Ressortarchiv: Lokalsport

Schmitz: „Baue auf die Freimarktserie“

Schmitz: „Baue auf die Freimarktserie“

Uphusen - Der Oberliga-Zweite reist an, doch Uphusens Coach Andre Schmitz bereitet das keine Sorgen, obwohl ein Dreier im Abstiegskampf heute (14.30 Uhr) doch Gold wäre: „Ich bin da ganz tiefenentspannt. Immerhin gehen wir nach dem Spiel auf den Freimarkt. Und in meiner zwölfjährigen Trainertätigkeit habe ich in Fußballspielen davor nie verloren. Also werden wir diese Serie auch gegen den SSV Jeddeloh fortführen!“
Schmitz: „Baue auf die Freimarktserie“
Gerade jetzt: Sammrey gehen die Spieler aus

Gerade jetzt: Sammrey gehen die Spieler aus

Ottersberg - Normalerweise hätte Ottersbergs Trainer Axel Sammrey jetzt Forderungen vor dem Auswärtsauftritt am Sonntag (14 Uhr) beim gute gestarteten Aufsteiger Arminia Hannover an seine Mannschaft gestellt, nachdem sie ein echtes Lebenszeichen im Abstiegskampf mit dem 2:0 über den VfL Osnabrück II abgegeben hatte. „Doch die Trainingswoche lief so katastrophal, dass ich gar nicht weiß, wen ich am Sonntag aufbieten kann!“
Gerade jetzt: Sammrey gehen die Spieler aus
Duell der Aufsteiger: Holsten-Elf unter Zugzwang

Duell der Aufsteiger: Holsten-Elf unter Zugzwang

Bassen - Drei Spiele in Folge sind Bassens Landesliga-Fußballer nun bereits ohne jeden Punktgewinn, so langsam gerät das Team von Coach Marco Holsten unter Zugzwang, auch wenn das der Übungsleiter in dieser Deutlichkeit so noch nicht sieht: „Wir lassen uns sicher nicht unter Druck setzen. Aber natürlich wäre es schon wichtig, am Sonntag im Heimspiel gegen Mitaufsteiger TuS Neetze etwas Zählbares einzufahren!“
Duell der Aufsteiger: Holsten-Elf unter Zugzwang
Greve will mit Mini-Kader Auswärtsbilanz ausbauen

Greve will mit Mini-Kader Auswärtsbilanz ausbauen

Scheeßel - Die individuelle Klasse von drei Spitzenkräften oder aber die Ausgeglichenheit eines ganzen Teams – was ist wertvoller? Im Mittelfeld-Duell zwischen den Erstliga-Basketballerinnen der THW Angels Donau-Ries und der Avides Hurricanes wird sich am Sonntag (16 Uhr) in Nördlingen zeigen, welches Mittel am besten wirkt.
Greve will mit Mini-Kader Auswärtsbilanz ausbauen
Fitschen: „Verlieren verboten“

Fitschen: „Verlieren verboten“

Rotenburg - „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ Der Text der Kölner Band „Die Höhner“ könnte treffender nicht sein. Fußball-Oberligist Rotenburger SV reist am Sonntag (14 Uhr) schließlich zum Tabellenletzten 1. SC Göttingen 05. „Verlieren verboten, wir müssen dort unbedingt punkten“, weiß auch Coach Jan Fitschen um die brenzlige Lage seines Wümme-Clubs, der nur zwei Zähler und einen Rang vor den Südniedersachsen liegt. Fans können übrigens kostenlos im Bus mitfahren. Abfahrt ist um 9.30 Uhr am Ahe-Stadion.
Fitschen: „Verlieren verboten“
Klausmann will ein Kollektiv sehen

Klausmann will ein Kollektiv sehen

Melchiorshausen - Nein, an der frühen Verletzung von Balleroberer und Taktgeber Julian Michel am Samstag beim 1. FC Burg lag es nicht, sagt Reiner Klausmann. Auch einen über die Maßen starken Tabellensiebten sah der Trainer des TSV Melchiorshausen im jüngsten Landesliga-Spiel nicht.
Klausmann will ein Kollektiv sehen
Warmwerfen für das Spitzenspiel

