Wolfsburg lehnt Sperre für Arnold ab

+
Maximilian Arnold flog gegen Hannover mit einer roten Karte vom Platz

Frankfurt/Main - Jung-Profi Maximilian Arnold von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg ist wegen rohen Spiels vom DFB-Sportgericht für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt worden.

Wolfsburg lehnte den Strafantrag jedoch ab und beantragte eine mündliche Verhandlung. „Wir nehmen den Strafantrag des DFB-Sportgerichts gegen Maxi nicht an, weil wir diese Entscheidung als zu hart erachten“, sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs.

Der 19 Jahre alte Youngster war am Samstag zum Liga-Auftakt bei Hannover 96 (0:2) in der 32. Minute des Feldes verwiesen worden, nachdem er mit gestrecktem Bein gegen Hannovers Karim Haggui eingestiegen war. Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking hatte bereits direkt nach Spielschluss den Platzverweis kritisiert. „Das war eine sehr harte Entscheidung“, sagte der Coach.

SID

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare