Schwere Muskelverletzung

Ibrahimovic fehlt PSG für unbestimmte Zeit

+
Zlatan Ibrahimovic (mitte) zog sich im ersten Ligaspiel gegen den SC Bastia einen Muskel-Teilabriss zu.

Paris - Paris St. Germain muss für längere Zeit auf seinen Superstar Zlatan Ibrahimovic verzichten. Der Schwede zog sich im ersten Ligaspiel eine Verletzung am Rumpf zu.

Superstar Zlatan Ibrahimovic wird Paris St. Germain vorerst fehlen. Der Torjäger habe sich beim ersten Saisonsieg des französischen Fußball-Meisters einen Teilabriss des Muskels an der zwölften Rippe zugezogen, teilte sein Verein am Montag mit. Der Schwede musste nach der Anfangsviertelstunde gegen den SC Bastia am Samstag ausgewechselt werden. Er hatte sich nach etwa zehn Minuten die Seite gehalten und war dann behandelt worden. Ohne Ibrahimovic gewann der Titelverteidiger die Partie mit 2:0.

Nach dem Spiel kam es noch zu einem Eklat, als Bastias Verteidiger Brandao Paris' Mittelfeldspieler Thiago Motta im Spielertunnel mit einem Kopfstoß die Nase brach (Hier gibt's das Video). Gegen Brandao wird mittlerweile ermittelt und eine lange Sperre steht im Raum. PSG-Präsident Nasser Al-Khelafi hatte für den Brasilianer bereits eine "lebenslange Sperre" gefordert.

Der niederländische Verteidiger Gregory van der Wiel erlitt derweil bei einem Foul von Bastias Verteidiger Brandao einen Bruch des rechten Querfortsatzes des zweiten Lendenwirbels.

dpa/SID

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Martin Harnik: Seine Karriere in Bildern

Martin Harnik: Seine Karriere in Bildern

Meistgelesene Artikel

"Als wären die anderen Vollidioten" - Jetzt geht Löw auf Wagner los

"Als wären die anderen Vollidioten" - Jetzt geht Löw auf Wagner los

Heynckes mit deutlichen Worten zum Rücktritt von Sandro Wagner aus der DFB-Elf

Heynckes mit deutlichen Worten zum Rücktritt von Sandro Wagner aus der DFB-Elf

Rummenigge: „Jupp tut mir leid“ - Kritik für die Mannschaft

Rummenigge: „Jupp tut mir leid“ - Kritik für die Mannschaft

Ex-Nationalspieler wettet zehn Euro auf 3:1 für Frankfurt - und macht Mega-Gewinn

Ex-Nationalspieler wettet zehn Euro auf 3:1 für Frankfurt - und macht Mega-Gewinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.