Warmwerfen für das Spitzenspiel

Neerstedt - Nach der deutlichen 21:30-Niederlage in Habenhausen muss der Handball-Oberligist TV Neerstedt schnell wieder zurück in die Erfolgsspur finden. „Wir haben uns das Habenhausen-Spiel noch einmal auf Video angeschaut – und auseinander gepflückt“, berichtet TVN-Trainer Kai Freese. Vor allem die Offensivperformance habe ihm nicht gefallen, sagt Freese. Dass diese nun schnell besser wird, ist nicht unwahrscheinlich. Denn der heutige (20.30 Uhr) Gegner TvdH Oldenburg reist ohne einen einzigen Punkt nach Neerstedt.
Warmwerfen für das Spitzenspiel
„Ein hartes Stück Arbeit“

„Ein hartes Stück Arbeit“

Wildeshausen - Der jüngste 1:0-Last-Minute-Sieg gegen Sande hat bewiesen, dass die Wildeshauser Bezirksliga-Fußballer auch „dreckig“ gewinnen können. Gut zu wissen. Denn heute Abend (20 Uhr) kommt der TSV Abbehausen ins Krandelstadion. Derzeit sind die Kicker aus dem Vorort Nordenhams zwar nur auf Rang zwölf platziert, aber Marcel Bragula weiß: „Sie haben deutlich mehr Qualität als es ihr jetziger Tabellenplatz vermuten lässt“, sagt der VfL-Coach: „Das wird ein hartes Stück Arbeit.“
„Ein hartes Stück Arbeit“
Nur nicht nachlassen – sonst reißt Brinkums Super-Serie

Nur nicht nachlassen – sonst reißt Brinkums Super-Serie

Brinkum - Von Cord Krüger. Es war Sommer. Vor einem Vierteljahr musste der Brinkumer SV zuletzt Punkte in der Bremen-Liga lassen. Doch im ersten Pflichtspiel nach der Sommerpause kann man bei einem Dauer-Favoriten wie dem Bremer SV schon mal verlieren. Seitdem jedoch fegt die Mannschaft von Trainer Dennis Offermann durch die Liga, feierte am Sonntag mit dem 10:0-Schützenfest seinen zwölften Sieg in Folge. Trotz dieser Dominanz des Tabellenführers hat Offermann aber keine Bedenken, dass seine jungen Spieler abheben.
Nur nicht nachlassen – sonst reißt Brinkums Super-Serie
Verden verspricht Vollgas

Verden verspricht Vollgas

Verden - Im Spitzenspiel hat der FC Verden 04 mit dem 2:1 über den Rotenburger SV II den Platz an der Sonne in der Bezirksliga übernommen – den will die Leilo-Elf bis zur Winterpause nicht wieder herschenken.
Verden verspricht Vollgas
Oberbörsch: „Mehr als nur Applaus“

Oberbörsch: „Mehr als nur Applaus“

Etelsen - In den vergangegen vier Spielen jeweils nur ein Tor erzielt – die Schwäche ließ Fußball-Landesligist TSV Etelsen auf Platz vier rutschen.
Oberbörsch: „Mehr als nur Applaus“
Kerstin Tremel bewahrt Nerven – Völkersen 7:7

Kerstin Tremel bewahrt Nerven – Völkersen 7:7

Posthausen - Keine gute Woche für den TT-Damen aus dem Kreis Verden in der Bezirksklasse. Nur der TV Oyten II heimste mit 8:3 im Derby beim TSV Posthausen zwei Zähler ein. Die ersten Punkte fuhren auch der TSV Otterstedt und der TSV Völkersen ein – beide erreichten ein 7:7 gegen den TV Hassendorf. Posthausen (4:8 beim FSC Stendorf III) und der TSV Etelsen (3:8 gegen TSV Dannenberg) mussten Pleiten einstecken.
Kerstin Tremel bewahrt Nerven – Völkersen 7:7
Esra Birsen Meyer mit gelungenem Einstand

Esra Birsen Meyer mit gelungenem Einstand

Fischerhude - Zwei Spiele, zwei Siege: In der Volleyball-Landesliga gewann der TSV Fischerhude-Quelkhorn in eigener Halle gegen SVG Lüneburg II mit 3:1 und gegen den TSV Stelle mit 3:1.
Esra Birsen Meyer mit gelungenem Einstand
Nasenbluten stoppt Verdenerin Mailin Spöring

Nasenbluten stoppt Verdenerin Mailin Spöring

Verden - Die lange Sommerpause ohne Boxkämpfe ist vorbei: Der BC Verden war mit zwei Kämpfern im Rahmen der Halbfinal-Kämpfe um die Landesmeisterschaft in der B- und C-Klasse in Salzgitter vertreten. Trotz starker Leistungen verloren jedoch der 19-jährige Steven Eden und die 15-jährige Mailin Spöring ihre Kämpfe.
Nasenbluten stoppt Verdenerin Mailin Spöring
Florian Kahllund – Weltcupsieger verstärkt SV Dauelsen

Florian Kahllund – Weltcupsieger verstärkt SV Dauelsen

Dauelsen - Kreis-Verden - Mit der Verpflichtung von Florian Kahllund, der in Zukunft den SV Dauelsen verstärken wird, hat Verdens Stadtteilclub im Vorfeld der 18
Florian Kahllund – Weltcupsieger verstärkt SV Dauelsen
Oytens Pia Franke erleidet Rückschlag – Bänder verletzt

Oytens Pia Franke erleidet Rückschlag – Bänder verletzt

Oyten - Nach drei Pleiten in Folge schon ein bisschen unter Druck: Handball-Drittligist TV Oyten Vampires benötigt am Sonntag (15 Uhr, Pestalozzihalle) gegen den Frankfurter HC unbedingt einen Sieg.
Oytens Pia Franke erleidet Rückschlag – Bänder verletzt
Pohlner überzeugt: „Der Knoten wird platzen“

Pohlner überzeugt: „Der Knoten wird platzen“

Dörverden - Obwohl es im ersten Moment wie eine Pflichtaufgabe für Aufsteiger RW Achim scheint, hebt Coach Faruk Senci vor dem Auftritt beim noch sieglosen TSV Dörverden mahnend den Zeigefinger: „Dörverden ist sehr viel besser, als es der Tabellenplatz aussagt. Unterschätzen dürfen wir diesen Gegner auf keinen Fall, sonst erleben wir unser blaues Wunder!“
Pohlner überzeugt: „Der Knoten wird platzen“
Aus Liebe zum Sport

Aus Liebe zum Sport

Rahden - Versteinerte Menschen, Zauberer, befreiende Feen – es war keine Märchenaufführung, zu der 16 junge Menschen in der Turnhalle der Lübbecker Regenbogenschule zusammenkamen. Das „Zaubererspiel“, das Imke Topp und Franziska Merdian, Leichtathletinnen im TuSpo Rahden, als Gruppenleiterinnen mit weiteren Heranwachsenden ausprobierten, war nur ein Praxiselement, das den in ihren Vereinen ehrenamtlich Engagierten Hilfestellungen und Handlungssicherheit in Theorie und Praxis geben soll.
Aus Liebe zum Sport
Kreye fordert volle Hingabe: „Ich will Arbeitstiere sehen“

Kreye fordert volle Hingabe: „Ich will Arbeitstiere sehen“

Brettorf/Ahlhorn - Verlieren verboten: Ab Samstag beginnt die Jagd nach den Tickets für die Endrunde der Hallen-DM in Oldenburg. Auch wenn es bis zur Medaillenvergabe Ende Februar noch ein langer Weg ist – die Faustball-Teams aus Brettorf (19 Uhr gegen Kellinghusen) und Ahlhorn (18 Uhr gegen Hammah) sehnen sich nach einem erfolgreichen Heimauftakt in der 1.Bundesliga Nord.
Kreye fordert volle Hingabe: „Ich will Arbeitstiere sehen“
Kusbers Tore goldwert – 3:1

Kusbers Tore goldwert – 3:1

Rotenburg - Guter Rückrundenstart für die U16-Fußballer des JFV Rotenburg. Im Bezirksliga-Heimspiel gegen den JFV Stade zeigte das Team von Coach Sascha Krabiell eine motivierte und konzentrierte Leistung und fuhr einen verdienten 3:1 (1:1)-Sieg ein. „Die Mannschaft hat sich für die gute Leistung belohnt“, bemerkte Krabiell.
Kusbers Tore goldwert – 3:1
Schorp – ein Weltmeister verstärkt die Achim Lions

Schorp – ein Weltmeister verstärkt die Achim Lions

Achim - Transfer-Coup für die SG Achim Lions/RSC Oldenburg: Die Regionalliga-Rollstuhlbasketballer zogen in Phillip Schorp und Rückkehrerin Andrea Seyrl zwei dicke Fische an Land.
Schorp – ein Weltmeister verstärkt die Achim Lions
OTC 2:4 – nur Mutert und Weil punkten

OTC 2:4 – nur Mutert und Weil punkten

Ottersberg - Die Wintersaison ist gestartet – allerdings nicht so wie es sich der Ottersberger Tennis-Club vorgestellt hat: In der Nordliga verloren die Herren 40 gegen TC Alsterquelle 2:4. „Dabei handelt es sich um einen Aufsteiger. Aber allgemein sind Hamburger Teams immer sehr stark. Alsterquelle spielte vorher in der Regionalliga Herren 30. Die Spieler sind alle Anfang 40. Wir hingegen gehen auf die 50 zu. Die Hälfte unserer Mannschaft ist älter als 45 Jahre“, berichtet der neue Kapitän Andreas Busch. Und weiter: „Wir mussten nun auch auf unseren Spitzenspieler Michael Weiß verzichten. Sonst hätten wir eine Chance gehabt.“
OTC 2:4 – nur Mutert und Weil punkten
Jonas Wolters hält Tor lange sauber – aber 0:4

Jonas Wolters hält Tor lange sauber – aber 0:4

Verden - Nicht viel zu holen gab es für die B-Junioren (U 17) des FC Verden 04 im Spiel gegen den Landesliga-Spitzenreiter VfL Suderburg. Verdient mit 4:0 setzte sich der Primus beim Team von Arnold Reinhard und Uwe Mannig durch. „Bis zum 0:1 haben wir uns eigentlich ganz geschickt, jedenfalls in der Defensive, angestellt“, war das Trainerduo mit der Leistung seiner Elf bis zur 38. Minute zufrieden.
Jonas Wolters hält Tor lange sauber – aber 0:4
Nicole Wellmann: Aufholjagd beim Comeback glückt – 17:13

Nicole Wellmann: Aufholjagd beim Comeback glückt – 17:13

Thedinghausen - Auch nach dem dritten Spieltag der Niedersachsenliga gehören die Korbballerinnen des TSV Thedinghausen II zum Spitzentrio.
Nicole Wellmann: Aufholjagd beim Comeback glückt – 17:13
680 Meter unter der Erde

680 Meter unter der Erde

Rotenburg - Für Tina Masuch (TV Scheeßel) und Ute Vehlow-Diekmann (TV Sottrum) ging es 680 Meter unter die Erde. Die Langstreckenläuferinnen stellten sich beim internationalen Sondershäuser Kristalllauf den anspruchsvollen Bedingungen auf der 11,7-Kilometer-Strecke unter Tage. Während Vehlow-Diekmann in der Altersklasse W50-59 in 1:01:48 Stunden nicht zu schlagen war, erreichte Masuch in der Kategorie W40-49 in 55:19 Minuten Platz drei.
680 Meter unter der Erde
Pleuß fehlen nur 300 Meter

Pleuß fehlen nur 300 Meter

Vilsen - An die 200 Radcrosser versammelten sich zum Radcross Rennen des RSV Bruchhausen-Vilsen. Im Rahmen des Weser-Ems-Cups organisierte der RSV diesmal den vierten Lauf mit einem neuen Kurs an der Schule in Bruchhausen-Vilsen. „Da wir mit dem Platz haushalten mussten, zauberten wir hier einen sehr technischen Kurs mit vielen Schikanen“, erklärte Jörg Faimann das Streckenprofil.
Pleuß fehlen nur 300 Meter
Kempa-Trick unter der Kanaren-Sonne

Kempa-Trick unter der Kanaren-Sonne

Neerstedt - Ab Freitag gibt es wieder Kempa-Tricks im Sand zu sehen. Die „Nordlichter“ aus dem Landkreis Oldenburg vom Beach-Sportverein Nord-West sind als Gewinner der German-Open bei der Europameisterschaft der Beach-Handballer auf der spanischen Kanareninsel Gran Canaria am Start.
Kempa-Trick unter der Kanaren-Sonne
Eiskalte Dielinger

Eiskalte Dielinger

Dielingen - 4:0 (2:0) gewonnen und die Tabellenspitze erobert: Der TuS Dielingen hat gestern Abend mit dem Heimsieg gegen BW Oberbauerschaft, vor allem aber mit der Art und Weise, wie dieser herausgespielt wurde, ein Ausrufezeichen in der Fußball-Kreisliga A gesetzt. „Das war ein Brett“, lobte Spielertrainer Tom Westerwalbesloh.
Eiskalte Dielinger
Twistringer Krimi-Niederlage bei Kramers 500. Spiel

Twistringer Krimi-Niederlage bei Kramers 500. Spiel

Twistringen - Jubiläum versaut: Ausgerechnet in seinem 500 Punktspiel für den SC Twistringen kassierte Mannschaftsführer Jens Kramer in der Tischtennis-Bezirksoberliga die erste Saisonniederlage. Allerdings erst nach einem Kampf auf Biegen und Brechen haarscharf mit 7:9 gegen den Titelaspiranten TuS Seelze II. So konnte auch Kramer dem über vierstündigen Fight viel Positives abgewinnen: „Wir haben es Seelze schließlich richtig schwer gemacht. Aber am Ende geht das Ergebnis in Ordnung und mit 6:2-Zählern stehen wir ja auch noch glänzend da. Alles gut also.“
Twistringer Krimi-Niederlage bei Kramers 500. Spiel
Bleckwedel & Co. machen es trotz 8:1 sehr spannend

Bleckwedel & Co. machen es trotz 8:1 sehr spannend

Kirchwalsede - Die Tischtennis-Damen des TuS Kirchwalsede ließen gegen das bisher sieglose Schlusslicht TTC Blau-Rot Walsrode nichts anbrennen und fuhren gegen den Klassenneuling einen 8:1-Heimerfolg ein. In der Landesliga-Tabelle rangieren Carina Bleckwedel und Co. damit auf dem vierten Platz.
Bleckwedel & Co. machen es trotz 8:1 sehr spannend
Ahlhorner Faustballer holen Cup in Brettorf

Ahlhorner Faustballer holen Cup in Brettorf

Brettorf - Unterschiedlicher hätte die Gefühlslage nach dem 38. Vorbereitungsturnier des TV Brettorf nicht sein können. Während sich die Faustballer des Ahlhorner SV kurz vor dem Start der Hallensaison mit dem Turniersieg bereits in starker Frühform präsentierten, patzten die Brettorfer Männer mit dem Viertelfinal-Aus. „Vielleicht war es gut, dass meine Spieler jetzt frühzeitig gemerkt haben, dass es mit so einer Einstellung zu nichts reicht“, sagte Brettorf-Coach Ralf Kreye.
Ahlhorner Faustballer holen Cup in Brettorf
Nadine Brüggemann gelingt Sechserpack – 25:8

Nadine Brüggemann gelingt Sechserpack – 25:8

Verden - Im Handball-Regionspokal der Frauen stehen mit dem TSV Morsum II, dem TSV Intschede, der HSG Cluvenhagen/Langwedel IV und dem TB Uphusen vier Mannschaften aus dem Kreis Verden im Viertelfinale. Außerdem zogen die HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf, die HSG Mittelweser und der TSV Eystrup eine Runde weiter.
Nadine Brüggemann gelingt Sechserpack – 25:8
Dorothea Schröder doppelt vom Pech verfolgt – 5:8

Dorothea Schröder doppelt vom Pech verfolgt – 5:8

Oyten - In der TT-Bezirksoberliga der Damen zeigt die Formkurve des TV Oyten weiter nach oben. Gegen den TSV Apensen gab es einen 8:4 Erfolg. Beim Tabellenführer ATSV Sebaldsbrück hielt der TSV Holtum (Geest) II zwar gut mit, aber am Ende reichte es nur zu einem 5:8.
Dorothea Schröder doppelt vom Pech verfolgt – 5:8
Jessica Reinauer räumt richtig ab

Jessica Reinauer räumt richtig ab

Verden - Die mehrfache Kreismeisterin Jessica Reinauer war am Wochenende sehr erfolgreich bei einem Dressurturnier in Bersenbrück. Mit ihren beiden Pferden Flashdance und Decanto gelangen ihr an den beiden Turniertagen zwei Siege, ein zweiter, ein dritter, zwei vierte und ein sechster Platz.
Jessica Reinauer räumt richtig ab
Mynou Diederichsmeier jubelt über Doppelsieg

Mynou Diederichsmeier jubelt über Doppelsieg

Verden - Gut in Form waren die Springreiter Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) und Hilmar Meyer (Morsum) beim internationalen Reitturnier „Holstein International“ in der Holstenhalle in Neumünster. Während Mynou Diederichsmeier in einer Springprüfung der Kl. S* sogar den ersten und zweiten Platz belegte, reichte es für Hilmar Meyer in anderen schweren Springprüfungen zu mehreren sehr guten Platzierungen.
Mynou Diederichsmeier jubelt über Doppelsieg
Prcani außer Rand und Band: Neun Tore und je ein Hattrick pro Halbzeit

Prcani außer Rand und Band: Neun Tore und je ein Hattrick pro Halbzeit

Ottersberg - „Wir wollten nicht nur defensiv spielen, sondern die Mannschaft hatte die Vorgabe immer wieder den Weg nach vorne zu suchen“, ging die Taktik vom Trainergespann der Gäste, Henning Lange und Tarkans Ordu mächtig daneben. Denn mit 1:12 ging die JSG Riede/Thedinghausen (U19) in der Landesliga beim Spitzenteam TSV Ottersberg förmlich unter.
Prcani außer Rand und Band: Neun Tore und je ein Hattrick pro Halbzeit
Zwei Treffer von Deke reichen nicht

Zwei Treffer von Deke reichen nicht

Etelsen - Schon wieder mussten die A-Junioren (U 18) der JSG Baden/Etelsen in der Bezirksliga in den letzten Minuten fast sicher geglaubte Punkte hergeben. So auch am vergangenen Spieltag gegen den Spitzenreiter JFV Staleke, der am Ende jedoch verdient mit 3:2 siegte und damit alle drei Zähler aus dem Etelser Schlosspark entführte.
Zwei Treffer von Deke reichen nicht
Costly übt sich in Geduld

Costly übt sich in Geduld

Rotenburg - Von Matthias Freese. So einen wie ihn könnten sie momentan sehr gut gebrauchen. Doch Marcel Costly war nicht gekommen, um zum Rotenburger SV zurückzukehren. Er war da, um seinen alten Kollegen im Heimspiel der Fußball-Oberliga gegen den VfV 06 Hildesheim zuzuschauen. Er selbst spielt schließlich seit dem Sommer zwei Ligen höher, beim Drittliga-Aufsteiger FSV Mainz 05 II. Dort muss sich der 18-Jährige derzeit aber noch hinten anstellen.
Costly übt sich in Geduld
Colnrade siegt souverän trotz Chancenwuchers

Colnrade siegt souverän trotz Chancenwuchers

Landkreis - Nichts Neues an der Tabellenspitze der 1. Fußball-Kreisklasse. Primus TSV Ganderkesee II setzte sich mit 7:1 gegen den SV GW Kleinenkneten durch. Etwas mehr musste der TuS Hasbergen zittern, doch durch den 1:0-Sieg beim FC Hude II bleibt Hasbergen dran. Auch der SC Colnrade lässt dank eines 3:0-Erfolges gegen die Sportfreunde Littel nicht abreißen.
Colnrade siegt souverän trotz Chancenwuchers
Dreierpack als Antwort auf die Frage der Ehre

Dreierpack als Antwort auf die Frage der Ehre

Sulingen - Als Erdal Ölge nach 72 Minuten ausgewechselt wurde, gab’s von Trainer Walter Brinkmann erstmal eine Streicheleinheit. Mit drei Toren und einer Torvorbereitung innerhalb von 16 Minuten hatte der Offensivspieler von Fußball-Landesligist TuS Sulingen seine Mannschaft gegen den TSV Burgdorf zum Sieg geführt. Am Ende gewannen die Sulinger hoch mit 6:1. Für Ölge waren es die ersten Tore im Dress seines neuen Teams.
Dreierpack als Antwort auf die Frage der Ehre
Sulingen „unter aller Kanone“

Sulingen „unter aller Kanone“

Sulingen - Höhen und Tiefen liegen bei den Fußball-Frauen des TuS Sulingen derzeit eng beieinander: Nach zuletzt fünf „Dreiern“ aus acht Partien kassierte das Team von Trainer Sebastian Rethorn beim Landesliga-Konkurrenten FFC Hannover eine klare 0:3 (0:1)-Niederlage und rutschte damit auf Rang vier ab. „Das war unter aller Kanone, wir haben uns schon nach zehn Minuten aufgegeben. Es fehlte an allem, vor allem aber an der Einstellung“, schimpfte Rethorn, der aber bei allem Ärger optimistisch blieb: „Jetzt müssen wir uns den Mund abputzen.“
Sulingen „unter aller Kanone“
Meyers Blick in die Glaskugel

Meyers Blick in die Glaskugel

Sulingen - Von Arne Flügge. SulingenKreisAls sich die Mannschaft am Sonntag vor dem Anpfiff gegen den TSV Mühlenfeld in der Kabine zur Teambesprechung versammelt hatte, richtete Dirk Meyer das Wort an Svend Kafemann. „Svend, heute wird dein Tag“, prophezeite der Trainer von Fußball-Bezirksligist FC Sulingen seinem Stürmer eine außergewöhnliche Leistung.
Meyers Blick in die Glaskugel
Mit reifer Leistung Richtung Rettung

Mit reifer Leistung Richtung Rettung

Weyhe - Dieser „Dreier“ könnte sich für die B-Jugend des SC Weyhe im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga noch als Gold wert erweisen. Mit 2:0 (1:0) triumphierte der SCW beim direkten Konkurrenten SC Concordia II, so dass Weyhe nur noch das schlechtere Torverhältnis von einem Nichtabstiegsplatz trennt. Laut Trainer Jürgen Damsch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt: „Endlich haben Aufwand und Ertrag gestimmt. Das war stark.“
Mit reifer Leistung Richtung Rettung
Diese Niederlage macht Heiligenrode Mut

Diese Niederlage macht Heiligenrode Mut

Heiligenrode - Dieses Ergebnis sollte dem TSV Heiligenrode Mut machen für die kommenden Aufgaben in der Tischtennis-Regionalliga der Damen: Zwar scheiterte der Aufsteiger mit 5:8 am Kaltenkirchener TS und wartet so auch nach vier Partien unverändert auf den ersten Punkt, doch gegen ein Spitzenteam wie Kaltenkirchen stellt bereits eine knappe Niederlage einen Erfolg dar.
Diese Niederlage macht Heiligenrode Mut
Pilarski geht es gut

Pilarski geht es gut

Hoya - Es passierte in der 42. Minute. Bei einem Luftduell rasselten Wojtek Pilarski, Spielertrainer von Fußball-Bezirksligist SG Hoya, und sein Gegenspieler vom SV Scharrel mit den Köpfen zusammen. „Mir wurde schwarz vor Augen. Als ich wieder zu mir kam, fasste ich mir an den Hinterkopf und habe gemerkt, dass ich stark blute“, berichtet Pilarski.
Pilarski geht es gut
Fehlende Punkte und ein „arroganter Pinsel“

Fehlende Punkte und ein „arroganter Pinsel“

Varl/Espelkamp - Immerhin. Union Varl hat sich in der Fußball-Bezirksliga Saisonpunkt Nummer acht erkämpft und nebenbei die Anerkennung des Gegners. „Das Remis ist wie ein gefühlter Sieg“, meinte Lohes Trainer Thorsten Bunde nach dem 2:2 gegen verbesserte Varler, die das Kellerduell dominiert und mit 2:0 in Führung gelegen hatten. Von einem „arroganten Pinsel“ sprach derweil Espelkamps Trainer Uwe Korejtek.
Fehlende Punkte und ein „arroganter Pinsel“
„Nur der Korbrand – das reicht eben nicht“

„Nur der Korbrand – das reicht eben nicht“

Brinkum - Gute Aussichten für den FTSV Jahn Brinkum: In der Korbball-Niedersachsenliga rangiert die Mannschaft von Trainer Thorsten Böger trotz einer Niederlage am dritten Spieltag in Gehrden auf Platz zwei, punktgleich mit dem TSV Thedinghausen II. Weniger erfolgreich lief es für den TuS Sudweyhe II, der ohne Zähler nach Hause reisen musste und momentan auf dem letzten Platz liegt.
„Nur der Korbrand – das reicht eben nicht“
Der verlegene Pokal-Held

Der verlegene Pokal-Held

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. Um Denis Jäger zu beschreiben, bedarf es nur eines Adjektivs: ruhig! Aber gerade diese Charaktereigenschaft ist es, die den Keeper des Handball-Landesligisten TuS Rotenburg auf dem Feld so stark macht. Mit seiner fast schon stoischen Ruhe hat er bereits so manchen Gegenspieler zur Verzweiflung gebracht. In der zweiten HVN-Pokalrunde bekamen es auch der MTV Müden/Örtze und der TSV Bremervörde zu spüren. Beide Teams bissen sich an dem 22-Jährigen die Zähne aus. Dank seiner 60 (!) Paraden in 120 Minuten war er der Garant für die Sensation.
Der verlegene Pokal-Held

Dreierpack als Antwort auf die Frage der Ehre

Sulingen - Als Erdal Ölge nach 72 Minuten ausgewechselt wurde, gab’s von Trainer Walter Brinkmann erstmal eine Streicheleinheit. Mit drei Toren und einer Torvorbereitung innerhalb von 16 Minuten hatte der Offensivspieler von Fußball-Landesligist TuS Sulingen seine Mannschaft gegen den TSV Burgdorf zum Sieg geführt. Am Ende gewannen die Sulinger hoch mit 6:1. Für Ölge waren es die ersten Tore im Dress seines neuen Teams.
Dreierpack als Antwort auf die Frage der Ehre
„Das passt ins Bild“

„Das passt ins Bild“

Rahden - Als der letzte Ball gespielt war und Henning Vogelsang trotz Matchbälle nach einem 13:15 im fünften Satz als Verlierer vom Tisch ging, brachte es sein Mitspieler und langjähriger Doppelpartner Michael Walke auf den Punkt: „Das passt ins Bild.“ Bei Tischtennis-Verbandsligist TTC Petershagen/Friedewalde ging am Samstag Nachmittag im Heimspiel in der Rahdener Grundschulturnhalle beim 1:9 gegen den TuS Brake so ziemlich alles schief, was schief gehen konnte. Mit jetzt 1:11-Punkten bleibt das Team, in dem vier Rahdener stehen, sieglos auf dem letzten Platz.
„Das passt ins Bild“