Ressortarchiv: Lokalsport

„Es geht mit Schwung weiter“

„Es geht mit Schwung weiter“

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Endspurt! Das Jahr 2014 ist auf der Zielgeraden. Im Interview lässt Peter Ache die vergangenen 365 Tage aus sportlicher Sicht Revue passieren und gibt einen Ausblick auf die kommenden zwölf Monate. Der 55-jährige Wardenburger ist seit 2004 Vorsitzender des Kreissportbundes (KSB) im Landkreis Oldenburg.
„Es geht mit Schwung weiter“
Streckenrekorde pulverisiert

Streckenrekorde pulverisiert

Uenzen - Von Gerd Töbelmann. Dieses Jubiläum war wirklich aller Ehren wert. Bei der 30. Auflage des Vor-Silvesterlaufes der Sportfreunde Uenzen (insgesamt 107 Teilnehmer) war das Starterfeld bei den Männern noch nie so gut besetzt wie gestern. Neben den Mehrfach-Gewinnern Frank Themsen (LG Bremen Nord/zehn Siege) und Horst Wittmershaus (SC Weyhe/fünf) trat erstmals auch Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr), immerhin aktueller Gewinner des Bremen-Marathons, über die 6,1 Kilometer lange Strecke an.
Streckenrekorde pulverisiert
„Einige Teams scheuen das Verletzungsrisiko“

„Einige Teams scheuen das Verletzungsrisiko“

Rotenburg - Von Matthias Freese. Sind die Hallenkreismeisterschaften der Fußballer noch zukunftsfähig oder ist der „Budenzauber“ vom Aussterben bedroht? Vor zehn Jahren nahmen noch 49 Teams daran teil, bei der am Wochenende startenden Ausgabe 2015 sind es nur noch 36, verteilt auf sechs Vorrundengruppen. Mit dem FC Alfstedt/Ebersdorf, TSV Groß Meckelsen, TSV Bülstedt/Vorwerk, MTSV Selsingen und SV Hamersen fehlen gleich fünf Kreisligisten. Über die Gründe und Perspektiven sprachen wir mit Frank Michaelis aus Lauenbrück. Er ist seit zwei Jahren Leiter dieser Titelkämpfe.
„Einige Teams scheuen das Verletzungsrisiko“
Behling: Es gilt eine große Aufgabe zu lösen

Behling: Es gilt eine große Aufgabe zu lösen

Langwedel - Von Dietmar Seesko. Die besinnlichen Weihnachtstage sind vorbei, viele sportliche Events des Jahres Geschichte, 2015 liegt vor uns – viel Zeit, sich mit zurückliegenden und kommenden Ereignissen zu befassen. Prädestiniert dafür ist Gerhard Behling, Vorsitzender des Kreissportbundes und Chef von rund 56000 Sportlern im Kreis Verden, der im folgenden Interview Stellung zu vergangenen und künftigen Highlights nimmt.
Behling: Es gilt eine große Aufgabe zu lösen
Sechs Siege für Manuel Bammel

Sechs Siege für Manuel Bammel

Verden - In überragender Form präsentierte sich auf den Turnieren in Zierow (Mecklenburg-Vorpommern) und Tangstedt (Schleswig-Holstein) Dressurreiter Manuel Bammel (RV Graf von Schmettow). Der für die Zuchtgemeinschaft Sahlmann & Schmitz auf dem Hof Rosenthal (Bleckede bei Lüneburg) reitende Manuel Bammel gewann mit dem siebenjährigen Hannoveraner Wallach Hayden und dem gleichaltrigen Wallach Rosenthal's Royston nicht weniger als sechs Dressurprüfungen der Kl. S und eine der Klasse M**.
Sechs Siege für Manuel Bammel
Ott ist schon wieder weg – Yilmaz auch?

Ott ist schon wieder weg – Yilmaz auch?

Rotenburg - Von Matthias Freese. Was für eine zweifelhafte Ehre: So kurzzeitig wie Stürmer Ture Ott war bisher wohl kaum ein Kicker bei den Oberliga-Fußballern des Rotenburger SV unter Vertrag. Nach drei absolvierten Spielen trennen sich die Wege bereits wieder. „Es passte einfach nicht“, bemerkt Trainer Jan Fitschen. Mit Ferdi Yilmaz plant zudem ein weiterer Angreifer seinen Wechsel.
Ott ist schon wieder weg – Yilmaz auch?
Hansa will Männer-Triple

Hansa will Männer-Triple

Fahrenhorst - Von Gerd Töbelmann. Wie wird das Wetter? Ist es kalt? Liegt Schnee? Ist der Boden gefroren oder eher matschig? Gibt es vielleicht eine neue Rekordbeteiligung? Alles Fragen, die morgen ab 13.30 Uhr beantwortet werden, wenn der LC Hansa Stuhr im Fahrenhorster Badenholz seinen mittlerweile 38. Silvesterlauf veranstaltet.
Hansa will Männer-Triple
Tobias Kuhlmann in der Halle neue Nummer eins

Tobias Kuhlmann in der Halle neue Nummer eins

Barrien - Mit einer völlig veränderten Aufstellung starten die Tennisherren des Barrier TC in die neue Hallensaison der Landesliga. Bei der Zielsetzung hält sich BTC-Kapitän Florian Hartje (noch) zurück: „Mit dem Abstieg wollen wir nichts zu tun haben. Stattdessen wollen wir oben mitspielen.“
Tobias Kuhlmann in der Halle neue Nummer eins
Gatzemann gewinnt „Foto-Finish“

Gatzemann gewinnt „Foto-Finish“

Sottrum - Von Matthias Freese. Für Robert Gatzemann war es „ein großes Lotteriespiel“, für Turnierleiter Reinhard Piehl eine ganz einfache Rechnung: Bis zur Sie-gerehrung musste sich der 26-jährige Lokalmatador des Schachclubs Sottrum gedulden, ehe für ihn der hauchdünne Sieg in Gruppe drei der Jahresschluss-Open feststand. Deutlich klarer war da die Entscheidung in der Gruppe der Spitzen-Strategen gewesen: Ilja Schneider, Bundesliga-Crack (SF Berlin) und Internationaler Meister (DWZ 2487), triumphierte frühzeitig mit 10,0 Punkten und damit zwei Zählern Vorsprung vor Gerlef Meins (Werder Bremen).
Gatzemann gewinnt „Foto-Finish“
Der Ärger war doch vorhersehbar

Der Ärger war doch vorhersehbar

Kreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. Gerade erst da – schon wieder weg! Das kurze Gastspiel des Ture Ott beim Rotenburger SV war vorhersehbar.
Der Ärger war doch vorhersehbar
Gruner denkt schon an die Verbandsliga

Gruner denkt schon an die Verbandsliga

Brinkum - Abschiedstour Teil zwei? Nachdem die Tennisherren des FTSV Jahn Brinkum im Sommer aus der Landesliga abgestiegen sind, stehen auch in dieser Hallensaison alle Zeichen auf Landesliga-Abstieg.
Gruner denkt schon an die Verbandsliga
Barnstorf die Underdogs, aber Schlicker freut sich drauf

Barnstorf die Underdogs, aber Schlicker freut sich drauf

Barnstorf - Seit knapp 20 Jahren schlägt Marco Schlicker schon für den TC GW Barnstorf auf. In dieser Hallensaison wird sich sein lang gehegter Traum endlich erfüllen: Das Barnstorfer Herrenteam tritt zum ersten Mal in der Tennis-Oberliga an.
Barnstorf die Underdogs, aber Schlicker freut sich drauf
Gemeinsames Ziel vor der Trennung

Gemeinsames Ziel vor der Trennung

Varl - Von Andreas Gerth. Erst gemeinsam den Klassenerhalt schaffen, dann jeder für sich neue Herausforderungen in Angriff nehmen: Fußball-Bezirksligist SpVg. Union Varl und Trainer Sebastian Numrich beenden am Saisonende ihre langjährige Zusammenarbeit. Zuvor gibt es ein großes, gemeinsames Ziel.
Gemeinsames Ziel vor der Trennung
Marlene und Maria: Erneut DM im Visier

Marlene und Maria: Erneut DM im Visier

Verden - Top-Leistung und die Hoffnung auf eine sportliche glanzvolle Zukunft – das sind die kleinen Merkmale der jungen Sportschützinnen Marlene Rüpke vom SV Ahnebergen-Barnstedt und Maria Schabow vom SV Bendingbostel. Beide sind im Leistungskader des KSV Verden und haben erneut das Ziel, an der DM in München teilzunehmen.
Marlene und Maria: Erneut DM im Visier
Dark Fighter feiert strahlenden Jahresabschluss

Dark Fighter feiert strahlenden Jahresabschluss

Verden - Super Jahresabschluss für Trainerin Jördis-Ina Meinecke (Eitze) und den Stall Moorbock (Armsen). Am letzten deutschen Renntag in diesem Jahr in Dortmund zeigte bei widrigen Wetterbedingungen der fünfjährige Wallach Dark Fighter noch einmal sein wahres Gesicht. Er gewann auf der Sandbahn einen Ausgleich IV über die Fliegerdistanz von 1200 Meter leicht mit zweieinhalb Längen Vorsprung. Es war der zweite Sieg in diesem Jahr für den von Jördis-Ina Meinecke selbst gezogenen Wallach.
Dark Fighter feiert strahlenden Jahresabschluss
Marie Baumgart: Premiere in der Höveler-Trophy

Marie Baumgart: Premiere in der Höveler-Trophy

Verden - Das Bundesnachwuchschampionat der Pony-Springreiter wurde 1989 ins Leben gerufen, um den Springreiternachwuchs in Deutschland gezielt zu sichten und zu fördern. Zunächst war das Hallenreitturnier in der Bremer Stadthalle der Veranstaltungsort, aber seit dem Jahr 2002 findet das Finale in der Verdener Niedersachsenhalle im Rahmen der VER-Dinale statt. Die Prüfung steht seit vielen Jahren unter dem Patronat der Höveler Spezialfutterwerke GmbH & Co. KG aus Dormagen, einem der bedeutendsten Pferdefutter-Hersteller Europas.
Marie Baumgart: Premiere in der Höveler-Trophy
Blasheimer lassen den Favoriten wackeln

Blasheimer lassen den Favoriten wackeln

Hüllhorst - Von Andreas Gerth. Der Favorit wackelte, fiel aber nicht: Landesligist TuS Tengern hat seinen Titel beim Altkreis-Hallen-Masters in Hüllhorst verteidigt. Das Endspiel gegen das Überraschungsteam des BSC Blasheim gewann Tengern nach Neunmeterschießen. Dritter wurde die Mannschaft von Gastgeber SV Hüllhorst-Oberbauerschaft, ebenfalls nach einem Sieg im Neunmeterschießen gegen BW Vehlage.
Blasheimer lassen den Favoriten wackeln
Schneider raubt Meins die Hoffnung

Schneider raubt Meins die Hoffnung

Sottrum - Von Matthias Freese. Der König ist tot, es lebe der König! So einige Monarchen kamen gestern im Gasthof Röhrs ums Leben – nur bei Duong Lai Hop (Werder Bremen) und Ilja Schneider (SF 1903 Berlin) überlebte die entscheidende Figur des Schachspiels jedes Mal. Beide führen mit 5,0 Punkten nach dem ersten Tag der 22. Jahresschluss-Open des SC Sottrum die Wertung der Gruppe eins, also der Cracks, an. Eine siegreife Leistung zeigt bis dato auch Robert Gatzemann in Gruppe drei. Der Lokalmatador liegt vor den noch ausstehenden fünf Runden, die heute ab 10 Uhr starten, auf Platz eins
Schneider raubt Meins die Hoffnung
Erst Mannel, dann Rogalsky

Erst Mannel, dann Rogalsky

Espelkamp - Der Dielinger Rainer Mannel schlägt die Brücke, zur nächsten Saison 2015/2016 übernimmt dann mit Wilhelm Rogalsky ein bekannter Spieler aus den eigenen Reihen: Der Lübbecker Fußball-A-Ligist TuRa Espelkamp hat die Weichen für die nächsten Monate gestellt und Lösungen für die Nachfolge von Trainer Klaus Schmitz gefunden.
Erst Mannel, dann Rogalsky
Jens Dreyer: „Mein Koffer in Achim wird nun geöffnet“

Jens Dreyer: „Mein Koffer in Achim wird nun geöffnet“

Achim/Uesen - Von Ulf von der Eltz. Die Not war groß für die U19 der JSG Achim-Uesen. Coach Patrick Rehmstedt trat noch während der Hinrunde aus beruflichen Gründen zurück, Waldemar Kammer konnte nur bis Jahresende einspringen, weil er sich im Schichtdienst befindet – aber jetzt hat die Landesliga-Elf wieder einen festen Trainer: Jens Dreyer übernimmt für ein halbes Jahr.
Jens Dreyer: „Mein Koffer in Achim wird nun geöffnet“
Chan: Deutschlands Bester zum vierten Mal

Chan: Deutschlands Bester zum vierten Mal

Verden - Einen Tag vor Heiligabend schickte der Stall Moorbock (Armsen) beim Sandbahnrenntag in Dortmund noch einmal den von Jördis-Ina Meinecke (Eitze) trainierten sechsjährigen Wallach Dark Fighter an den Start. Mit der jungen Lena Maria Mattes im Sattel kam Dark Fighter in einem über 1200 Meter führenden und mit einem Dutzend Pferden besetzten Ausgleich IV schlecht vom Start weg.
Chan: Deutschlands Bester zum vierten Mal
Tennis: Verdens Nike Tümmers holt den Turnier-Titel

Tennis: Verdens Nike Tümmers holt den Turnier-Titel

Verden - Mit sechs Kindern aus dem Regionskader fuhren Oliver Mutert, leitender Trainer der Tennis-Region Aller-Oste-Wümme, und Trainerin Laura Weber zum Weihnachts-Mini-Cup nach Mühlheim. Bei diesem Turnier fließt neben dem Match auch die Motorik in die Wertung ein.
Tennis: Verdens Nike Tümmers holt den Turnier-Titel
Schriefer und Landwehr feiern Vierfach-Siege

Schriefer und Landwehr feiern Vierfach-Siege

Sulingen - Etwas verfrüht fanden die Kreismeisterschaften 2015 über die langen Schwimmstrecken schon am Ende dieses Jahres statt. Im Sulinger Hallenbad ging es für 50 Aktive aus sieben Vereinen über 400, 800 und 1500 Meter Freistil sowie über 400 Meter Lagen zur Sache. Jule Schriefer vom Weyher SV und Dennis Landwehr vom Grafen-Schwimmteam Hoya-Bruchhausen heimsten sämtliche Titel der offenen Wertung ein.
Schriefer und Landwehr feiern Vierfach-Siege
Acht Mannschaften noch im Rennen

Acht Mannschaften noch im Rennen

Hüllhorst - Gesucht wird der Sieger des Altkreis-Hallen-Masters. Ermittelt wird dieser am morgigen Sonntag, 28. Dezember, in der Hüllhorster Sporthalle.
Acht Mannschaften noch im Rennen
Der Meister der Hindernisse

Der Meister der Hindernisse

Scheeßel - Von Jürgen Honebein. Heiko Wahlers hat ein ganz besonders zeitintensives Hobby: Seit 1990 gibt der Scheeßeler bei Reitturnieren als Parcoursbauer vor, welche Linienführung die Springprüfungen haben und wie viele Hindernisse in welcher Zeit überwunden werden müssen. Der 51-jährige selbstständige Versicherungskaufmann zählt seit Jahren nicht nur zu den Besten seiner Zunft in Deutschland, sondern ist inzwischen auch auf internationaler Ebene bekannt.
Der Meister der Hindernisse
Vor-Silvesterlauf feiert Jubiläum

Vor-Silvesterlauf feiert Jubiläum

Uenzen - Am Dienstag feiern die Sportfreunde Uenzen ein beachtliches Jubiläum, denn bereits zum 30. Mal geht der Vor-Silvesterlauf über die Bühne. Organisator Gert Kracke rechnet dabei mit etwa 100 Startern, die sich ab 14.45 Uhr (Walker und Nordic Walker) bzw. um 15.00 Uhr (Läufer) auf den 6,1 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel am Uenzer Dorfgemeinschaftshaus machen. Titelverteidiger und gleichzeitig auch Streckenrekordhalter sind Christiane Golenia (LC Hansa Stuhr) und Frank Themsen (LG Bremen-Nord).
Vor-Silvesterlauf feiert Jubiläum
„Die Drei sind eine Bereicherung“

„Die Drei sind eine Bereicherung“

Scheeßel - Ein altes Sprichwort lautet „Alle guten Dinge sind drei“. Das trifft auch auf den TV Scheeßel zu, wenn von den drei Handballerinnen Mariam, Samira und Hadidja Kpekpassi die Rede ist. Alle drei in Deutschland geborenen Schwestern wohnen mit ihren aus dem westafrikanischen Togo stammenden Eltern seit vielen Jahren in Scheeßel und fühlen sich dort pudelwohl. „Die Drei sind eine Bereicherung für den Verein – und das nicht nur sportlich, sondern auch in menschlicher Hinsicht“, lobt Abteilungsleiterin Ina Hanck.
„Die Drei sind eine Bereicherung“
Meyer: „Es ist noch ein langer Weg“

Meyer: „Es ist noch ein langer Weg“

Verden - Von Björn Lakemann. Die aktuelle Saison in der Handball-Landesliga der Männer – sie steht ohne Zweifel ganz im Zeichen der Teams aus dem Kreis Verden. Angeführt wird das Quartett von der SG Achim/Baden II. Das Team von Carsten Meyer hat bislang erst einen Minuspunkt auf dem Konto und damit beste Chancen im Kampf um den Aufstieg. In Lauerstellung liegt der TSV Daverden als Tabellendritter. Ebenfalls im Soll sind die HSG Verden-Aller und der TSV Morsum mit Plätzen in der ersten Tabellenhälfte.
Meyer: „Es ist noch ein langer Weg“
Weihnachtsgrüße aus Rotenburg
Video

Weihnachtsgrüße aus Rotenburg

Sie stammen aus Brasilien, den USA, Polen, Tschechien, Bosnien-Herzegowina oder Kasachstan – und sind alle im Altkreis Rotenburg aktiv: Wir haben Sportler nach ihrem Weihnachtsgruß in ihrer Landessprache gefragt. Im Video zu sehen sind: Katarina Flasarova, Zlatan Burina, Jaime Wink, Dariusz Sztorc, Ashley Harris, Johann Knodel.
Weihnachtsgrüße aus Rotenburg
Wnuck beerbt Brinkmann

Wnuck beerbt Brinkmann

Sulingen - Von Arne Flügge. Spekuliert wurde schon länger, seit gestern nun ist es amtlich: Björn Wnuck wird ab der kommenden Saison neuer Trainer des Fußball-Landesligisten TuS Sulingen. Der 30-Jährige tritt damit die Nachfolge von Walter Brinkmann an, der den Club nach fünf Jahren auf eigenen Wunsch verlässt. „Wir hatten sehr gute Gespräche mit Björn und freuen uns, dass unser Wunschkandidat seine Zusage gegeben hat“, sagte TuS-Abteilungsleiter Ralf Knake.
Wnuck beerbt Brinkmann
Marcel Hesselmann beweist Landesliga-Format

Marcel Hesselmann beweist Landesliga-Format

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Den Namen seines Informanten möchte Josef Vornhagen nicht verraten. „Aber für den Tipp kann ich mich nur bedanken“, sagt der Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Oythe. Auf Empfehlung des Ungenannten beobachtete er Marcel Hesselmann und lud den Abwehrspieler des Bezirksligisten VfL Wildeshausen zum Probetraining ein. „Da hat Marcel einen tollen Eindruck hinterlassen“, schwärmt Vornhagen, und nun, ein gutes halbes Jahr später, ist klar: „Er hat auf alle Fälle Landesliga-Format.“
Marcel Hesselmann beweist Landesliga-Format
Sean Hahnefeldt mit blitzsauberer Serien-Bilanz

Sean Hahnefeldt mit blitzsauberer Serien-Bilanz

Syke - Das nennt man wohl ein „internationales Starterfeld“: Beim 34. Countrylauf Syke-Weyhe-Syke gewann der Franzose Cedric Schramm am Sonntag den Halbmarathon. Und bei den Frauen lief eine Lettin ganz vorn mit: Liene Puke aus Lettland kam auf den vierten Platz. Mit der Gesamtwertung des Cross-Fünfers hatten die beiden weitgereisten Gäste allerdings nichts zu tun. Im Männer-Halbmarathon reichte Andreas Oberschilp von der LG Bremen-Nord zum Ende ein zweiter Platz hinter Schramm zum Seriensieg, bei den Frauen gewann Janina Heyn von den Buntentor Roadrunners die Gesamtwertung über diese Distanz.
Sean Hahnefeldt mit blitzsauberer Serien-Bilanz
Bassum 1848 hält Kurs auf die 1. Liga

Bassum 1848 hält Kurs auf die 1. Liga

Bassum - Die Weste bleibt sauber. Die Luftpistolenschützen des SV Bassum von 1848 konnten in der 2. Bundesliga beim Wettkampf in Aurich erneut zwei Siege einstreichen und festigten damit ihre Tabellenführung.
Bassum 1848 hält Kurs auf die 1. Liga
Über die Emotionen zum Punktgewinn

Über die Emotionen zum Punktgewinn

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Gut, dass heute Weihnachten ist. Von diesem Spiel muss man sich erst einmal in Ruhe erholen. 35:35 (16:18) trennten sich gestern Abend der TuS N-Lübbecke und TBV Lemgo in einem kampfbetonten Ostwestfalenderby mit wechselnden Führungen, jeder Menge Emotionen und gerechtem Ausgang.
Über die Emotionen zum Punktgewinn
Nach Sieg zum „Straftraining“

Nach Sieg zum „Straftraining“

Stemwede - Den besten Spruch während der drei Turniertage in der Dielinger Sporthalle lieferten die beiden Trainer der Bramscher B-Junioren. „Eigentlich wollten wir dieses Turnier ohne Gegentor gewinnen, das riecht jetzt nach Straftraining“, scherzten Rainer Barz und Lothar van den Berg, nachdem ihre Mannschaft das Endspiel gegen den SV Schnathorst „nur“ mit 5:2 gewonnen hatte.
Nach Sieg zum „Straftraining“
Handicap? Na und!

Handicap? Na und!

Weyhe - Von Daniel Wiechert. Es braucht nur Sekunden, bis Nick Hämmerling seine Leidenschaften verrät. Nonverbal. Kaum durch die Tür springt mir ein quietschfideler 28-Jähriger entgegen. Er packt seine Sporttasche – am Abend steht Ausdauertraining für den Triathleten an. Auf der Suche nach der Trinkflasche für die Übungseinheit stolpert Hämmerling über die am Bett lehnende Gitarre – Musik: sein zweiter Lebensinhalt. Doch nicht nur Hämmerling in Aktion, auch seine Wohnung selbst lässt tief blicken. An der Wand schaut mich Hämmerling als vielleicht dreijähriger Dotz an – mit dem Mikro in der Hand auf der Bühne stehend. Jeder, der seine Heimstätte betritt, sieht, was den 28-Jährigen bewegt. Jeder? Nein. Hämmerling nicht. Er ist blind. Von Geburt an.
Handicap? Na und!
SVV Hülsen holt Bauer

SVV Hülsen holt Bauer

Hülsen - Weiterer Neuzugang für den SVV Hülsen: Nach Hammat Turgay vom Kreisklassen-Team SV Hönisch (wir berichteten exklusiv) schnürt nun auch Benjamin Bauer die Stiefel für den Kreisligisten. Seinen Abschied vom TSV Wietzen (Bezirksliga Hannover) zur Winterpause hatte der Offensivspieler bereits seit längerer Zeit angekündigt. Die Vorwärts-Kicker rangieren derzeit mit elf Punkten Rückstand auf den TSV Ottersberg II auf Platz zwei der Kreisliga. Der würde am Saisonende zur Bezirksliga-Relegation berechtigen.
SVV Hülsen holt Bauer
Paula Schlenker – auf den Spuren Hermann Schriddes

Paula Schlenker – auf den Spuren Hermann Schriddes

Verden - Erstmals wird in Verden im Rahmen der VER-Dinale (29. Januar bis 1. Februar 2015) das Finale um den „Hermann-Schridde-Gedächtnis-Preis“ ausgetragen. Bisher war es immer bei den German Classics in Hannover, die es aber mangels Sponsoren nicht mehr gibt. 16 Junioren und Junge Reiter der Jahrgänge 1993 und jünger aus den Vereinen der Pferdesportverbände Hannover und Bremen haben sich hierfür im Laufe des Jahres auf acht verschiedenen Turnierplätzen qualifiziert.
Paula Schlenker – auf den Spuren Hermann Schriddes
Helmut Pfleger: „Schach ist Sport“

Helmut Pfleger: „Schach ist Sport“

Sottrum - Von Manfred Klein. Ein Grußwort von prominenter Seite hat der Schachclub Sottrum für sein Jahresschluss-Open am Sonntag und Montag, 28. und 29. Dezember, erhalten: Dr. Helmut Pfleger (71), Schachgroßmeister aus München, wünscht dem Turnier und dem Verein viel Erfolg. Pfleger moderierte jahrzehntelang Schach-Weltmeisterschaften und andere große Turniere im Fernsehen. Und: Pfleger – er gilt mit einer Elo von 2545 (internationale Schachleistungszahl) als Weltmeister im Amateurschach – ist Ehrenmitglied im SC Sottrum.
Helmut Pfleger: „Schach ist Sport“
Neumann nah dran an nationaler Elite

Neumann nah dran an nationaler Elite

Bramstedt - Eine junge Schützin vom Schützenverein Bramstedt war bei den Landesmeisterschaften des Jahres 2014 eine der erfolgreichsten Sportlerinnen überhaupt. Mit sieben Titeln in vier Disziplinen hatte Annika Neumann eine fast perfekte Ausbeute.
Neumann nah dran an nationaler Elite
Diepholz überwintert auf Platz zwei

Diepholz überwintert auf Platz zwei

Diepholz - Der 1. SC Diepholz hat zum Jahresabschluss seine Ambitionen auf Platz zwei in der Squash-Bundesliga Nord untermauert. Nach einer starken Teamleistung in Neumünster (fünf Punkte geholt) wird der Traum von den Playoffs zur Endrunde um die Deutsche Meisterschaft immer realistischer. Dennis Jensen, Spielertrainer beim 1. SC Diepholz, strahlte nach den letzten Partien des Jahres: „Wie die Jungs nach diesem intensiven Jahr nochmal alles gegeben haben, war beeindruckend.“
Diepholz überwintert auf Platz zwei
Im „Weihnachtsspiel“ bleibt die Freundschaft außen vor

Im „Weihnachtsspiel“ bleibt die Freundschaft außen vor

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Dirk Beuchler und Florian Kehrmann sind Freunde und der nächste gemeinsame Skiurlaub ist schon geplant. Heute Abend in der Merkur-Arena jedoch müssen sich die beiden streiten – um die zwei Punkte im Ostwestfalenderby der Handball-Bundesliga, die sowohl der TuS N-Lübbecke als auch der Tabellenvorletzte TBV Lemgo für einigermaßen versöhnliche Weihnachten unbedingt brauchen.
Im „Weihnachtsspiel“ bleibt die Freundschaft außen vor
Diephaus lässt es krachen

Diephaus lässt es krachen

Wildeshausen - Bestens von ihrer ersten Saisonniederlage erholt präsentierten sich die Verbandsliga-Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen. Nach dem 1:3 bei der VG Delmenhorst/Stenum gewann der Aufsteiger seine beiden folgenden Heimspiele gegen die BTS Neustadt II und den TV Vahrendorf jeweils mit 3:1 und übernahm zum Abschluss der Hinrunde sogar die Tabellenführung.
Diephaus lässt es krachen
Jannis Berendt zurück nach Weyhe

Jannis Berendt zurück nach Weyhe

Weyhe - Beim Fußball-Bezirksligisten SC Weyhe steht fest, dass Trainer Edu Yakan auch in der kommenden Saison zur Verfügung steht. Dies gilt auch für Co-Trainer Horst Albinger. Dagegen gibt es im Kader einige Veränderungen. Nicht mehr dabei sind Marvin Bertram, Berke Yilmaz und Berkay Imren, deren Ziel unbekannt ist. Atakan Karakoc wird sich der zweiten Herren des Brinkumer SV anschließen. Florian Richter hört berufsbedingt auf.
Jannis Berendt zurück nach Weyhe
Fischer und SVH trennen sich

Fischer und SVH trennen sich

Heiligenfelde - Von Gerd Töbelmann. So ungewöhnlich kommt diese Nachricht nicht: Der SV Heiligenfelde und Trainer Frank Fischer gehen am Saisonende getrennte Wege. Florian Jamer, Spartenleiter und auch Spieler beim Fußball-Bezirksligisten, gab dies gestern bekannt. Überraschend ist dies deshalb nicht, da Fischer immer wieder betonte, nicht an seinem Stuhl zu kleben, sondern rechtzeitig den Weg für neue Impulse freimachen zu wollen. „Dies ist in Heiligenfelde wirklich eine Trennung im Einvernehmen – und das ist nicht nur eine Floskel“, sagte der 49-jährige Coach gestern auf Nachfrage.
Fischer und SVH trennen sich
Wilson findet’s zu aufregend

Wilson findet’s zu aufregend

Frankfurt - Es hat nicht sollen sein: Das große Erlebnis Frankfurt endete für Dressurreiterin Esther Maruhn mit einer herben Enttäuschung. Im Finale um den Nürnberger Burgpokal war ihr brauner hannoverscher Wallach Wilson Pickett offenkundig nicht in der Lage, die psychische Balance zu finden, um sich in der glitzernden Atmosphäre und dieser lautstarken Kulisse zurecht zu finden. Das Nervenkostüm des Neunjährigen aus Bellen hielt den für ihn neuen Belastungen nicht stand. Am Ende erreichte das Duo 65,366 Prozent und landete auf dem 13. Platz.
Wilson findet’s zu aufregend
TuSpo Rahden gewinnt die „Hammergruppe“

TuSpo Rahden gewinnt die „Hammergruppe“

Rahden - Schon im Vorfeld war klar, dass es eine „Hammergruppe“ werden würde. Entsprechend umkämpft und in der Endabrechnung sehr eng ging es am Samstag in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften bei den E-Jugendfußballern zu. Als Gruppensieger gingen schließlich die Talente des TuSpo Rahden von Trainer Maic Menz hervor.
TuSpo Rahden gewinnt die „Hammergruppe“
Frederike Hinz fügt sich prima ein – aber 24:26

Frederike Hinz fügt sich prima ein – aber 24:26

Intschede - Die weibliche B-Jugend des TSV Intschede kehrte mit einer 24:26-Niederlage von der ersten Partie in der Handball-Verbandsliga bei Werder Bremen zurück. Die Gäste fanden zunächst nicht ins Spiel und lagen nach zehn Minuten 4:10 zurück. Es fehlte die gewohnte Schnelligkeit, was Trainerin Michele Müller auf die Nachwirkungen einer vorabendlichen Feier zurückführte. Beim Wechsel lag Werder mit 17:10 schon klar vorne.
Frederike Hinz fügt sich prima ein – aber 24:26
Keller-Krimi: Baden vergibt gleich vier Matchbälle – 2:3

Keller-Krimi: Baden vergibt gleich vier Matchbälle – 2:3

Baden - Was für eine böse Bescherung! Kurz vorm Weihnachtsfest unterlag Volleyball-Regionalligist TV Baden dem Letzten VSG Ammerland II mit 2:3 (24:26, 25:19, 23:25, 25:20, 14:16). Vor einer gut besuchten Kulisse von mehr als 250 Fans hätte sich der Gastgeber mit einem Sieg auf einen Nichtabstiegsplatz geschoben. Daraus wurde nichts.
Keller-Krimi: Baden vergibt gleich vier Matchbälle – 2:3
Behrmann: „Der Sieg hätte höher ausfallen müssen“

Behrmann: „Der Sieg hätte höher ausfallen müssen“

Verden - Der TSV Morsum II, TSV Intschede, die HSG Cluvenhagen/Langwedel II und die HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf erreichten das Halbfinale im Handball-Regionspokal der Frauen.
Behrmann: „Der Sieg hätte höher ausfallen müssen“