Ressortarchiv: Lokalsport

Insa Bargmanns 3:3 bringt nur kurze Hoffnung – 3:6

Insa Bargmanns 3:3 bringt nur kurze Hoffnung – 3:6

Thedinghausen - Der TSV Thedinghausen musste am dritten Spieltag der Korbball- Bundesliga Nord seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Trotz der 3:6-Pleite gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst konnte der dritte Tabellenplatz aber verteidigt werden, da die Partie gegen den TV Stuhr zuvor mit 12:2 gewonnen worden war.
Insa Bargmanns 3:3 bringt nur kurze Hoffnung – 3:6
Martin Eschkötter hat Spaß am 34:25-Erfolg

Martin Eschkötter hat Spaß am 34:25-Erfolg

Morsum - Das war ein Spiel ganz nach dem Geschmack von Martin Eschkötter. „Endlich haben wir mal wieder die Leistungen aus dem Trainingsalltag abgerufen und sind dafür belohnt worden“, sprach der Coach des Handball-Landesligisten TSV Morsum nach dem deutlichen 34:25 (15:8) über die HSG Bützfleth/Drochtersen von einem verdienten Sieg.
Martin Eschkötter hat Spaß am 34:25-Erfolg
Uesen: Stefan Blasy folgt Guido von Somm

Uesen: Stefan Blasy folgt Guido von Somm

Uesen - Fußball-Kreisligist TSV Uesen hat einen neuen Trainer. „Ich war mit einigen Dingen nicht mehr zufrieden und habe deshalb persönlich die Reißleine gezogen. Es passte einfach nicht mehr“, kommentierte der bisheriger Coach Guido von Somm seinen Rücktritt. Der Nachfolger steht mit Stefan Blasy bereits fest.
Uesen: Stefan Blasy folgt Guido von Somm
Demontage abgewendet

Demontage abgewendet

Oyten - Von Björn Lakemann. Schon im Vorfeld hatte Sebastian Kohls dem SV Werder Bremen die Favoritenrolle zugeschoben. Und der Coach des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires wurde bestätigt. Letztlich war der Tabellenführer für den TVO beim 22:29 (9:15) dann doch eine Nummer zu groß.
Demontage abgewendet
2:0 – Steen Burford stellt die Weichen

2:0 – Steen Burford stellt die Weichen

Etelsen - Gelungener Jahresabschluss für den TSV Etelsen: Beim TuS Güldenstern Stade behauptete sich das Team von Trainer Bernd Oberbörsch völlig verdient mit 2:0 (1:0) und hat damit noch einmal nachhaltig seinen Platz in der Spitzengruppe der Fußball-Landesliga untermauert.
2:0 – Steen Burford stellt die Weichen
23:33 – und Xhafolli sieht in Großburgwedel Rot

23:33 – und Xhafolli sieht in Großburgwedel Rot

Achim/Baden - Das 23:33 (8:18) bei der TS Großburgwedel – es verursachte auch einen Tag danach noch Magenschmerzen bei Tomasz Malmon. „Diese Niederlage kann ich nicht so leicht abhaken. Zumal wir sie Sekunden vor dem Ende auch noch extrem teuer bezahlt haben“, verwies der Trainer des Handball-Drittligisten SG Achim/Baden auf die Rote Karte für „Gaddi“ Xhafolli nach einem Frustfoul: „Da es sich um eine Strafe mit Bericht gehandelt hat, wird er uns mindestens für zwei Spiele fehlen. Das darf ihm einfach nicht passieren. Da muss Gaddi seine Nerven besser im Griff haben.“
23:33 – und Xhafolli sieht in Großburgwedel Rot
Denis Spitzer leitet den 4:1-Erfolg über Uelzen ein

Denis Spitzer leitet den 4:1-Erfolg über Uelzen ein

Uphusen - Von Kai Caspers. Die Zufriedenheit nach dem 4:1 (2:0)-Erfolg über den SV Teutonia Uelzen – sie stand Andre Schmitz deutlich ins Gesicht geschrieben. „Das war ein ganz wichtiger Dreier für uns. Schließlich haben wir damit nicht nur den Abstand zu Uelzen gehalten, sondern stehen sogar besser da, als in der vergangenen Saison“, bilanzierte der Trainer des Fußball-Oberligisten TB Uphusen.
Denis Spitzer leitet den 4:1-Erfolg über Uelzen ein
Budelmanns Führung hält nicht

Budelmanns Führung hält nicht

Bassen - Von Frank von Staden. Der TSV Bassen konnte keinen Befreiungsschlag im Kampf gegen den Landesliga-Abstieg daheim gegen den FC Hagen/Uthlede setzen. Trotz einer 1:0-Führung durch Heiko Budelmann (35.) durften die Gäste erfolgreich Revanche für die erlittene 3:4-Hinspielniederlage nehmen und entführten beim 2:1 (1:1) verdient drei Punkte.
Budelmanns Führung hält nicht
Wahlers wirbelt Verden zum Wintermeister – 3:1

Wahlers wirbelt Verden zum Wintermeister – 3:1

Langwedel - Von Ulf von der Eltz. Für die Fans des FC Verden 04 hat sich das lange Frieren gelohnt – ihnen wurde richtig warm ums Herz: Mit einem 3:1 (2:1)-Erfolg im Derby beim FSV Langwedel-Völkersen kletterte die Leilo-Elf am Sonntag im letzten Punktspiel des Jahres auf den Bezirksliga-Thron.
Wahlers wirbelt Verden zum Wintermeister – 3:1
Doormann trifft in letzter Sekunde

Doormann trifft in letzter Sekunde

Neerstedt - Von Sven Marquart. Tristan Depenbrock saß wie versteinert in seinem Torraum. Kai Freese pfefferte die grüne Timeoutkarte auf den Hallenboden, und sein Trainerkollege Dag Rieken kickte eine Wasserflasche in den Geräteraum. Die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt ließen ihrer Wut und Enttäuschung nach der ersten Heimniederlage freien Lauf. Allerdings hatten sie sich das 27:28 (12:12) gegen den Elsflether TB größtenteils selbst zuzuschreiben.
Doormann trifft in letzter Sekunde
Dittrich kalt erwischt, Seidel cool vom Punkt

Dittrich kalt erwischt, Seidel cool vom Punkt

Ganderkesee - Von Sven Marquart. Felix Dittrich hatte sich offenbar auf einen arbeitsreichen Nachmittag eingestellt. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und eisigem Wind trug der Torhüter des Bezirksligisten TSV Ganderkesee im Derby „beinfrei“. Allerdings ist der VfL Wildeshausen vom Hurra-Fußball aus dem Herbst momentan ein ganzes Stück entfernt. Doch das war Dittrich möglicherweise entgangen. Sonst hätte er es wahrscheinlich seinem VfL-Kollegen Sebastian Pundsack gleich getan und untenrum die lange Variante gewählt.
Dittrich kalt erwischt, Seidel cool vom Punkt
Erstliga-Gipfeltreffen steigt ohne Tobias Kläner

Erstliga-Gipfeltreffen steigt ohne Tobias Kläner

Brettorf/Ahlhorn - Der Zeitpunkt könnte ungünstiger nicht sein: Ausgerechnet im Gipfeltreffen gegen den VfK 01 Berlin müssen die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf auf Tobias Kläner verzichten. Der Schlagmann steht dem Tabellenführer heute, 16 Uhr, studienbedingt nicht zur Verfügung.
Erstliga-Gipfeltreffen steigt ohne Tobias Kläner
Ausfälle und Verletzungen: TuS rückt enger zusammen

Ausfälle und Verletzungen: TuS rückt enger zusammen

Lübbecke - Von Andreas Gerth. In der vergangenen Saison musste Frisch-Auf Göppingen froh sein, einen Punkt in der Merkur-Arena zu ergattern. Felix Lobedank traf in letzter Sekunde zum 27:27- Ausgleich und „klaute“ den Lübbeckern, die das ganze Spiel geführt hatten, einen Zähler. Heute Abend vor der Neuauflage (Anwurf 19 Uhr) würde man beim TuS N-Lübbecke ein Unentschieden sofort unterschreiben.
Ausfälle und Verletzungen: TuS rückt enger zusammen
Jensen: „Es ist viel Herzblut dabei“

Jensen: „Es ist viel Herzblut dabei“

Diepholz - Seit 1987 gibt es den 1. Squash-Club Diepholz. Der sechsfache Niedersachsenmeister Dennis Jensen gehört zu den Männern der ersten Stunde, hat als Aktiver alle Höhen und Tiefen mitgemacht. Der 39-jährige Spielertrainer des Bundesligisten nimmt vor dem morgigen Highlight um 14 Uhr auf der Anlage des Sauna- und Sportparadieses gegen Spitzenreiter Paderborner SC zu aktuellen Fragen Stellung.
Jensen: „Es ist viel Herzblut dabei“
Es wird Zeit für eine positive Überraschung

Es wird Zeit für eine positive Überraschung

Varl - Von Andreas Gerth. Auf dem Weg zum Klassenerhalt holte Union Varl in der vergangenen Saison einige Punkte, die nicht unbedingt eingeplant waren. Auch im dritten Bezirksliga-Jahr werden die Rot-Weißen gegen den einen oder anderen Favoriten überraschen müssen, um am Ende nicht auf einem der vier Abstiegsränge zu stehen. Eine Gelegenheit dazu bietet am morgigen Sonntag das Auswärtsspiel beim Tabellensiebten BV Stift Quernheim.
Es wird Zeit für eine positive Überraschung
Hamid Derakhshan überlässt VfL die Favoritenrolle

Hamid Derakhshan überlässt VfL die Favoritenrolle

Wildeshausen - Bereits zum dritten Mal in dieser Saison treffen die Fußball-Bezirksligisten TSV Ganderkesee und VfL Wildeshausen aufeinander. In der ersten Bezirkspokalrunde behaupteten sich die Wildeshauser im heimischen Krandelstadion klar mit 3:0. Drei Wochen später hieß es im Punktspiel an gleicher Stelle 3:3. Und heute, 14 Uhr, am Immerweg?
Hamid Derakhshan überlässt VfL die Favoritenrolle
Bückeburg bestraft die Sulinger Fehler eiskalt

Bückeburg bestraft die Sulinger Fehler eiskalt

Sulingen - Es war ein bitterkalter und ein ebenso bitterer Abend gestern für die Landesliga-Fußballer des TuS Sulingen. Trotz einer 1:0-Pausenführung konnte die Mannschaft von Trainer Walter Brinkmann den erhofften Heimsieg gegen den Tabellenvierten VfL Bückeburg nicht ins Ziel retten und unterlag am Ende mit 1:2 (1:0). „So ein Spiel darfst du nicht verlieren“, knurrte -Co-Trainer Thorolf Meyer.
Bückeburg bestraft die Sulinger Fehler eiskalt
„Wollen noch sechs Punkte holen“

„Wollen noch sechs Punkte holen“

Dielingen - Die Vorgabe von Tom Westerwalbesloh ist unmissverständlich. „Wir wollen noch sechs Punkte holen“, so der Spielertrainer des TuS Dielingen mit Blick auf die beiden noch ausstehenden Spieltage vor der Winterpause in der Fußball-Kreisliga A. Die bescheren dem Tabellendritten zwei schwere Aufgaben.
„Wollen noch sechs Punkte holen“
Mit Kissen in den Marathon

Mit Kissen in den Marathon

Rahden - Am Donnerstag bekam er ihn doch noch, den Anruf mit der Bitte am Samstag als Torhüter in der zweiten Mannschaft auszuhelfen. Der Anfang eines Handball-Marathons für Tobias Lintelmann, der heute beim Heimspieltag des TuS SW Wehe auch als Trainer der Frauenmannschaft und Co-Trainer der Herren gefordert ist. Für die anschließende „Schwarz-Weiße-Nacht“ werde er sich zur Sicherheit ein Kissen mitbringen, verrät Tobias Lintelmann im Interview.
Mit Kissen in den Marathon
Bounoua-Brüder sollen es richten

Bounoua-Brüder sollen es richten

Visselhövede - Von Matthias Freese. Der VfL Visselhövede ist nahe dran am großen Coup: Die beiden Brüder Jamal und Morad Bounoua sollen – wenn es nach den Verantwortlichen des Fußball-Bezirksligisten geht – nach der Winterpause als Trainer die aktuelle Interimslösung Bernd Santl ablösen. „Noch ist die endgültige Entscheidung nicht gefallen, aber wir könnten es uns gut vorstellen. Ich glaube schon, dass wir es machen werden“, erklärte Jamal Bounoua gestern.
Bounoua-Brüder sollen es richten
Kezer fühlt sich rassistisch beleidigt

Kezer fühlt sich rassistisch beleidigt

Kreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. WestervesedeKreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. Die Vorwürfe wiegen schwer, das Sportgericht des Fußball-Kreises ist eingeschaltet: Im Spiel der 1. Fußball-Kreisklasse Süd zwischen dem gastgebenden SV BW Westervesede und dem TuS Fintel soll es am Sonntag zu rassistischen Beleidigungen auf dem Feld und im Kabinengang gekommen sein. Fintels Kapitän Emra Kezer äußert diese Vorwürfe in einem Schreiben, das er Peter Graff, Vorsitzender des Sportgerichts, geschickt hat. Kezer fühlt sich von Westerveseder Seite verbal attackiert und sagt: „Ich kriege es öfter mit, aber dieses Mal war es zu viel.“ Weiter wollte er sich gestern nicht äußern – „weil es ein laufendes Verfahren ist“.
Kezer fühlt sich rassistisch beleidigt
Neuenkirchen schockt den Spitzenreiter – 1:0

Neuenkirchen schockt den Spitzenreiter – 1:0

Neuenkirchen - Jubel beim TV Neuenkirchen – und das auch völlig zu Recht! Nach einer kämpferisch tadellosen Leistung gewann die Mannschaft von Trainer Michael Geisler gestern Abend gegen Tabellenführer SV Mörsen-Scharrendorf mit 1:0 (1:0) und beißt sich damit weiter in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisliga fest. Mörsen hat dagegen sein komfortables Punktepolster in den vergangenen zwei Wochen verspielt. „Der Sieg ist absolut verdient. Wir haben eine richtig starke Leistung gezeigt und auch die klaren Torchancen gehabt“, freute sich Neuenkirchens Betreuer David Kastens. Das Tor des Abends erzielte Carsten Hildebrandt in der 29. Minute per Kopf nach einem Eckball von Timo Lües.
Neuenkirchen schockt den Spitzenreiter – 1:0
„Bin froh, wenn der Wahnsinn Pause hat“

„Bin froh, wenn der Wahnsinn Pause hat“

Ottersberg - Eine hohe Hürde noch am Sonntag in Egestorf nehmen, dann kann Ottersbergs Oberliga-Coach Axel Sammrey seine arg dezimierte und körperlich ramponierte Mannschaft endlich in den verdienten Weihnachtsurlaub schicken. „Jetzt trotz vieler Probleme noch einmal ein gutes Ergebnis erzielen, dann die Weihnachtsfeier nächste Woche – und dann will ich von dem ganzen Mist erst einmal nichts mehr wissen. Ich bin heilfroh, dass der Wahnsinn bei uns erst einmal Pause hat“, stöhnt der Fußball-Übungsleiter.
„Bin froh, wenn der Wahnsinn Pause hat“
Schmitz weiß: „Ein heißes Ding“

Schmitz weiß: „Ein heißes Ding“

Uphusen - Erst geben sich morgen um 10.30 Uhr kurzfristig die Promis um Ex-Werder-Keeper Dieter Burdenski in einem Einlagespiel ein Stelldichein auf der Uphuser Sportanlage „Am Arenkamp“, dann wird es ab 14 Uhr für den heimischen Fußball-Oberligisten ernst, der Aufsteiger SV Teutonia Uelzen zum Kellerduell erwartet.
Schmitz weiß: „Ein heißes Ding“
Sportlerwahl Verden 2014 - Abstimmung beendet

Sportlerwahl Verden 2014 - Abstimmung beendet

Die Sportlerwahl 2014 im Landkreis Verden ist beendet. Auch in diesem Jahr haben wieder zahlreiche Teilnehmer ihre Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres gewählt. Die Sieger werden am 10. Januar im Rahmen der "Sport und Schau" in Verden präsentiert.
Sportlerwahl Verden 2014 - Abstimmung beendet
„Erfolge von gestern sind morgen uninteressant“

„Erfolge von gestern sind morgen uninteressant“

Rotenburg - Obwohl morgen bereits die letzte Partie der Hinrunde auf dem Programm steht, haben die Erstliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes laut Coach Christian Greve „noch nicht die richtige Konstanz gefunden“.
„Erfolge von gestern sind morgen uninteressant“
Diepholzer Squasher fordern die Besten der Besten

Diepholzer Squasher fordern die Besten der Besten

Diepholz - Gipfeltreffen in der Squash-Bundesliga Nord – und der 1. SC Diepholz mischt munter mit. Die Kreisstädter stehen nach einem überragenden Auftakt mit vier Siegen auf Tabellenplatz zwei und messen sich morgen ab 13 Uhr in Hamburg mit Verfolger Hanse Squash Hamburg 79 und dem SC Walddörfer.
Diepholzer Squasher fordern die Besten der Besten
Jetzt fällt auch noch Janssen aus

Jetzt fällt auch noch Janssen aus

Rotenburg - Ein 10000-Teile-Puzzle dürfte für Jan Fitschen mittlerweile ein echtes Kinderspiel sein, schließlich muss der Coach des Fußball-Oberligisten Rotenburger SV Woche für Woche an seiner Startformation „puzzeln“.
Jetzt fällt auch noch Janssen aus
Freese in der Verantwortung

Freese in der Verantwortung

Neerstedt - Vier Heimspiele, vier Siege – da wollen die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt natürlich auch in der fünften Partie vor eigenem Publikum ihren Nimbus wahren, um weiter am Spitzenduo ATSV Habenhausen und HSG Barnstorf/Diepholz dranzubleiben. Allerdings wartet heute Abend, 20.30 Uhr, mit dem Elsflether TB, ein ganz unbequemer Gegner.
Freese in der Verantwortung
Brinkums Handballer wischen Pleitenserie einfach weg

Brinkums Handballer wischen Pleitenserie einfach weg

Brinkum - Es ließ sich Mitte Oktober noch so gut an bei Brinkums Handballern. Mit drei Siegen und einer Pleite waren sie mehr als ordentlich in die Verbandsliga-Saison gestartet. Doch genau wie damals, als Trainer Sven Engelmann nicht zum Übermut neigte, ist er jetzt nach vier Niederlagen in Folge und dem Absturz auf den zehnten Tabellenplatz nicht gewillt, als Schwarzmaler auf den Plan zu treten. „Es ist gar nicht so viel, was uns derzeit fehlt“, sagt der 48-Jährige vor dem morgigen Spiel (19.30 Uhr) beim ATSV Habenhausen II.
Brinkums Handballer wischen Pleitenserie einfach weg
Nur im Angriff läuft es noch nicht rund

Nur im Angriff läuft es noch nicht rund

Barnstorf - Malte Helmerking möchte die nächste Entwicklungsstufe zünden. Nachdem der Spielertrainer der HSG Barnstorf/Diepholz II seine Mannschaft sattelfest gemacht hat (155 Gegentore sind der beste Wert der Landesliga), soll nun im Training vor der Heimpartie in der Barnstorfer Vereinssporthalle gegen den VfL Rastede (Samstag, 18.30 Uhr) verstärkt das Angriffsspiel trainiert werden.
Nur im Angriff läuft es noch nicht rund
Klausmanns Sorgen halten sich in Grenzen

Klausmanns Sorgen halten sich in Grenzen

Melchiorshausen - Der Blick geht wieder nach unten. Und zwar nicht auf den matschigen Rasen, der in den Wintermonaten auf so vielen Fußballplätzen in der Region die Spiele erschwert, sondern in der Tabelle der Landesliga Bremen.
Klausmanns Sorgen halten sich in Grenzen
„Die Meisterschaft ist noch lange nicht weg“

„Die Meisterschaft ist noch lange nicht weg“

Brinkum - Die Stimmung bei Brinkums Trainer Dennis Offermann war schon mal hörbar besser. Zu enttäuscht ist der Trainer des Fußbal-Bremen-Ligisten Brinkumer SV noch über das 1:1 zuletzt gegen Union 60: „Wir haben einfach schlecht gespielt.“ Es scheint, als sei der Titeltraum schon kurz vor der Winterpause für den Brinkumer SV geplatzt zu sein.
„Die Meisterschaft ist noch lange nicht weg“
Stadtauswahl Diepholz für Top-Turnier gerüstet

Stadtauswahl Diepholz für Top-Turnier gerüstet

Diepholz - Das nationale D-Junioren-Hallenfußballturnier des TuS Sankt Hülfe-Heede hat seit Jahren einen hohen Stellenwert – vor allem bei den Bundesliga-Vereinen. Turnier-Organisator Ludwig Siebe hat ganze Arbeit für die vierte Auflage um den Diepholz-Cup geleistet: Gleich zehn Erstligisten schicken morgen ihre U13-Mannschaften in die Kreisstadt. Die Stadtauswahl Diepholz komplettiert das erlesene Feld.
Stadtauswahl Diepholz für Top-Turnier gerüstet
Biras krank – Torhüter bereiten Mohrland Sorgen

Biras krank – Torhüter bereiten Mohrland Sorgen

Barnstorf - Die beiden Handball-Oberliga-Rivalen HSG Barnstorf/Diepholz und TSV Bremervörde haben sich in der Vergangenheit so manch brisantes Duell geliefert. Das dürfte auch morgen Abend (Anwurf 18 Uhr) der Fall sein, wenn sich der Tabellenzweite (15:3 Punkte) beim ambitionierten TSV Bremervörde (13:5 Zähler) vorstellt. „Ich sehe aufgrund des Heimvorteils leichte Vorteile bei den Gastgebern, aber trotzdem will ich da gewinnen“, sagt Barnstorfs Trainer Mario Mohrland.
Biras krank – Torhüter bereiten Mohrland Sorgen
Bei Sulingen herrscht eine gute Stimmung

Bei Sulingen herrscht eine gute Stimmung

Sulingen - Der jüngste 26:25-Heimerfolg über den TV Langen II tat den Landesliga-Handballern des TuS Sulingen gut. „Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist prima, da feuert jetzt jeder den anderen an“, sagt Sulingens Trainer Ingolf Semper. Er hofft, dass es jetzt mit dem Tabellensiebten (7:9 Zähler) weiter aufwärts geht. Morgen stellen sich die Sulestädter um 18.30 Uhr beim Schlusslicht VfL Horneburg (2:14) vor. Ziel ist es, mit einem weiteren Sieg das Punktekonto auszugleichen.
Bei Sulingen herrscht eine gute Stimmung
Jan-Ole Ernst – ernste Option für die Startelf

Jan-Ole Ernst – ernste Option für die Startelf

Langwedel - Sascha Lindhorst, Trainer des Fußball-Bezirksligisten FSV Langwedel-Völkersen, freut nach vielen Personalsorgen auf die Winterpause – aber am Sonntag (14 Uhr) steht noch das große Derby gegen den FC Verden 04 an. „Toller Jahresabschluss, für uns ein Bonusspiel. Ich habe schon in der Woche gespürt, dass alle heiß sind“, blickt Lindhorst gebannt aufs Duell mit dem Titelanwärter.
Jan-Ole Ernst – ernste Option für die Startelf
Rückkehr für Radeke und Radtke

Rückkehr für Radeke und Radtke

Etelsen - Den ein oder anderen Punkt haben die Fußballer des TSV Etelsen liegen lassen – „also sind wir fast da, was wir ausgerechnet hatten“, meint Bernd Oberbörsch vorm letzten Landesliga-Match des Jahres. Morgen (16 Uhr) treten die Schlossparkkicker beim TuS Güldenstern Stade an, laut Planung des Trainers müssen drei Zähler her.
Rückkehr für Radeke und Radtke
Rätselraten um Bassens Florian Thiel

Rätselraten um Bassens Florian Thiel

Bassen - Vor dem anstehenden Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den FC Hagen/Uthlede plagen Landesliga-Aufsteiger TSV Bassen doch langsam Sturmprobleme. Erst der lange Ausfall von Goalgetter Florian Thiel, nun müssen auch Hendrik Thiel sowie Routinier Jan-Dirk Osmers abwinken.
Rätselraten um Bassens Florian Thiel
Tomasz Malmon: „Wir sind auf alles vorbereitet“

Tomasz Malmon: „Wir sind auf alles vorbereitet“

Achim/Baden - Premiere für Handball-Drittligist SG Achim/Baden: Samstagabend gastiert das Team von Trainer Tomasz Malmon beim Tabellenletzten TS Großburgwedel (19 Uhr) und geht damit nominell erstmals in dieser Saison als Favorit in eine Partie.
Tomasz Malmon: „Wir sind auf alles vorbereitet“
Meyer freut sich auf den nächsten Härtetest

Meyer freut sich auf den nächsten Härtetest

Verden - Bereits Freitagabend Abend erwartet Tabellenführer SG Achim/Baden II den VfL Fredenbeck zum Gipfeltreffen in der Handball-Landesliga. Ein dickes Brett gilt es auch für den TSV Morsum gegen Rotenburg zu bohren, während der TSV Daverden als klarer Favorit nach Langen reist.
Meyer freut sich auf den nächsten Härtetest
Eschkötter setzt auf Besserung

Eschkötter setzt auf Besserung

Oyten - Während auf Spitzenreiter TV Oyten III in der Handball-Landesliga gegen Altenwalde eine Pflichtaufgabe wartet, stehen die Damen des TSV Morsum gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen schon unter Druck.
Eschkötter setzt auf Besserung
Wer steigt auf den Thron?

Wer steigt auf den Thron?

Rotenburg - Auch wenn es noch etwas Zeit ist, wirft die Sportlerehrung der Stadt Rotenburg bereits ihre Schatten voraus. Damit rückt auch gleichzeitig die Sportlerwahl näher.
Wer steigt auf den Thron?
Hippler löst Ticket für Top-12-Turnier

Hippler löst Ticket für Top-12-Turnier

Sulingen - Wie gut stünde dieser Youngster Tischtennis-Landesligist TSV Heiligenrode zu Gesicht? Dumm nur, dass Tobias Hippler mittlerweile für den TuS Celle höchst erfolgreich in der Regionalliga auf Punktejagd geht.
Hippler löst Ticket für Top-12-Turnier
Trampolin bis Parkour – „Total cool“

Trampolin bis Parkour – „Total cool“

Rahden - Rund 140 Voltigierer aus dem Kreis Minden-Lübbecke – so viele wie nie zuvor – haben jetzt am Aktionstag in der Dreifachsporthalle und Realschulturnhalle am Schulzentrum Rahden teilgenommen. Ausprobieren konnten sie sich in verschiedenen Workshops rund um das Thema Sport. Dass der Spaß bei der Kooperationsveranstaltung des Kreisreiterverbandes und des RV Pr. Ströhen nicht zu kurz kam, war an den Reaktionen der jungen Sportler zu merken.
Trampolin bis Parkour – „Total cool“
Härtetest und Vorgeschmack auf die neuen Futsal-Regeln

