Ressortarchiv: Lokalsport

Peters unterliegt Publikumsliebling

Peters unterliegt Publikumsliebling

Rotenburg - Den Traum von einer Medaille musste Dimitri Peters bei der Weltmeisterschaft im russischen Tscheljabinsk schnell begraben: Bereits in der zweiten Runde war für das Judo-Ass, das jahrelang für den TuS Rotenburg an den Start gegangen war und seit Anfang des Jahres für das Judoteam Hannover antritt, bei den Titelkämpfen in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm Schluss.
Peters unterliegt Publikumsliebling
Flasarova mag die Ruhe

Flasarova mag die Ruhe

Scheeßel - Von Mareike Ludwig. So langsam kommt wieder etwas Leben in die Basketball-WG in Scheeßel. Neuzugang Katarina Flasarova ist bei den Avides Hurricanes angekommen und gerade dabei, ihr neues Zuhause im ehemaligen Internat der Eichenschule zu beziehen.
Flasarova mag die Ruhe
Mittelfeldplatz als Aufstiegslohn

Mittelfeldplatz als Aufstiegslohn

Heiligenfelde - Meine Herren, dieser Aufstiegscoach hält vor dem Saisonstart der Fußball-Bezirksliga der Frauen aber rein gar nichts von Understatement. So setzt sich Kim Neubert mit dem SV Heiligenfelde nicht etwa den reinen Klassenerhalt als Ziel – der Mann will mehr: „Ich möchte um die Ränge fünf bis sechs spielen. Ein solider Mittelfeldplatz sollte am Ende rausspringen.“
Mittelfeldplatz als Aufstiegslohn

Champion Rohrberg vor Titelverteidigung

Zeven - Alle nationalen Titel in einer Hand – ob Hallen-, Feldbogen- oder olympische Runde – Sebastian Rohrberg hält sie derzeit alle fest. Zum zweiten Mal in seiner Karriere ist der Allroundbogenschütze des SV Dauelsen im Besitz aller Einzelmeistertitel des Deutschen Schützenbundes. Ein Kunststück, welches keinem anderen Recurvebogenschützen jemals zuvor gelungen war. Ob der Nimbus Sebastian Rohrbergs auch nach dem heutigen Samstag bestand hat, wird sich zeigen. In Zeven tritt der Kreisverdener zur ersten Titelverteidigung im olympischen Wettbewerb, der 70-Meter Runde, an die Schießlinie. Zu seinen ärgsten Widersachern zählt dann der amtierende Europameister und Weltranglistenvierte Florian Kahllund vom SSC Fokbeck.
Champion Rohrberg vor Titelverteidigung
Bragula ist gewarnt, aber selbstbewusst

Bragula ist gewarnt, aber selbstbewusst

Wildeshausen - Von Daniel Wiechert. Tabellenführer gegen Aufsteiger – von der Papierform gehen die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen morgen (15 Uhr) als klarer Favorit in das Heimspiel gegen den GVO Oldenburg. Aber Vorsicht: „Sie haben zuletzt im Pokal mit den Kickers Wahnbek einen Landesligisten rausgekickt“, erinnert VfL-Trainer Marcel Bragula an Oldenburgs 3:2-Statement-Sieg. „Das sollte uns Warnung genug sein.“
Bragula ist gewarnt, aber selbstbewusst

Beim Nachbarn geräubert

Seckenhausen - Bekanntlich soll ja das zweite Jahr für einen Aufsteiger stets das schwerste sein. Demnach würde die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst in der Fußball-Bezirksliga der Frauen vor einer brettharten Saison stehen.
Beim Nachbarn geräubert
„Bloß nicht ans 6:1 denken“

„Bloß nicht ans 6:1 denken“

Uphusen - Das war mal eine etwas andere Trainingswoche beim Fußball-Oberligisten TB Uphusen. Denn vor der so wichtigen Partie am morgigen Sonntag (15 Uhr) beim VfL Oldenburg leiteten nicht Coach Andre Schmitz oder sein Co Oktay Yildirim das Training, sondern das derzeit noch auf Eis gelegte Spieler-Duo Benjamin Titz und Mateusz Peek.
„Bloß nicht ans 6:1 denken“

