Zieler wechselt zum englischen Meister Leicester City

+
Der Wechsel von Ron-Robert Zieler ist perfekt. Foto: Peter Steffen

Leicester (dpa) - Der Transfer von Fußball-Weltmeister Ron-Robert Zieler von Hannover 96 zum englischen Meister Leicester City ist endgültig perfekt.

Der Torhüter wechselt für eine fest geschriebene Ablösesumme in Höhe von 3,5 Millionen Euro zum Premier-League-Club und unterschrieb bei den Foxes einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

"Es fühlt sich großartig an nach Leicester zu kommen und zu diesem Club zu wechseln, der so eine großartige Saison spielte", wird Zieler in einer Leicester-Mitteilung zitiert. "Ich habe von der sensationellen Atmosphäre und den tollen Fans gehört. Es ist sehr schön, jetzt ein Teil dieses Vereins zu sein." Bei Leicester wird Zieler mit dem in der vergangenen Saison überzeugenden Torwart Kasper Schmeichel um den Platz als Nummer eins konkurrieren.

Zieler kam 2010 aus dem U21-Team von Manchester United nach Hannover und absolvierte 221 Pflichtspiele für den Bundesliga-Absteiger. Der 27 Jahre alte Schlussmann wurde von DFB-Trainer Joachim Löw für die Europameisterschaft 2012 und die WM 2014 in den Nationalmannschaftskader berufen. Für die anstehende Euro in Frankreich wurde Zieler allerdings nicht nominiert.

Mitteilung Leicester City

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare