:10)-Erfolg in der Handball-Verbandsliga über den HBV 91 Celle bedurfte es nicht vieler Worte seitens des Trainerduos der weiblichen A-Jugend des TSV Intschede: „Wir sind zufrieden“, erklärten Michele Dahlendorf und Luisa Hahn unisono.
Intschede wahrt weiße Weste
Hannes Zilz beseitigt letzte Zweifel

Hannes Zilz beseitigt letzte Zweifel

Achim/Baden - Durch einen 34:31 (20:15)-Erfolg beim Tabellenletzten JSG Altenwalde/Otterndorf verbesserte sich die männliche B-Jugend der SG Achim/Baden in der Handball-Landesliga auf den fünften Platz.
Hannes Zilz beseitigt letzte Zweifel
Niedersachsenliga-Korbballerinnen halten Klasse

Niedersachsenliga-Korbballerinnen halten Klasse

Emtinghausen - Am letzten Spieltag der Saison mussten die Niedersachsenliga-Korbballerinnen des TSV Emtinghausen in den Kampf gegen den Abstieg ziehen. Trotz zwei schwerer Spiele gegen den Silber- und Bronzemedaillengewinner, die verloren gingen, verließ das Team in gewisser Weise als Sieger die Halle in Brinkum, konnte aber durch die 1:3 Punkte des FTSV Jahn Brinkum den Klassenerhalt bejubeln.
Niedersachsenliga-Korbballerinnen halten Klasse
Sulingens optimale Ausbeute

Sulingens optimale Ausbeute

SULINGEN - Vier Punkte an zwei Tagen, dazu der Sprung auf Platz zwei der Handball-Landesliga: „Das war eine Ausbeute nach Maß“, freute sich Trainer Hartmut Engelke gestern nach dem 35:30 (17:13)-Auswärtserfolg beim TSV Bremervörde II. Erst 45 Stunden zuvor hatte die seine Mannschaft die HSG Delmenhorst II mit 24:20 besiegt, dabei aber nicht vollends überzeugt.
Sulingens optimale Ausbeute
Phoenix zu fahrig im Abschluss

Phoenix zu fahrig im Abschluss

Twistringen - Die Luft wird dünner für die HSG Phoenix: Zwar bekamen es die abstiegsbedrohten Aufsteigerinnen gestern in eigener Halle immerhin mit dem Tabellendritten TV Dinklage zu tun, doch nach dem 21:34 (9:15) meinte HSG-Trainer Thomas Reinberg: „Mit dieser Leistung haben wir in der Oberliga definitiv nichts zu suchen.“ Aus der Kollektiv-Kritik nahm er Annemieke Kellmann heraus, die nach der Pause als Linksaußen ein gutes Spiel zeigte und zweimal traf.
Phoenix zu fahrig im Abschluss
Hurricanes sind abgestiegen: Auf Wiedersehen!

Hurricanes sind abgestiegen: Auf Wiedersehen!

Rotenburg - Es ist vorbei! Die Avides Hurricanes sind endgültig aus der Basketball-Bundesliga abgestiegen. Nach der 73:81 (33:35)-Niederlage beim Mitkonkurrenten ChemCats Chemnitz ist das Schlusslicht auch rechnerisch nicht mehr zu retten. „Es ist schwer, die Worte zu finden“, war Coach Mahir Solo, der erst Mitte Januar übernommen hatte, spürbar enttäuscht. „Es ist eine Mischung aus Wut und Traurigkeit. Ein schwerer Tag, eine schwere Saison“, gewährte er Einblicke in seinen Gemütszustand.
Hurricanes sind abgestiegen: Auf Wiedersehen!
Kempa-Trick von Wolters und Schirmacher das Highlight beim 36:26

Kempa-Trick von Wolters und Schirmacher das Highlight beim 36:26

Achim - Als die Partie der Handball-Landesliga längst zugunsten des Tabellenzweiten SG Achim/Baden II gegen Kellerkind ATSV Habenhausen III entschieden war, zauberten Jan Wolters und Max Schirmacher, der am Montag mit SG-Kreisläufer Erik Schmidt für ein halbes Jahr nach Australien geht, mit einem sehenswerten Kempa das 35:25 (58.) auf das Parkett. Am Ende stand vor gut 80 Zuschauern ein eindeutiges 36:26 (18:10) auf der Anzeigentafel. Trotz des Sieges des TuS Sulingen ist die SG weiter Zweiter, da das Team von der Weser zwei Spiele mehr ausgetragen hat.
Kempa-Trick von Wolters und Schirmacher das Highlight beim 36:26
Am Ende fehlen Alternativen

Am Ende fehlen Alternativen

Rotenburg - Nun hat es den Spitzenreiter wieder erwischt: Ein stark ersatzgeschwächter TuS Rotenburg kassierte in der Handball-Verbandsliga beim Tabellensechsten SG Neuenhaus/Uelsen mit 27:30 (13:13) seine zweite Saisonniederlage. Der Ausfall von fünf Stammkräften konnte trotz einer überzeugenden kämpferischen Leistung nicht kompensiert werden, weil Trainer Nils Muche in der entscheidenden Schlussphase beim Stande von 24:24 die Alternativen auf der Bank fehlten.
Am Ende fehlen Alternativen
Rademacher stinksauer: „Eine klare Fehlentscheidung!“

Rademacher stinksauer: „Eine klare Fehlentscheidung!“

Neerstedt - Gekämpft, geführt und am Ende doch knapp verloren: Die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt mussten sich trotz eines couragierten Auftritts beim Tabellenzweiten SG HC Bremen/Hastedt mit 29:30 (16:13) geschlagen geben und standen mal wieder mit leeren Händen da.
Rademacher stinksauer: „Eine klare Fehlentscheidung!“
Starke erst Hälfte – aber Uphusen belohnt sich nicht

Starke erst Hälfte – aber Uphusen belohnt sich nicht

Uphusen - Gleich im ersten Punktspiel des neuen Jahres wieder die alten Probleme: Fußball-Oberligist TB Uphusen präsentierte sich am Sonntag beim SC Spelle-Venhaus eine Halbzeit lang in prächtiger Verfassung – und stand am Ende doch mit leeren Händen da. 0:3 (0:0) musste sich die Muzzicato-Elf geschlagen geben. „Es ist einfach traurig, dass wir uns für die gute Leistung nicht belohnen. Spelle hat es uns in der zweiten Hälfte vorgemacht, richtig effektiv gespielt und daher auch verdient gewonnen“, haderte Coach Benedetto Muzzicato.
Starke erst Hälfte – aber Uphusen belohnt sich nicht
Weyhe wacht zu spät auf

Weyhe wacht zu spät auf

WEYHE - Der SC Weyhe rutscht weiter in Richtung Tabellenkeller in der Fußball-Bezirksliga Bremen. Auf dem eigenen Kunstrasenplatz gab es gestern ein 1:2 (1:2) gegen den Tabellendritten TV Bremen Walle. Co-Trainer Frank Seidel, der den beruflich verhinderten „Chef“ Julian Kreienhoop vertrat, meinte nach dem Match: „In der ersten Halbzeit hätte Walle den Sack schon zumachen können. Nach der Pause haben wir aber viel besser gespielt und hätten sogar einen Punkt verdient gehabt.“
Weyhe wacht zu spät auf
Der Traum 2. Liga kann wahr werden

Der Traum 2. Liga kann wahr werden

Baden - Großer Jubel herrschte auf Seiten des Volleyball-Drittligisten TV Baden: Während das Team von Trainer Peter-Michael Sagajewski beim ungefährdeten 3:0 (25:20, 25:17, 25:18)-Erfolg über Schlusslicht VfL Lintorf nichts anbrennen ließ, musste der direkte Konkurrent aus Aachen einen Punktverlust hinnehmen. „Damit ist uns der dritte Platz und das damit verbundene Qualifikationsspiel zur 2. Liga nicht mehr zu nehmen“, freute sich Sagajewski.
Der Traum 2. Liga kann wahr werden
Jens Haase – ein Sieg zum Abschied

Jens Haase – ein Sieg zum Abschied

Oyten - Von Kai Caspers. Zehn Minuten waren noch zu spielen in der Handball-Oberliga zwischen Gastgeber TV Oyten II und dem FC Schüttorf 09, als TVO-Trainer Jens Haase auf der Bank ein kleines Gespräch mit Carolin Pleß hatte und ihr im Anschluss mit einem Lächeln im Gesicht die Hand gab. Auf den ersten Blick vielleicht der Tatsache geschuldet, dass seine Mannschaft beim ungefährdeten 31:25 (17:12)-Erfolg schon zu diesem Zeitpunkt alles für sich geregelt hatte. Das war allerdings nicht der wahre Grund. Nein, vielmehr übergab Haase in diesem Moment symbolisch schon mal die Verantwortung an seine Nachfolgerin ab.
Jens Haase – ein Sieg zum Abschied
Brandt sieht einfach zu viele Fahrkarten

Brandt sieht einfach zu viele Fahrkarten

Oyten - „Es war durchaus eine Leistungssteigerung gegenüber den jüngsten Spielen zu erkennen, aber wir hatten immer noch mit 26 Fahrkarten zu viele Fehlwürfe“, urteilte Oytens Trainer Marius Brandt. Folge war, dass Neuling TV Oyten in der Handball-Landesliga der Männer bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen II mit 24:27 (11:15) verlor und nach der inzwischen sechsten Niederlage in Folge mit 12:26 Punkten und Tabellenplatz elf weiterhin in Abstiegsgefahr schwebt.
Brandt sieht einfach zu viele Fahrkarten
Leader Marin Wrede führt TSV Daverden zum Sieg

Leader Marin Wrede führt TSV Daverden zum Sieg

Daverden - Was für ein wichtiger Arbeitssieg des Handball-Verbandsligisten TSV Daverden, der sich am Wochenende durch einen knappen aber doch verdienten 28:26 (12:10)-Heimerfolg über den favorisierten ATSV Habenhausen II ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen konnte.
Leader Marin Wrede führt TSV Daverden zum Sieg
Arne von Seelen einziger Lichtblick

Arne von Seelen einziger Lichtblick

Achim - Was für ein gebrauchtes Wochenende: Denn die Reise zum Oberliga-Tabellennachbarn HSG Barnstorf/Diepholz hätten sich die Handballer der SG Achim/Baden quasi schenken können. Irgendwie wollte aber auch nichts klappen. „es wollte aber auch so gar nichts klappen“, konstatierte da später ein allerdings nur sehr bedingt angesäuerter SG-Coach Tobias Naumann nach dem glatten 23:33 (11:15). Trotz dieser Niederlage verweilen die Achimer weiter auf einem vierten Tabellenplatz.
Arne von Seelen einziger Lichtblick
Stuhrs Defensive lässt Fredenbeck III kaum Raum

Stuhrs Defensive lässt Fredenbeck III kaum Raum

Brinkum - Sie haben sich achtbar aus der Affäre gezogen: Die Landesliga-Handballer der HSG Stuhr unterlagen zwar am Samstag dem VfL Fredenbeck III mit 25:30 (13:15), doch HSG-Trainer Sven Engelmann zog hinterher trotzdem ein positives Fazit: „Meine Mannschaft hat durchweg clever und gut gespielt.“
Stuhrs Defensive lässt Fredenbeck III kaum Raum
Nur Effizienz ist Melchiorshauser Manko

Nur Effizienz ist Melchiorshauser Manko

Melchiorshausen - Es sollte einfach nicht sein für den TSV Melchiorshausen: Der Bremen-Ligist zeigte gestern Vormittag trotz ungewohnt früher Anstoßzeit auf dem Kunstrasenplatz des ESC Geestemünde einen starken Auftritt, verlor aber mit 0:1 (0:1). „Ich habe von uns eine gute Spielanlage gesehen, wir haben fast alles richtig gemacht, aber uns fehlte einfach das nötige Quäntchen Glück“, bilanzierte TSV-Trainer Wilco Freund.
Nur Effizienz ist Melchiorshauser Manko
Firma Stark kauft die Namensrechte an Bremen-Liga

Firma Stark kauft die Namensrechte an Bremen-Liga

Brinkum/Melchiorshausen - Die Bremen-Liga hat ab der kommenden Saison einen Partner. Die „Stark Gebäudereinigung GmbH“ wird mit Beginn der Spielzeit 2017/2018 Liga-Sponsor der höchsten BFV-Spielklasse, die dann den Namen „Stark Bremen-Liga“ tragen wird.
Firma Stark kauft die Namensrechte an Bremen-Liga
Drei Stunden im Zeichen des Sports

Drei Stunden im Zeichen des Sports

Rotenburg - Von Matthias Freese und Guido Menker (Fotos). Den Spruch des Abends prägte einer, der quasi außer Konkurrenz ausgezeichnet wurde. „Ich nehme das gerne an – aber in Vertretung aller Handballer, denn der Erfolg, den wir jetzt haben, ist ein Erfolg der Mannschaft“, meinte Friedrich Behrens, Handball-Boss des derzeit im Stimmungshoch liegenden TuS Rotenburg, nachdem er während der Sportlerehrung vor rund 800 Zuschauern mit der Ehrenmedaille der Arbeitsgemeinschaft Rotenburger Sportvereine bedacht worden war.
Drei Stunden im Zeichen des Sports
Sportlerwahl in Rotenburg

Sportlerwahl in Rotenburg

An Titelverteidiger Lukas Misere war bei der Sportlerwahl in Rotenburg kein Vorbeikommen. Der Leistungsträger des Handball-Verbandsligisten TuS Rotenburg erhielt 60,5 Prozent der Stimmen – die absolute Mehrheit. Bei den Sportlerinnen hatte Aerobic-Turnerin Flora Heyl (TuS Rotenburg) die Nase vorne.
Sportlerwahl in Rotenburg
Sportlerwahl: Absolute Mehrheit für Lukas Misere

Sportlerwahl: Absolute Mehrheit für Lukas Misere

Rotenburg - Von Mareike Ludwig und Guido Menker (Foto). Was für ein souveräner Sieg! An Titelverteidiger Lukas Misere war auch bei der Sportlerwahl 2016, die im Rahmen der Rotenburger Sportlerehrung in der Pestalozzihalle über die Bühne ging, kein Vorbeikommen. Der Leistungsträger des Handball-Verbandsligisten TuS Rotenburg erhielt 60,5 Prozent der Stimmen – die absolute Mehrheit. Auch sein Coach Nils Muche freute sich über reichlich Zuspruch und sicherte sich bei den Trainern den Titel. Bei den Sportlerinnen ging die Wahl hingegen etwas knapper aus. Aerobic-Turnerin Flora Heyl (TuS Rotenburg) hatte schließlich die Nase vorne. Und auch bei den Mannschaften hatte die Aerobic-Sparte Grund zum Jubeln, schließlich ging die Goldmedaille an das Erwachsenen-Team.
Sportlerwahl: Absolute Mehrheit für Lukas Misere
HSG Barnstorf/Diepholz überzeugt – 33:23

HSG Barnstorf/Diepholz überzeugt – 33:23

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Trotz der Ausfälle von mehreren Stammspielern setzte eine Rumpfmannschaft der HSG Barnstorf/Diepholz gestern Abend vor 250 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle ein Ausrufezeichen: Der Handball-Oberligist kämpfte den Tabellenvierten SG Achim/Baden mit 33:23 (15:11) nieder.
HSG Barnstorf/Diepholz überzeugt – 33:23
Brendel ist Brinkums brillanter „Butler“

Brendel ist Brinkums brillanter „Butler“

BRINKUM - Von Gerd Töbelmann. In Spielen gegen den TSV Grolland werden in dieser Saison beim Brinkumer SV Helden geboren. Beim 6:3 des Fußball-Bremen-Ligisten im Hinspiel war es der eingewechselte Dennis Krefta, der mit einem Hattrick in nur acht Minuten zum Matchwinner wurde. Gestern zog Marcel Brendel beim 7:0 (3:0)-Kantersieg auf dem eigenen Kunstrasenplatz mit einem Treffer sowie sage und schreibe vier Torvorlagen ganz groß auf.
Brendel ist Brinkums brillanter „Butler“
Muzzicato: „Wer sich jetzt nicht beweist, kann gehen“

Muzzicato: „Wer sich jetzt nicht beweist, kann gehen“

Uphusen - Von Frank von Staden. Die Wintervorbereitung vor der anstehenden Rückrunde in der Fußball-Oberliga, sie verlief beim abstiegsgefährdeten TB Uphusen, wie bei vielen anderen Clubs auch, etwas chaotisch. Bisher sahen die Kicker von Coach Benedetto Muzzicato mehr Asphalt und Hallenboden denn grünes Geläuf. Zudem konnte der Trainer in den Übungseinheiten desöfteren nur ein Rumpfteam begrüßen. Schon deshalb weiß Muzzicato noch gar nicht, was für eine Elf er am Sonntag beim SC Spelle-Venhaus im ersten Punktspiel nach der Pause aufbieten kann.
Muzzicato: „Wer sich jetzt nicht beweist, kann gehen“
Reinberg: „Es muss alles besser laufen“

Reinberg: „Es muss alles besser laufen“

Twistringen - Nach fünf Niederlagen in Folge nimmt der Druck bei den Oberliga-Handballerinnen der HSG Phoenix zu. Morgen erwartet der Aufsteiger um 16.15 Uhr in der Twistringer Sporthalle den spielstarken Tabellendritten TV Dinklage. „
Reinberg: „Es muss alles besser laufen“