Wolf neuer Sportlicher Leiter beim 1. FC Nürnberg

+
Wolfgang Wolf

Nürnberg - Der frühere Club-Trainer Wolfgang Wolf wird neuer Sportlicher Leiter beim Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg. Der 56-Jährige unterschrieb am Donnerstag einen Vertrag.

Der frühere Trainer Wolfgang Wolf wird neuer Sportlicher Leiter beim Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg. Der 56-Jährige unterschrieb am Donnerstag einen Vertrag bis Mitte 2016 und fungiert künftig offiziell als „Leiter der Fußballabteilung“, wie die Franken mitteilten. Wolf, von 2003 bis 2005 selbst Coach beim „Club“, soll Sportvorstand Martin Bader bei der Zusammenstellung des neuen Zweitligateams unterstützen. Wolf galt bereits seit mehreren Tagen als Wunschkandidat Baders, der trotz großer Kritik vieler Anhänger an seiner Person den Neuaufbau verantwortlich planen darf.

„Wir haben uns gemeinsam mit dem Aufsichtsrat seit längerem Gedanken gemacht, uns im sportlichen Bereich breiter aufzustellen“, kommentierte Bader, „mit Wolfgang Wolf haben wir dafür den richtigen Mann gefunden.“ Wolf trainierte neben den Nürnbergern bereits unter anderen die Stuttgarter Kickers, den VfL Wolfsburg, den 1. FC Kaiserslautern, Kickers Offenbach und Hansa Rostock. Beim Drittligisten an der Ostsee wurde er im September 2012 nach nur neun Monaten geschasst - das war bis jetzt sein letzter Job im Fußballgeschäft. Den FCN hatte Wolf 2004 als Coach zum Bundesliga-Aufstieg geführt.

dpa

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Kommentare