Ressortarchiv: Lokalsport

Mit Schops ein Ass mehr im Ärmel

Mit Schops ein Ass mehr im Ärmel

Sulingen - TuS-Trainer Walter Brinkmann lässt sich nicht die Laune verhageln: „Wir sind weit, ich habe ein gutes Gefühl, dass wir eine starke Leistung abliefern“, sagt er vor dem Wiederbeginn der Fußball-Landesliga. Wenn am Sonntag für Sulingen beim SV Ramlingen/Ehlershausen der Liga-Ernst beginnt, ist der Aufsteiger vom Papier her (Rang sieben) der Favorit gegen die Heim-Mannschaft (Platz 13).
Mit Schops ein Ass mehr im Ärmel
Mit Sieg zur Siegessäule

Mit Sieg zur Siegessäule

Rotenburg - Anreise, Aufwärmen, Spiel, Rückfahrt – so lautet jedes zweite Wochenende das Programm für die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes bei Auswärtsspielen. Zwar kommt die Mannschaft durch ihre Partien viel herum, doch fürs Shoppen oder Sightseeing bleibt dabei keine Zeit. Morgen hat das Team von Coach Christian Greve jedoch Glück, dass die Begegnung beim Berliner Stadtteil-Club TuS Lichterfelde bereits um 15 Uhr beginnt. „Die Mädels hängen anschließend noch einen Tag ran und schauen sich gemeinsam die Stadt an“, verrät Greve.
Mit Sieg zur Siegessäule
Malmon will schnell für klare Verhältnisse sorgen

Malmon will schnell für klare Verhältnisse sorgen

ACHIM/BADEN · Das Pokalspiel gegen Bundesligist Bergischer HC – es zählte sicher zu den Höhepunkten der Saison. Von daher hätte Tomasz Malmon, Trainer des Handball-Oberligisten SG Achim/Baden, auch nichts gegen eine Wiederholung einzuwenden. Daher freut sich der Pole auch gewaltig auf das morgige Final-Four des BHV-Pokals in eigener Halle. Um 15 Uhr stehen sich zunächst Fredenbeck und Stedingen gegenüber, ehe die SG um 17 Uhr auf Landesligist Rotenburg trifft. Das Finale ist für 19.30 Uhr angesetzt.
Malmon will schnell für klare Verhältnisse sorgen
Klaus Ebel hat „nur acht Namen auf dem Zettel“

Klaus Ebel hat „nur acht Namen auf dem Zettel“

Wildeshausen - Riesige Personalprobleme beim VfL Wildeshausen! Vor dem Rückrundenstart in der Fußball-Bezirksliga beim TV Esenshamm (Sonnabend, 16 Uhr) plagen Klaus Ebel in der Abwehr und im Angriff immense Aufstellungssorgen. „Bis jetzt habe ich nur acht Namen auf dem Zettel – der Rest muss sich finden“, verriet der VfL-Trainer gestern Nachmittag.
Klaus Ebel hat „nur acht Namen auf dem Zettel“
Eschkötter: Dürfen Hastedt nicht unterschätzen

Eschkötter: Dürfen Hastedt nicht unterschätzen

Morsum - Gut möglich, dass sich der abstiegsbedrohte Handball-Oberligist TSV Morsum in der nächsten Spielzeit in der Landesliga mit dem Kreisoberliga-Aufstiegsaspiranten Hastedter TSV duelliert. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.
Eschkötter: Dürfen Hastedt nicht unterschätzen
Schmitz setzt auf zwei Eisberge

Schmitz setzt auf zwei Eisberge

Uphusen · Die Pleite in Wunstorf am vergangenen Wochenende war überflüssig wie ein Kropf, morgen nun wartet eine Aufgabe auf Fußball-Oberligist TB Uphusen, die sicherlich noch mehr Wille und vor allem Laufbereitschaft erfordert, als beim unnötigen 1:2. Immerhin gastieren die Blau-Weißen beim Mitaufsteiger und Tabellenführer FT Braunschweig (16 Uhr).
Schmitz setzt auf zwei Eisberge
Barten verlangt Wiedergutmachung

Barten verlangt Wiedergutmachung

Kreis-Diepholz - MELCHIORSH. · Dieses Spiel schrie eigentlich nach einem Straftraining. Sang- und klanglos mit 0:4 hatte der bis dato zweitplatzierte TSV Melchiorshausen das Topspiel in der Bremer Fußball-Landesliga bei Spitzenreiter TSV Grolland verloren.
Barten verlangt Wiedergutmachung
Oberbörsch: „Mario Gloger hilft uns am meisten weiter“

Oberbörsch: „Mario Gloger hilft uns am meisten weiter“

Etelsen - Von Ulf von der EltzAn eine solch reibungslose Vorbereitung nach der Winterpause kann sich Bernd Oberbörsch, Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Etelsen, nicht erinnern – und sie weckt Begehrlichkeiten: „Die Witterung kam uns zugute, wir haben prima Leistungen gezeigt. Wenn wir die in die Punktspiele tragen können, ist bis zum vierten Platz alles möglich.“
Oberbörsch: „Mario Gloger hilft uns am meisten weiter“
Zwei Tore von Becker beim 4:3

Zwei Tore von Becker beim 4:3

Kreis-Diepholz - WETSCHEN · Acht Akteure fehlten aus dem Kader, aber Fußball-Bezirksligist TSV Wetschen gewann am Dienstagabend einen Test beim Kreisligisten GW Brockdorf mit 4:3 (3:2). „Fußballerisch war das keine gute Leistung“, urteilte Wetschens Trainer Stefan Müller. Er lobte Mittelfeldspieler Dominic Becker, der zweimal ins Schwarze traf.
Zwei Tore von Becker beim 4:3
Landesligist TuS Sulingen verpatzt die Generalprobe

Landesligist TuS Sulingen verpatzt die Generalprobe

Sulingen - Ausgerechnet bei der Generalprobe hat es beim Fußball-Landesligisten TuS Sulingen gehakt. Im letzten Test vor dem Wiederbeginn der Liga kam das Team von Walter Brinkmann am Dienstagabend nicht über ein 4:4 (2:1) gegen den Bezirksligisten SV GW Mühlen hinaus. „Wir haben viel zu viel zugelassen. Damit können wir nicht zufrieden sein. Vielleicht waren wir aber auch einfach überspielt“, sagte TuS-Trainer Brinkmann hinterher.
Landesligist TuS Sulingen verpatzt die Generalprobe
Aufbauarbeit und Beschäftigungstherapie

Aufbauarbeit und Beschäftigungstherapie

Lübbecke - Von Andreas GerthDirk Beuchler schiebt Frust. Der Trainer des Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke ist beinahe arbeitslos, denn an ein vernünftiges Training ist derzeit beim Tabellenzehnten nicht zu denken. Etliche Spieler sind angeschlagen, sowohl körperlich als auch mental nach der hohen Pleite in Flensburg. Gute Vorzeichen für das Heimspiel am kommenden Samstag, 1. März, gegen „Kellerkind“ ThSV Eisenach (Merkur-Arena, 19 Uhr) sehen anders aus.
Aufbauarbeit und Beschäftigungstherapie
Zwölf Treffer in einer Hälfte: Wachsmann „der Burner“

Zwölf Treffer in einer Hälfte: Wachsmann „der Burner“

Harpstedt - Von Sven MarquartEin Torfeuerwerk haben die Regionsoberliga-Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen im Nachholspiel gegen die HSG TSV Grüppenbühren/Bookholzberger TB II abgebrannt. „Wir haben unser Ziel deutlich unterstrichen. Jetzt sind wir da, wo wir hinwollen“, sagte Trainer Michael Bartels. Durch das 42:19 (25:6) löste seine Mannschaft den TV Neerstedt II an der Tabellenspitze ab.
Zwölf Treffer in einer Hälfte: Wachsmann „der Burner“
Frisch gravierte Pokale warten auf neue Besitzer

Frisch gravierte Pokale warten auf neue Besitzer

Rotenburg - Nur noch ein Tag, bis die Sportlerehrung steigt. Die Rotenburger Pestalozzihalle gleicht daher heute eher einer Baustelle. Kein Wunder, laufen doch gerade noch die Aufbauarbeiten für den „großen Tag“. Die vielen Stühle und Tische müssen noch an den richtigen Platz gerückt werden, letzte Soundchecks und die Generalprobe der Show-Acts stehen auf dem Programm, ehe morgen um 19 Uhr der Vorhang fällt.
Frisch gravierte Pokale warten auf neue Besitzer
Laufen, Schwimmen, Dressur, Springen und ein gutes Gefühl

Laufen, Schwimmen, Dressur, Springen und ein gutes Gefühl

Lübbecke - Alle Teilnehmer sollen nach Laufen, Schwimmen, Dressur und Springen mit einem guten Gefühl wieder nach Hause fahren. Das ist das erklärte Ziel des Kreisreiterverbandes Minden-Lübbecke für die Landesmeisterschaft der Vierkämpfer jetzt am kommenden Wochenende.
Laufen, Schwimmen, Dressur, Springen und ein gutes Gefühl
Tobias Hesse/Daniel Precht krönen die Aufholjagd

Tobias Hesse/Daniel Precht krönen die Aufholjagd

VERDEN · Aufatmen bei den TT-Herren des SC Weser Barme: Durch ein hart erkämpftes 9:7 über den SV Werder Bremen V hat das Team um Peter Brunkert vorerst die Abstiegsränge in der Bezirksliga verlassen. Deutlich schlechter lief es für den ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfenden TSV Blender. In eigener Halle setzte es ein 4:9 gegen die TuSG Ritterhude III.
Tobias Hesse/Daniel Precht krönen die Aufholjagd
Zoff um Breselge-Wechsel

Zoff um Breselge-Wechsel

Achim - Von Frank von StadenIn der Winterpause hat sich auch in der Fußball-Kreisliga so einiges getan. So gab es bereits einige Wechsel (wir berichteten) zu vermelden, wurden beim TV Oyten schon früh die Weichen für die Zukunft gestellt. Nach verbrannter Erde riecht es indes in Fischerhude, nachdem sich Keeper Scott Breselge dem Ligakonkurrenten TSV Bierden angeschlossen hat. Hier ein kurzer Auszug noch nicht vermeldeter „News“.
Zoff um Breselge-Wechsel
Dirk Meiners liebäugelt mit der großen Siegerehrung

Dirk Meiners liebäugelt mit der großen Siegerehrung

Wildeshausen - WARDENBURG/BRETTORF · Erst Landesmeister und jetzt auch norddeutscher Meister: In einer Neuauflage des Endspiels von vor zwei Wochen haben die U 18-Faustballerinnen des TV Brettorf erneut den TK Hannover besiegt und sich den zweiten Titel in dieser Hallensaison gesichert.
Dirk Meiners liebäugelt mit der großen Siegerehrung
Gresbrand fasst sich ein Herz

Gresbrand fasst sich ein Herz

Rahden - Die bislang noch nicht vom Erfolg verwöhnten Jugendbasketballer des TuSpo Rahden spielten am vergangenen Wochenende in der niedersächsischen Bezirksliga beim favorisierten SC Melle I groß auf. Mit 75:68 gewannen die Schützlinge von Trainer Lukas Bohbrink in der Verlängerung nach zuvor dramatischen Schlusssekunden in der regulären Spielzeit.
Gresbrand fasst sich ein Herz
Mit sieben neuen Mannschaften

Mit sieben neuen Mannschaften

Stemwede - Das 37. Internationale U19-Fußballturnier des TuS Stemwede vom 6. bis 8. Juni präsentiert sich mit sieben neuen Mannschaften. „Das Teilnehmerfeld wurde im Vergleich zum Vorjahr fast komplett ausgetauscht. Einzig die Mühlenkreisauswahl ist wie immer gesetzt“, teilt Wolfgang Rosengarten im Namen des Stemweder Turnier-Teams mit.
Mit sieben neuen Mannschaften
Kirchwalsede schaltet den Turbo ein

Kirchwalsede schaltet den Turbo ein

Kreis-Rotenburg - KIRCHWALSEDE · Auf Platz drei geklettert: Die Tischtennis-Damen des TuS Kirchwalsede fuhren beim TSV Holtum (Geest) II einen sicheren 8:2-Erfolg ein. Dabei waren die Gäste „mit einem mulmigen Bauchgefühl angereist, da Holtum eine heimstarke Mannschaft ist“, erklärte Teamsprecherin Kathrin Cordes.
Kirchwalsede schaltet den Turbo ein

Turnier feiert Silberjubiläum

Minden-luebbecke - HOLLWEDE · Das Tischtennis-Turnier des SC Hollwede feiert sein Silberjubiläum. Zum 25. Mal haben die Hollweder Spieler aus Westfalen und Niedersachsen nach Stemwede eingeladen. Genauer gesagt nach Niedermehnen, wo am Freitag, 28. Februar, und Samstag, 1. März, in der Sporthalle im Mehner Dorf der beliebte Schlagabtausch stattfindet.
Turnier feiert Silberjubiläum
Albrecht bricht sich das Wadenbein

Albrecht bricht sich das Wadenbein

Kreis-Diepholz - SCHWARME · So eine Woche hat’s beim Fußball-Kreisligisten TSV Schwarme auch noch nicht gegeben: Gleich vier Leistungsträger verletzten sich innerhalb von sechs Tagen langfristig.
Albrecht bricht sich das Wadenbein
Aufstiegsrelegation: Weyhe hat’s selbst in der Hand

Aufstiegsrelegation: Weyhe hat’s selbst in der Hand

Weyhe - Unverhofft kommt oft: Noch vor einigen Wochen schien Volleyball-Landesligist SC Weyhe sämtliche Chancen auf die Vizemeisterschaft – und die damit verbundene Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga – verspielt zu haben. Doch siehe da, durch Patzer der Konkurrenz sowie zwei glatte 3:0-Erfolge gegen den STV Voslapp und den SF Hage eroberte sich der SCW den zweiten Platz zurück.
Aufstiegsrelegation: Weyhe hat’s selbst in der Hand
Lömker weckt Hoffnung auf Topplatzierung

Lömker weckt Hoffnung auf Topplatzierung

Minden-luebbecke - Von Andreas GerthESPELKAMP/RAHDEN · Was für eine Steigerung ! Korinna Lömker, Leichtathletik-Ausnahmetalent der LG Kreis Lübbecke im Allgemeinen und des ATSV Espelkamp im Speziellen, hat am Montag die Hallen-Kreismeisterschaften in Hausberge zu einer Leistungssteigerung im Kugelstoßen und gleichzeitig sehr gelungenen Generalprobe für die Westfalenmeisterschaften am kommenden Wochenende in Paderborn genutzt. Dort nämlich wird Lömker zusammen mit Vereinskollegin Lisa Eppelmann und Trainer Herbert Schantowski an den Start gehen und die Farben des Altkreises Lübbecke vertreten.
Lömker weckt Hoffnung auf Topplatzierung
Hoffnung ist noch da

Hoffnung ist noch da

Rahden - Es wird eng für die Volleyballerinnen des SSV Pr. Ströhen. Als Tabellenvorletzter droht der Abstieg aus der Bezirksliga, jetzt ging auch das Heimspiel gegen den OTSV Pr. Oldendorf II mit 0:3 verloren.
Hoffnung ist noch da
Heilshorns Sturz der Anfang vom Ende

Heilshorns Sturz der Anfang vom Ende

Barrien - 2:0 stand es im Matchtiebreak für Till Heilshorn. Dann passierte das folgenschwere Unglück: In einem Grundlinienduell wollte der Tennisspieler des Barrier TC einen Ball erlaufen, stolperte und fiel hin.
Heilshorns Sturz der Anfang vom Ende
Regionalliga-Traum geplatzt

Regionalliga-Traum geplatzt

Heiligenrode - Aus die Maus. Die Tischtennis-Damen des TSV Heiligenrode können sich ihren Traum von der Oberliga-Vizemeisterschaft getrost in die Haare schmieren. Erst scheiterte das Kreisteam beim VfL Oker mit 5:8 und blieb auch einen Tag später beim 6:8 in Göttingen glücklos. Bittere Konsequenz: Heiligenrode weist mittlerweile fünf Minuspunkte mehr als die Spvg. Oldendorf auf – zu viel, um noch in den Kampf um die Aufstiegsrelegation einzugreifen. Auch Heiligenrodes Nummer zwei Denise Kleinert hat den zweiten Platz bereits abgehakt: „Das wird nichts mehr. Aber die Welt geht davon nicht unter. Wahrscheinlich steigt selbst der Gewinner der Relegation ja gar nicht auf.“
Regionalliga-Traum geplatzt
Anja Purnhagen hört auf

Anja Purnhagen hört auf

Thedinghausen - Der TSV Thedinghausen hat in der Korbball-Bundesliga Nord die Saison mit zwei Siegen beendet. Am Sonntag gewann die Mannschaft von Trainerin Anja Purnhagen in Brinkum gegen den TV Stuhr und TV Bremen-Walle 1875 am Ende recht deutlich und behauptete damit den siebten Rang.
Anja Purnhagen hört auf
Pakulat fühlt sich in der Starting Five pudelwohl

Pakulat fühlt sich in der Starting Five pudelwohl

Scheessel - Von Matthias FreeseDen entscheidenden Anstoß hatte Physiotherapeutin Anna-Lena Meinke in der Schlussphase gegeben – das verriet Hannah Pakulat hinterher: „Als ich das letzte Mal draußen war, hat sie mir gesagt, dass nur noch zwei Punkte fehlen würden.“ Also suchte die Flügelspielerin ihre Chance, bekam sie – und versenkte den Ball in der 37. Minute zum 78:47 im Korb des Wolfpacks Wolfenbüttel. Perfekt war das erste Double-Double der 19-Jährigen in der 2. Basketball-Bundesliga.
Pakulat fühlt sich in der Starting Five pudelwohl
HSG Phoenix bangt um Klassenverbleib

HSG Phoenix bangt um Klassenverbleib

Twistringen - So langsam müssen sich die Handballerinnen des Landesligisten HSG Phoenix Sorgen um den Klassenerhalt machen. Die 21:24 (9:15)-Heimniederlage gegen die SG Findorff war die vierte Pleite in Folge. Der erste Regelabstiegsplatz ist nur noch vier Zähler entfernt.
HSG Phoenix bangt um Klassenverbleib

Schwittek langt zu – 24:19

Verden - Am 15. Spieltag der Handball-Regionsliga der Männer fanden nur drei Spiele statt, die Partie der SG Achim/Baden IV gegen den TSV Walle wurde kurzfristig verlegt. An der Spitze marschiert weiter ohne Punktverlust der TSV Eystrup nach dem 37:24-Sieg beim TSV Morsum II.
Schwittek langt zu – 24:19
Eine Klasse für sich

Eine Klasse für sich

Rahden - Für einen Platz in der Oberliga hat es für die Handball-B-Mädchen des TuS SW Wehe nicht ganz gereicht, in der Landesliga sind sie nun eine Klasse für sich.
Eine Klasse für sich

Undav ist Weyhes Matchwinner

Weyhe - Glänzender Jahresauftakt für die A-Jugend des SC Weyhe in der Fußball-Regionalliga. Beim Tabellensiebten Niendorfer TSV triumphierte der SCW überraschend deutlich mit 5:1 (3:0) und verkürzte den Abstand zum rettenden Ufer auf ein Pünktchen. Entsprechend positiv fiel das Fazit des Weyher Trainers Jürgen Damsch aus: „Das war eine sensationelle Teamleistung. Jetzt können wir den Klassenerhalt wieder aus eigener Kraft packen.“
Undav ist Weyhes Matchwinner
Barnstorfs Tennis-Spieler feiern Oberliga-Aufstieg

Barnstorfs Tennis-Spieler feiern Oberliga-Aufstieg

Barnstorf - Riesenjubel bei den Tennis-Herren von „Grün-Weiß“ Barnstorf: Durch einen 5:1-Erfolg über Landesliga-Schlusslicht SV BW Galgenmoor und gleichzeitiger 1:5-Niederlage des FTSV Jahn Brinkum in Cuxhaven sicherten sie sich ungeschlagen in der Halle die Meisterschaft. Gleichzeitig glückte ihnen der Aufstieg in die Oberliga.
Barnstorfs Tennis-Spieler feiern Oberliga-Aufstieg
TV Stuhr nimmt die fremde Hilfe dankend an

TV Stuhr nimmt die fremde Hilfe dankend an

Brinkum - Die SG Findorff wieder Meister, der TV Stuhr bleibt drin: Am letzten Spieltag der Korbball-Bundesliga Nord fielen auch die letzten Entscheidungen. Zwar verlor Stuhr zwei Mal, profitierte allerdings von den beiden Niederlagen des Konkurrenten TV Walle-Bremen 1875. An einem turbulenten Spieltag in Brinkum verlor aber auch der TuS Sudweyhe beide Spiele, Vizemeister TSV Heiligenrode musste sich dem TSV Barrien geschlagen geben.
TV Stuhr nimmt die fremde Hilfe dankend an
Doppel Scherf/Schulz macht alles klar

Doppel Scherf/Schulz macht alles klar

Heiligenrode - Tischtennis-Verbandsligist TSV Heiligenrode hat sein erstes Etappenziel praktisch erreicht: Gegen den MTV Hattorf feierten Spitzenspieler Tobias Hippler und Co. nach über vier Stunden Hochspannung ein 9:7 und müssten zumindest den Relegationsplatz in der Tasche haben.
Doppel Scherf/Schulz macht alles klar
Cordes: In unser Situation ist einfach nicht mehr drin

Cordes: In unser Situation ist einfach nicht mehr drin

Verden - Auch im Derby der Handball-Kreisoberliga gab es für den TSV Embsen nichts zu holen. In eigener Halle unterlag das Team von Heiner Cordes deutlich mit 19:27 (11:15) und steckt damit weiterhin im Tabellenkeller fest. Niederlagen setzte es auch für Intschede und Ottersberg.
Cordes: In unser Situation ist einfach nicht mehr drin
Brinkum Dritter – Gruner findet das „perfekt“

Brinkum Dritter – Gruner findet das „perfekt“

Brinkum - Hoffnungen auf die Meisterschaft hatten sich die Herren des Tennis-Landesligisten FTSV Jahn Brinkum trotz ihrer Tabellenführung vor dem letzten Spieltag nicht gemacht. Tatsächlich verloren sie beim starken SC SW Cuxhaven mit 1:5 und rutschten hinter diesem Team auf Platz drei ab.
Brinkum Dritter – Gruner findet das „perfekt“
Perfekter B-Junioren-Start ins neue Jahr

Perfekter B-Junioren-Start ins neue Jahr

Weyhe - Besser hätte das neue Jahr für die B-Jugend des SC Weyhe nicht beginnen können. Beim FC Eintracht Norderstedt feierte der Fußball-Regionalligist ein ungefährdetes 2:0 (2:0) und kletterte auf Rang acht. Sehr zur Freude von SCW-Coach Holger Finken: „Jetzt haben wir ein schönes Drei-Punkte-Polster zur Abstiegsregion.“
Perfekter B-Junioren-Start ins neue Jahr
Zehn Varler dicht dran an Holsens erster Niederlage

Zehn Varler dicht dran an Holsens erster Niederlage

Minden-luebbecke - Von Andreas GerthVARL · Was in der vierten Spielminute mit einem Eigentor begann, wäre gestern Nachmittag im „United-Park“ beinahe mit einer faustdicken Überraschung zu Ende gegangen: Nicht der ungeschlagene Tabellenzweite VfL Holsen, sondern Union Varl war näher dran am Sieg beim 1:1 (1:1). Und das in Unterzahl, denn ab der 40. Minute nach einer gelb-roten Karte gegen Jens Meier spielten die Gastgeber nur noch zu zehnt.
Zehn Varler dicht dran an Holsens erster Niederlage
Jetzt Varl gegen Stemwede

Jetzt Varl gegen Stemwede

Minden-luebbecke - STEMWEDE/RAHDEN · Das Viertelfinale der Ü32-Mannschaften steht. Mit dabei sind auch die Wackelkandidaten Union Varl und TuS Stemwede, die am Samstag mit Siegen gegen Holzhausen (5:3) und Blasheim (5:0) alles klar machten – und nun in der Runde der letzten acht aufeinandertreffen. Titelverteidiger TuRa Espelkamp bekommt es mit dem SV Schnathorst zu tun, der TuS Levern trifft auf Vizemeister TuS Gehlenbeck und der TuS Dielingen, der den Gruppensieg durch ein 2:2 gegen Gehlenbeck knapp verpasste, muss gegen den VfB Fabbenstedt ran.
Jetzt Varl gegen Stemwede

Dritter Sieg in Folge beschert Platz sechs

Barnstorf - Dritter Sieg in Folge: Durch einen 30:25 (18:12)-Erfolg am Sonnabend beim TV 01 Bohmte verbesserten sich die Landesliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II auf den sechsten Platz und nahmen gleichzeitig Revanche für die 20:27-Niederlage aus der Hinpartie.
Dritter Sieg in Folge beschert Platz sechs
Der Heiligenrode-Nimbus ist nur noch Vergangenheit

Der Heiligenrode-Nimbus ist nur noch Vergangenheit

Brinkum - Von Gerd TöbelmannDer Kunstrasenplatz in Heiligenrode war für die Gegner des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV bisher stets eine uneinnehmbare Festung. Bis gestern, bis zum Match gegen den TuS Schwachhausen. Trotz drückender Überlegenheit brachte der BSV den Ball nicht über die Linie, während den Bremern eine halbe Chance reichte, um den Platz als 1:0 (1:0)-Sieger zu verlassen. Somit wartet Interimstrainer Dennis Offermann nach dem 2:2 bei OSC Bremerhaven weiterhin auf seinen ersten Sieg.
Der Heiligenrode-Nimbus ist nur noch Vergangenheit

Barten verbietet das „A-Wort“

Kreis-Diepholz - MELCHIORSH. · Bevor Mike Barten gestern noch vor der Mannschaft angefressen die Anlage des TSV Grolland verließ, erteilte der Trainer des TSV Melchiorshausen allen seinen Landesliga-Fußballern und sich selbst ein Verbot: „Dieses Wort mit ,A‘ am Anfang darf jetzt bis auf Weiteres niemand von uns mehr in den Mund nehmen“, erklärte Melchiorshausens Spartenleiter Heiner Böttcher nach der 0:4 (0:3)-Niederlage im Spitzenspiel beim Tabellenführer.
Barten verbietet das „A-Wort“
Sogar Mitleid für die Sulinger Frauen

Sogar Mitleid für die Sulinger Frauen

Sulingen - Eine erschreckend schwache Vorstellung lieferten die Handballerinnen des Landesligisten TuS Sulingen ab. Nach dem 16:19 (7:8) im Heimspiel gegen Schlusslicht SG Bremen-Ost müssen sie mehr denn je um den Klassenerhalt bangen. „Das war Not gegen Elend. Wir haben uns voll blamiert. Von den Rängen kam sogar Mitleid. In dieser Form haben wir in der Landesliga nichts zu suchen“, stellte Sulingens Co-Trainerin Cordula Seefeld fest.
Sogar Mitleid für die Sulinger Frauen
Prütt-Team muss im Kampf um DM-Titel Segel streichen

Prütt-Team muss im Kampf um DM-Titel Segel streichen

Oyten - Die Niederlage kam sicher nicht unerwartet, doch am Ende fiel sie dann etwas heftiger aus, als sie letztlich hätte sein müssen. So mussten Oytens A-Jugend-Handballerinnen dann gestern Nachmittag im Achtelfinal-K.o.-Spiel um die Deutsche Meisterschaft beim favorisierten Buxtehuder SV mit 29:42 (14:23) die Segel streichen.
Prütt-Team muss im Kampf um DM-Titel Segel streichen
Werder macht kurzen Prozess

Werder macht kurzen Prozess

Bremen - Souveräner kann man seine Hausaufgaben nicht erledigen. Mit 3:0 triumphierte Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen beim SV Plüderhausen und kletterte auf Rang drei – ein weiterer Schritt in Richtung der Playoff-Plätze.
Werder macht kurzen Prozess
Müller bringt die Halle zum Kochen

Müller bringt die Halle zum Kochen

Oyten - Von Kai CaspersWas für eine Reaktion! Nach der überraschenden 5:9-Niederlage beim Landesliga-Schlusslicht SV Werder Bremen II, gaben die TT-Herren des TV Oyten gestern die passende Antwort. In eigener Halle gewann das Team um Frank Müller nach vier Stunden mit 9:6 gegen den Tabellenvierten TSV Buchholz und machte damit einen ganz großen Schritt in Sachen Klassenerhalt.
Müller bringt die Halle zum Kochen
Vereinsduelle mit offenem Visier

Vereinsduelle mit offenem Visier

Stemwede - Von Hans-Joachim AlbrechtDie Niedermehner Radballer hatten zum Rückrundenauftakt der Verbandsliga Westfalen Heimrecht in der Leverner Festhalle. Dort standen neben den vereinsinternen Duellen der drei RSC-Mannschaften noch die Partien gegen die Teams von Methler II, Mether III und Münster II auf dem Spielplan. Da Methler III wegen Erkrankung beider Spieler aber nicht antreten konnte, gingen diese Punkte kampflos an die Niedermehner, die sich in den vereinsinternen Duellen nichts schenkten und nun die Tabelle eindrucksvoll anführen.
Vereinsduelle mit offenem Visier
Sulingen setzt Talfahrt fort

Sulingen setzt Talfahrt fort

Sulingen - Auch im achten Spiel in Folge (drei Remis, fünf Niederlagen) blieb Handball-Landesligist TuS Sulingen sieglos, unterlag am Sonnabend vor 150 Zuschauern der HSG Stedingen mit 29:32 (14:14).
Sulingen setzt Talfahrt fort