Bedrohungen und Beschimpfungen? Ein Brief sorgt für Befremden

Lübbecke - Im Jugendbereich des Fußballkreises Lübbecke rumort es. Auslöser dafür ist ein Brief des FC Preußen Espelkamp an den Verbandsjugendausschuss des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen. Darin rechtfertigen sich der Verein und der unterzeichnende Fußball- und Jugendobmann Alexander Lang für den Verzicht auf die Teilnahme an der D-Junioren-Nachwuchsrunde – und erheben in diesem Zusammenhang schwere Vorwürfe gegen andere.
Bedrohungen und Beschimpfungen? Ein Brief sorgt für Befremden
Nutzt Hachetal unerhoffte Chance?

Nutzt Hachetal unerhoffte Chance?

Sudwalde - Was für ein Dusel für die Fußballerinnen des FC AS Hachetal: Sportlich eigentlich aus der Bezirksliga abgestiegen, profitierten die FC-Kickerinnen von Absagen anderer Teams und verhinderten so den Gang in die Kreisliga.
Nutzt Hachetal unerhoffte Chance?
Verdens Golf-Senioren steigen in Gruppenliga 1 auf

Verdens Golf-Senioren steigen in Gruppenliga 1 auf

Dies ist im GVNB die höchste Liga, darüber gibt es nur noch die Ligen im DGV (Deutscher Golfverband).
Verdens Golf-Senioren steigen in Gruppenliga 1 auf
Dorffest und zwölften Mann im Rücken

Dorffest und zwölften Mann im Rücken

Varl - Von Andreas Gerth. Fußball-Bezirksligist Union Varl hat am Sonntag den zwölften Mann im Rücken. Das Dorffest und der Varler Jugendtag dürften morgen Nachmittag für einige Zuschauer mehr am Platz sorgen. Quasi als Gegenleistung wollen die Varler gegen die SV Kutenhausen-Todtenhausen „einen guten Auftritt hinlegen“, wie Trainer Sebastian Numrich unterstreicht. Anstoß ist bereits um 14.15 Uhr.
Dorffest und zwölften Mann im Rücken
Rambo „schießt“ GWD Minden zum Derby-Sieg

Rambo „schießt“ GWD Minden zum Derby-Sieg

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Rambo kennt man aus dem Kino – und jetzt auch aus dem 63. Derby! Der Norweger Christoffer Rambo hat GWD Minden gestern Abend in Sylvester-Stallone-Manier fast im Alleingang zu einer erfolgreichen Mission in der Lübbecker Merkur-Arena geführt und mit acht Toren in der zweiten Halbzeit zum 26:23-Sieg im Nachbarschaftsduell der Handball-Bundesliga „geschossen“. Für den TuS N-Lübbecke, der die erste Halbzeit dominiert hatte, eine herbe Enttäuschung.
Rambo „schießt“ GWD Minden zum Derby-Sieg
„Jetzt ist Trick 17 gefragt“

„Jetzt ist Trick 17 gefragt“

Rotenburg - Große Sorgen für Jan Fitschen: Der Coach des Fußball-Oberligisten Rotenburger SV muss am Sonntag gleich auf fünf Spieler verzichten. Dennoch zeigt sich der Trainer optimistisch, dass sein Team trotz der Ausfälle der „tragenden Säulen“ beim Aufsteiger Arminia Hannover durchaus „etwas Zählbares“ mitnehmen kann. Anstoß in der Landeshauptstadt ist um 15 Uhr im Rudolf-Kalweit-Stadion.
„Jetzt ist Trick 17 gefragt“
Der Schlüssel liegt in der Deckung

Der Schlüssel liegt in der Deckung

Achim/Baden - Von Kai Caspers. Die Freude über den kaum mehr für möglich gehaltenen Aufstieg in die 3. Liga – sie kannte auf Seiten der SG Achim/Baden am Ende der vergangenen Saison keine Grenzen. Wer danach auf eine Euphoriewelle oder eine regelrechte Aufbruchstimmung gehofft hatte, der wartet bis dato vergebens. Verständlich. Zu groß ist der Aufwand, der für das Abenteuer betrieben werden muss. Das weiß auch Trainer Tomasz Malmon. „Eventuell ist der Aufstieg für uns etwas zu früh gekommen. Daher kann unser Ziel auch nur der Klassenerhalt sein. Alles andere wäre Utopie.“ Am morgigen Sonnabend (20.15 Uhr) steht nun der Auftakt an – der Neuling ist zu Gast bei Füchse Berlin II.
Der Schlüssel liegt in der Deckung
Mohrlands Ziel: „Wir wollen das Finale erreichen“

Mohrlands Ziel: „Wir wollen das Finale erreichen“

Barnstorf - In der neuen Vereinssporthalle in Barnstorf können sich die Zuschauer morgen ein Bild vom Vorbereitungszustand der HSG Barnstorf/Diepholz machen, denn die Oberliga-Handballer messen sich beim Turnier um den „Sparkassen-Cup“ mit leistungsstarken Mannschaften. Sechs Teams spielen in zwei Gruppen gegeneinander.
Mohrlands Ziel: „Wir wollen das Finale erreichen“
Brinkums Sturm-Roulette: Wo bleibt die Kugel liegen?

Brinkums Sturm-Roulette: Wo bleibt die Kugel liegen?

Brinkum - Dennis Offermann weiß, was Brinkum vor allem leisten muss, um dem Branchenführer Bremer SV auf die Pelle zu rücken. „Die Spitzenspiele sind nicht so entscheidend. Wichtiger ist es, die Partien gegen vermeintlich schwächere Gegner konstant zu gewinnen. Das hat uns der BSV in der vergangebnen Saison vorgemacht“, erklärt der Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV.
Brinkums Sturm-Roulette: Wo bleibt die Kugel liegen?

Eiseler holt Silber bei „Norddeutschen“

Barrien/Bremen - Ein wenig enttäuscht kehrte Carola Eiseler (Barrier TC) von den Norddeutschen Meisterschaften der Tennissenioren aus Bremen zurück. Als Topfavoritin in der Altersklasse Damen 55 hatte sie sich den Titel zum Ziel gesetzt, doch am Ende musste sie sich mit Silber begnügen. Im Finale unterlag sie der an Position zwei gesetzten Edeltraud Horstmann (Huder TV) mit 6:7, 6:3 und 3:10.
Eiseler holt Silber bei „Norddeutschen“
Brinkmann als Psychologe gefragt

Brinkmann als Psychologe gefragt

Sulingen - Highnoon in Uchte? Nein, dafür ist die Saison nun wirklich noch zu jung. Doch es wird langsam Zeit für Fußball-Landesligist TuS Sulingen; Zeit, morgen (16.00 Uhr) beim SC Uchte den ersten Saisonsieg einzufahren. Sonst wäre die Fehlstart-Katastrophe tatsächlich komplett. Und das will Trainer Walter Brinkmann freilich um jeden Preis verhindern.
Brinkmann als Psychologe gefragt
Nils Ruscher könnte vorn in die Bresche springen

Nils Ruscher könnte vorn in die Bresche springen

Melchiorshausen - Offenbar hat sich Reiner Klausmann im Urlaub in der Türkei gut erholt. Angesprochen auf das 2:2 zum Landesliga-Auftakt in Woltmershausen mit noch verschossenem Elfmeter meinte der neue Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Melchiorshausen nur trocken: „Das wird bestimmt nicht das letzte Spiel sein, über das wir uns vielleicht hinterher ärgern werden. Aber zum Start ein Remis in Woltmershausen zu holen, das ist schon okay. Vom Spielverlauf her hätte aber wohl mehr rausspringen können.“
Nils Ruscher könnte vorn in die Bresche springen
Kapitän Kläner greift nach Europas Krone

Kapitän Kläner greift nach Europas Krone

Olten - Von Daniel Wiechert. Ein Kreis schließt sich. Seit einer Dekade trägt Christian Kläner den Adler auf der Brust, 2004 debütierte der damals 20-Jährige im Faustball-Länderspiel gegen die Eidgenossen. Heute steht er als Kapitän auf dem Platz im schweizerischen Olten, wenn das deutsche Team gegen Österreich den Auftakt zur Europameisterschaft bestreitet.
Kapitän Kläner greift nach Europas Krone
Mit Muzzicato gegen Klassenprimus

Mit Muzzicato gegen Klassenprimus

Ottersberg - Der Blick auf die Tabelle dürfte Ottersbergs Oberliga-Fußballern derzeit nicht gerade gefallen. Vier Punkte, 2:5 Tore, Abstiegsplatz 14. Doch von Tristesse keine Spur. „Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist optimal. Auch wenn alle wissen, dass die nächste Aufgabe daheim gegen den momentanen Tabellenführer SSV Jeddeloh alles andere als einfach für uns wird“, verspürt TSV-Coach Axel Sammrey keine Negativstimmung bei den Grün-Weißen vor dem Anstoß (16 Uhr) am morgigen Sonnabend.
Mit Muzzicato gegen Klassenprimus
„Das ist mir eine Lehre“

„Das ist mir eine Lehre“

Hassendorf - Von Mareike Ludwig. 365 Tage ohne Fußball – Für Siwan Bezek war es eine „richtig harte Zeit“. Der 23-Jährige hatte Anfang vergangener Saison im Kreisliga-Punktspiel zwischen seinem damaligen Verein TV Sottrum und dem TuS Fintel für seinen Kopfstoß gegen Florian Holsten die Höchststrafe vom Kreissportgericht erhalten. Die zwölfmonatige Sperre ist nun abgelaufen. Vergangenes Wochenende stand der Mittelfeldmann erstmals für den TV Hassendorf (2. Kreisklasse) auf dem Platz. Im Interview blickt er noch einmal zurück und spricht über die Schlüsse, die er aus seiner „dummen Aktion“ gezogen hat.
„Das ist mir eine Lehre“
„Schwein gehabt“: Lymar trifft kurz vor Schluss zum 6:5

„Schwein gehabt“: Lymar trifft kurz vor Schluss zum 6:5

Pr. Ströhen - Preußisch Ströhen ist am kommenden Wochenende Schauplatz der Kreistierschau. Was das mit den Kreisliga A-Fußballern des SSV Pr. Ströhen zu tun hat ? Die mussten wegen der Veranstaltung vorziehen und lieferten sich am Dienstagabend gegen den SV Hüllhorst-Oberbauerschaft ein „tierisch“ turbulentes Duell.
„Schwein gehabt“: Lymar trifft kurz vor Schluss zum 6:5
Oliver Sebrantke: „Ich fühlte mich wie in der Hölle“

Oliver Sebrantke: „Ich fühlte mich wie in der Hölle“

Stuhr - Oliver Sebrantke vom LC Hansa Stuhr hat schon zahlreiche Läufe unter extremen Bedingungen bestritten. Das, was er jetzt bei den Senioren-Europameisterschaften im türkischen Izmir bei seinem Bahnrennen über 10000 Meter erlebte, beschreibt der Stuhrer als „sehr grenzwertig“. Bei extremer Hitze traten viele Läufer nicht an, andere gaben auf und mussten ärztlich versorgt werden. Sebrantke gehörte zu den Finishern. Die Tortur brachte ihm nach 36:19:36 Minuten den fünften Platz in seiner Altersklasse M35 ein.
Oliver Sebrantke: „Ich fühlte mich wie in der Hölle“
Vorfreude auf Desteler Pferdetage

Vorfreude auf Desteler Pferdetage

Destel - Von Sonja Rohlfing. Ein herausragendes Nennungsergebnis mit 1500 reservierten Startplätzen und rund 800 Pferden in 35 Prüfungen sowie der Merkur-Cup und das Finale im Barre-Stil-Pokal wecken Vorfreude auf die Desteler Pferdetage vom 29. bis 31. August. Neu in der 53. Auflage der Traditionsveranstaltung sind ein Geländereiterwettbewerb und ein Stilspringen mit Naturhindernissen.
Vorfreude auf Desteler Pferdetage
„Stemwede ein Highlight der Saison“

„Stemwede ein Highlight der Saison“

Stemwede - Pferdesport gibt es am Wochenende in Stemwede gleich im Doppelpack: Neben den Desteler Pferdetagen lockt am 30. und 31. August das große Fahrturnier mit Kreismeisterschaften beim Fahrclub Zwölf Eichen Stemwede in Drohne, Zur Bohmhake.
„Stemwede ein Highlight der Saison“
Dybol: „Das Team muss noch enger zusammenrücken“

Dybol: „Das Team muss noch enger zusammenrücken“

Morsum - Von Björn Lakemann. Kurz vor dem Saisonstart muss Handball-Landesligist TSV Morsum den ersten personellen Tiefschlag hinnehmen. Mit dem 22-jährigen Keeper Martin Dybol geht ein reflexstarker Hüne für ein halbes Jahr zum Auslandsstudium ins polnische Warschau. Im Gespräch mit dieser Zeitung blickt der junge Mann, der erst Ende Februar wieder das Morsumer Tor hüten wird, auf die Lage bei seinem Club.
Dybol: „Das Team muss noch enger zusammenrücken“
Rang lässt sich nicht zum Träumen hinreißen

Rang lässt sich nicht zum Träumen hinreißen

Wildeshausen - Von Carsten Drösemeyer. Viel fehlte in der vergangenen Spielzeit nicht, und der VfL Wildeshausen hätte in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren den ganz großen Wurf gelandet. Am Ende schloss das Team um Spartenleiter Helmut Rang die Saison auf einem hervorragenden dritten Platz ab und schrammte so nur hauchdünn an der Aufstiegsrelegation zur Bezirksoberliga vorbei.
Rang lässt sich nicht zum Träumen hinreißen
HSG neun Monate ohne Alena Ritter

HSG neun Monate ohne Alena Ritter

Cluvenhagen - Erneuter Rückschlag für Handball-Kreisoberligist HSG Cluvenhagen/Langwedel: Nach dem Weggang von Saskia Küster verabschiedet sich auch Alena Ritter. Für neun Monate geht die Sympathieträgerin in die kanadische Metropole Montreal, in der sie als Fremdsprachen-Assistentin arbeitet.
HSG neun Monate ohne Alena Ritter
Kein Derby-Gebrüll und nur kleine Spitze von Langhans

Kein Derby-Gebrüll und nur kleine Spitze von Langhans

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Auch ein Stefan Kretzschmar lernt noch dazu. Der ehemalige Nationalspieler und jetzige Handball-Plauderer hatte das Duell THW Kiel gegen SG Flensburg am Dienstag als „Mutter aller Derbys“ ausgerufen und erntete dafür sofort zurechtweisende Kommentare aus dem Kreis Minden-Lübbecke.
Kein Derby-Gebrüll und nur kleine Spitze von Langhans
Sabine Morche-Bloch auf fünftem WM-Platz

Sabine Morche-Bloch auf fünftem WM-Platz

Achim - Fünfter Rang über 200 m Schmetterling und weitere guten Platzierungen: Für Schwimmerin Sabine Morche-Bloch vom TSV Achim hat sich die Masters- Weltmeisterschaft in Montreal (Kanada) überaus gelohnt. Mehr als 6000 Aktive aus 97 Nationen nahmen an den 15. Titelkämpfen teil. Sabine Morche-Bloch hatte sich zu insgesamt fünf Wettbewerben und zusätzlich zum 3000 m Freiwasserschwimmen angemeldet.
Sabine Morche-Bloch auf fünftem WM-Platz
Damsch vom neuen Team voll überzeugt

Damsch vom neuen Team voll überzeugt

Weyhe - Riesenumbruch bei der B-Jugend des SC Weyhe: In Gestalt von Pascal Kranz sowie Okan Erdogan blieben beim Fußball-Regionalligisten nur zwei Spieler des erfolgreichen Kaders der Vorsaison übrig.
Damsch vom neuen Team voll überzeugt
Ausgeglichener Kader spricht für sich: Bassum Titelanwärter

Ausgeglichener Kader spricht für sich: Bassum Titelanwärter

Kreis-Diepholz - Von Carsten Drösemeyer. BassumKreis-Diepholz - Von Carsten Drösemeyer. Selten präsentierte sich die 1. Tischtennis-Bezirksklasse der Herren derart ausgeglichen wie in der kommenden Spielzeit. Kaum ein Team fällt komplett ab, und auch eine Übermannschaft ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Bis zum Schluss dürfte es ein Hauen und Stechen um die Aufstiegs- und Abstiegsplätze geben. Die einzelnen Teams im Überblick:
Ausgeglichener Kader spricht für sich: Bassum Titelanwärter
Thalmann und Zysk steigen auf

Thalmann und Zysk steigen auf

Blender - Mit Michele Zysk und Mirco Thalmann kann Michael Wagemann, Trainer des Fußball-Kreisligisten TSV Blender, zwei weitere Akteure in seinem aktuellen Kader begrüßen, die er ab sofort aus der Reserve hochziehen werden. Dass er allerdings immer auf die beiden „Neuen“ zurückgreifen kann, ist eher unwahrscheinlich.
Thalmann und Zysk steigen auf
Volleyball mit Kuschelfaktor

Volleyball mit Kuschelfaktor

Levern - Von Andreas Gerth. Gangelt ist eine Gemeinde im nordrhein-westfälischen Kreis Heinsberg und liegt im äußersten Westen an der Grenze zu den Niederlanden. Was das mit dem 38. Internationalen Volleyball-Turnier des TV „Frisch-Auf“ Levern zu tun hat? Die Volleyballer aus Gangelt gehörten am vergangenen Wochenende zum erfreulich großen Starterfeld und trugen das aussagekräftige Motto der Veranstaltung auf dem Rücken ihrer T-Shirts: „Levern ist nur einmal im Jahr“.
Volleyball mit Kuschelfaktor
Müller baut seine Serie aus

Müller baut seine Serie aus

Twistringen - Von Carsten Drösemeyer. Was für ein Auftakt für Twistringens neuen Trainer Stefan Müller: Bereits in der Liga kam der Fußball-Bezirksligist mit sieben Punkten aus drei Spielen glänzend aus den Startlöchern und setzt zudem im Bezirkspokal ein Ausrufungszeichen nach dem anderen. Gestern Abend überraschte der SCT in der dritten Runde den favorisierten SV Steimbke mit 3:2 (2:0) und bleibt so auch nach sechs Pflichtspielen unbesiegt.
Müller baut seine Serie aus
Jürgen Kapp springt zu Silber

Jürgen Kapp springt zu Silber

Höperhöfen - Bei den Europameisterschaften der springreitenden Veteranen im belgischen Hoogboom (in der Nähe von Antwerpen) gewann der Höperhöfener Jürgen Kapp (RFRV Scheeßel) mit der deutschen Mannschaft die Silbermedaille. In der Einzelwertung belegte der 59-Jährige Platz sechs und war damit zweitbester deutscher Reiter.
Jürgen Kapp springt zu Silber
Alex Grote will in Vechta nochmal richtig angreifen

Alex Grote will in Vechta nochmal richtig angreifen

Wildeshausen/Vechta - Von Daniel Wiechert. Obwohl der Regionalliga-Start noch viereinhalb Wochen auf sich warten lässt, ist Alex Grote bereits voll im Saft. „Auch wenn es gerade Stress pur ist, fühle ich mich gut“, sagt der gebürtige Wildeshauser, der ab September für die zweite Mannschaft von Rasta Vechta an den Start geht.
Alex Grote will in Vechta nochmal richtig angreifen
Rang sieben: Siedlitzki fit für Kampf um Landestitel

Rang sieben: Siedlitzki fit für Kampf um Landestitel

Armsen - Gut gerüstet für die Bremer Sprint-Landesmeisterschaft am Wochenende in Oldenburg: Christian Siedlitzki aus Armsen belegte beim 28. Celler BKK Mobil Oil Triathlon den siebten Gesamtrang und feierte den nächsten Sieg in seiner Altersklasse.
Rang sieben: Siedlitzki fit für Kampf um Landestitel
TV Oyten: Peter Igel nährt die Aufstiegsträume

TV Oyten: Peter Igel nährt die Aufstiegsträume

Verden - Von Tobias Metzing. Am ersten September-Wochenende starten die Tischtennis-Vereine des Kreises Verden in die neue Saison. Landesligist TV Oyten, der allerdings erst am 3. Oktober in Hambergen eingreifen wird, ist dabei weiterhin das Aushängeschild im Herrenbereich für den Landkreis und kann nach der Verpflichtung von Peter Igel vom SF Oesede aus der Oberliga Nord-West von der Verbandsliga träumen.
TV Oyten: Peter Igel nährt die Aufstiegsträume
Lob vom Gegner für Dielingens Ali-Jakob Döpke

Lob vom Gegner für Dielingens Ali-Jakob Döpke

Lübbecke - Ein Neun-Sekunden-Tor hatte die Lübbecker Fußball-Kreisliga A am Sonntag nicht zu bieten. Schnell und erfolgreich abgeschlossen wurde aber in Oberbauerschaft. Das 1:0 nach 180 Sekunden reichte BWO jedoch im Heimspiel gegen den VfL Frotheim ebenso wenig zum Sieg wie zwei weitere Treffer zur 3:0- Halbzeitführung.
Lob vom Gegner für Dielingens Ali-Jakob Döpke
Meyer nutzt den Heimvorteil

Meyer nutzt den Heimvorteil

Etelsen - Von Jürgen Honebein. Tolle Stimmung, guter Sport und keinerlei nennenswerte Zwischenfälle – so lautete das rundum positive Fazit des zweitägigen Reitturniers der RG Berkelsmoor in Etelsen. In den beiden Ein-Sterne-Springprüfungen der Kl. M hatten Lokalmatadorin Ann-Kathrin Meyer und der beim Hannoveraner Verband in Verden tätige Enrico Süßenbach (RFV Isernhagen) die Nase vorn.
Meyer nutzt den Heimvorteil
Opfer der Taktik – Dörgeloh ein Joker wider Willen

Opfer der Taktik – Dörgeloh ein Joker wider Willen

Brinkum - Von Arne Flügge. Als Marcel Dörgeloh erfahren hatte, dass er nicht in der Startelf steht, „war ich schon überrascht“, sagt der Offensivmann von Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV: „Der Trainer hat es mir aber vernünftig erklärt, und dann war es okay.“ Dennis Offermann hatte sich im Heimspiel gegen den SV Türkspor für ein anderes taktisches System als üblich entschieden – „und Marcel war dann sozusagen das Opfer dieser Umstellung“, wie der BSV-Coach einräumt.
Opfer der Taktik – Dörgeloh ein Joker wider Willen
Liga hat Priorität: Müller lässt rotieren

Liga hat Priorität: Müller lässt rotieren

Twistringen - Nur zwei Gegentore in fünf Pflichtspielen – in der Defensive lässt Fußball-Bezirksligist SC Twistringen mit seinem starken Torhüter Mark Schultalbers derzeit nicht viel anbrennen. Das war auch beim jüngsten 0:0 gegen den TV Stuhr der Fall. Doch heute ist der noch ungeschlagene Tabellenvierte stärker denn je gefordert, wenn es in der dritten Runde des Bezirkspokals daheim um 18.30 Uhr gegen den ambitionierten Ligakonkurrenten SV „Brigitta“ Steimbke geht. „Wir freuen uns auf dieses Spiel“, unterstreicht Twistringens Trainer Stefan Müller.
Liga hat Priorität: Müller lässt rotieren
Bogenschießen: Rohrberg ohne Chance auf Medaille – Platz 16

Bogenschießen: Rohrberg ohne Chance auf Medaille – Platz 16

Dauelsen - Die Übermacht der Bogensportler aus den USA und aus Frankreich war für die Herren des Deutschen Schützenbundes bei der Weltmeisterschaft im Feldbogenschießen im kroatischen Zagreb zu groß. Auch der Spitzensportler Sebastian Rohrberg vom SV Dauelsen (KSV Verden) musste dieses einsehen und landete im Endklassement auf dem 16. Rang. Lichtblick bei der WM war aus Deutscher Sicht der Weltmeistertitel von Lisa Unruh (Berlin) mit dem olympischen Recurvebogen.
Bogenschießen: Rohrberg ohne Chance auf Medaille – Platz 16
Ein (fast) perfektes Wochenende für Riedemann

Ein (fast) perfektes Wochenende für Riedemann

Trier - Spannend bis zum Schluss blieb es bei der ADAC-Rallye Deutschland für den Sulinger Christian Riedemann und Co-Pilot Michael Wenzel. Beim Heimspiel sicherten sich die Citroën-Piloten den zweiten Platz in der Junior Rallye Weltmeisterschaft (JWRC) und gleichzeitig den Titel der Citroën Racing Trophy Deutschland Division R3.
Ein (fast) perfektes Wochenende für Riedemann
Bronze – mehr als ein Trost

Bronze – mehr als ein Trost

Schweinfurt - Bei den Deutschen Meisterschaften brachten die Ahlhorner Faustballerinnen den Turnierfavoriten gehörig ins Wanken – doch letztlich setzte sich der TSV Dennach im Halbfinale knapp durch, holte sich dann auch den Titel in Schweinfurt. Aber auch die Ahlhornerinnen hatten schlussendlich Grund zur Freude – die Bronzemedaille war mehr als nur ein Trostpflaster.
Bronze – mehr als ein Trost
Kreisstandarte verteidigt

Kreisstandarte verteidigt

Hille/Destel - Von Sonja Rohlfing. Der RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft hat auch die zweite Kreisstandarte erfolgreich verteidigt. Nach der Kreis-Jugendstandarte gab es jetzt bei der „Großen Kreismeisterschaft“ erneut Mannschaftsgold. Ansonsten standen auf der Turnieranlage des Reit- und Fahrvereins Hille ausnahmslos neue Gesichter auf dem obersten Podestplatz. Darunter auch die junge Lena Redecker vom RV Destel.
Kreisstandarte verteidigt
„Aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren“

„Aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren“

Lübbecke - Union Varl 0 Punkte und 2:8-Tore, SC Isenstedt 0 Punkte und 1:5-Tore: Die Varler und der Aufsteiger sind die beiden „Sorgenkinder“ zu Saisonbeginn in der Fußball-Bezirksliga. Sechs Punkte und 5:0-Tore lautet dagegen die makellose Bilanz des FC Preußen Espelkamp.
„Aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren“
Windßuß muss Daverden verlassen

Windßuß muss Daverden verlassen

Daverden - Nach einem Probetraining beim Handball-Verbandsligisten ATSV Habenhausen II war alles klar: Joost Windßuß verabschiedet sich mit sofortiger Wirkung vom Verbandsligabsteiger TSV Daverden und schließt sich den Hanseaten an.
Windßuß muss Daverden verlassen