Härtetest und Vorgeschmack auf die neuen Futsal-Regeln

Espelkamp - Härtetest und Vorgeschmack auf die neuen Hallenregeln: Am Sonntag, 30. November, wird der OWL-Cup für D-Junioren-Stützpunktmannschaften in der Espelkamper Rundturnhalle ausgespielt. Das Turnier gilt für die Trainer der DFB-Stützpunktmannschaften aus Ostwestfalen als Prüfung für den in der ersten Januarwoche folgenden ARAG-Cup, an dem sämtliche Stützpunkte des Verbandsgebietes unter den kritischen Augen der Sichtungsscouts des DFB und so mancher Bundesligisten teilnehmen.
Härtetest und Vorgeschmack auf die neuen Futsal-Regeln
Volldampf am Freitagabend: Brinkmann freut sich drauf

Volldampf am Freitagabend: Brinkmann freut sich drauf

Sulingen - Walter Brinkmann lehnt sich nie sonderlich weit aus dem Fenster. Mit Blick auf morgen Abend macht der Trainer des TuS Sulingen aber eine Ausnahme. Wenn seine Mannschaft ab 20 Uhr den Landesliga-Vierten VfL Bückeburg empfängt, „kann ich jedem, der Fußball mag, nur empfehlen, uns auf unserem Hochgeschwindigkeitsplatz zu besuchen“, bewirbt Brinkmann das Duell auf dem Kunstrasen des Sulinger Sportparks: „Meine Jungs lieben hohes Tempo, und die Bückeburger auch.“ Gut möglich also, dass die Nackenmuskulatur der Fans durch stetes Links- und Rechtsgucken ähnlich strapaziert wird wie beim Tennis.
Volldampf am Freitagabend: Brinkmann freut sich drauf
Broistedt nicht unterschätzen

Broistedt nicht unterschätzen

Bassum - Michael Meinhard hat derzeit nichts zu meckern. Selbst die Reise am Samstag ins gut 300 Kilometer entfernte Böklund zwischen Eckernförde und Flensburg stört den Trainer der Bundesliga-Luftpistolen-Schützen von der Sportgilde Bassum 98 nicht. „In dieser Saison meint es der Terminplan wirklich gut mit uns“, urteilt Meinhard: „Sonst mussten wir nach Berlin oder Frankfurt – und dann standen auch mal zwei Wettkämpfe an dem betreffenden Wochenende an. Aber diese Tour können wir in einer Tagesreise erledigen.“
Broistedt nicht unterschätzen
„Das vielleicht beste Punktspiel seit Jahren“

„Das vielleicht beste Punktspiel seit Jahren“

Wildeshausen - Ertragreicher Doppelpack für die Herren des VfL Wildeshausen in der Tischtennis-Bezirksliga: Erst bekam die TSG Hatten-Sandkrug im Nachbarschaftsduell eine 9:0-Packung verpasst, und nur zwei Tage später erkämpften die Wittekindstädter gegen den Titelaspirant BV Essen ein 8:8.
„Das vielleicht beste Punktspiel seit Jahren“
Post-Brüder „stellen zu“ – aber 1:3

Post-Brüder „stellen zu“ – aber 1:3

Dauelsen - Mit einer 1:3- Niederlage kehrten die B-Junioren (U16) des TSV Dauelsen vom Auswärtsspiel in Debstedt zurück. Dabei gehörte die erste Halbzeit noch dem TSV. Ohne Chancen für die Gastgeber gingen die Mannen vom Trainerduo Peter und Patrick Düsselbach in der 25. Minute in Führung. Nach einer Ecke von Rouven Post köpfte sein Bruder Lasse den Ball zum 1:0 ein. Mit mehr Ballbesitz spielten die Blau-Gelben auf das 2:0, doch der Treffer wollte nicht gelingen.
Post-Brüder „stellen zu“ – aber 1:3