Yaya Touré wieder Afrikas Fußballer des Jahres

+
Yaya Touré von Manchester City wurde zum vierten Mal nacheinander Afrikas Fußballer des Jahres. Foto: Peter Powell

Lagos (dpa) - Der Ivorer Yaya Touré hat als erster Profi zum vierten Mal nacheinander die Auszeichnung für Afrikas Fußballer des Jahres erhalten.

Bei der Wahl setzte sich der Mittelfeldspieler von Manchester City gegen den Gabuner Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund und Nigerias Nationaltorwart Vincent Enyeama durch, teilte der Kontinentalverband in Lagos mit. Touré war mit der Elfenbeinküste bei der WM 2014 zwar enttäuschend in der Vorrunde ausgeschieden, hatte aber mit ManCity unter anderem die englische Meisterschaft gewonnen. Vor Touré war nur der Kameruner Samuel Eto'o viermal gekürt worden (2003-2005 und 2010).

Den Sprung in die beste Elf des Kontinents schaffte neben Aubameyang auch Bayern Münchens Neuzugang Mehdi Benatia aus Marokko. Afrikas Fußballer des Jahres wird von den Nationaltrainern oder Sportdirektoren der Mitgliedsverbände gewählt.

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Afrika-Cup: Gabun verpasst trotz Aubameyang-Tor Auftaktsieg

Afrika-Cup: Gabun verpasst trotz Aubameyang-Tor Auftaktsieg

Schalke verliert Generalprobe bei Badstuber-Debüt

Schalke verliert Generalprobe bei Badstuber-Debüt

Kommentare