Rechtepaket

ZDF zeigt Champions League bis 2017/18

Mainz - Einen sichereren Quotengaranten als die Champions League gibt es kaum. Deshalb ist die Freude beim ZDF über die Verlängerung des TV-Vertrages bis 2018 groß.

Die Fußball-Champions League bleibt auch in Zukunft ein Premiumprodukt für das ZDF. Der Mainzer Fernsehsender hat sich mit der Europäischen Fußball-Union (UEFA) auf eine Verlängerung des bestehenden Vertrages geeinigt und kann die Spiele der Königsklasse im Free TV nun bis 2018 übertragen. Die Vereinbarung beinhaltet wie bisher 18 Live-Spiele pro Saison im Free-TV, Sendetag bleibt der Mittwoch. „Das sind die wichtigsten Bausteine, sie haben sich nicht verändert. Wir sind sehr zufrieden“, erklärte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz am Donnerstag.

Die erstmals in der Saison 2012/13 eingeführte Regelung hat sich für das Zweite auf Anhieb ausgezahlt. Der Wettbewerb ist zu einem Quotengaranten für den öffentlich-rechtlichen Sender geworden. Das diesjährige CL-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund ist mit 21,61 Millionen Zuschauern die meistgesehene TV-Sendung des Jahres 2013. „Und in der neuen Saison haben wir erstmals vier deutsche Achtelfinalisten. Das Produkt Champions League hat sich bei uns schnell etabliert“, sagte Gruschwitz.

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Auch die ZDF-Chefetage kommentierte die Einigung mit großer Freude. „Attraktive Fußball-Übertragungen sind ein wichtiger Bestandteil unseres Sportangebots und ein wesentlicher Faktor für die Zuschauerakzeptanz - auch bei jüngeren Zuschauern“, teilte Intendant Thomas Bellut mit. Zum Preis der TV-Rechte wurde Stillschweigen vereinbart. Bisher musste das ZDF schätzungsweise 50 Millionen Euro pro CL-Saison zahlen.

Unter den 18 Begegnungen, die das ZDF live zeigen darf, befinden sich die Playoff-Spiele der deutschen Clubs, das Finale und das Spiel um den europäischen Supercup. Sollte in der K.o.-Phase nur noch eine Bundesliga-Mannschaft im Wettbewerb vertreten sein, gilt die „Follow-your-team“-Regelung. Nur in diesem Fall kann der Free-TV-Sender auch Dienstagsspiele übertragen.

Die komplette Champions League mit allen Spielen zeigt der Pay-TV-Anbieter Sky. Der Abo-Sender hatte bereits vor zwei Tagen seinen Vertrag mit der UEFA ebenfalls um drei Jahre bis 2018 verlängert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare