Stellungnahme des Ethikrichters

WM-Untersuchungen: FIFA veröffentlicht Urteil

+
Hans-Joachim Eckert wird das FIFA-Urteil verkünden. Foto: Walter Bieri

Zürich - Auf diesen Bericht wartet die Fußball-Welt. Gegen 10.00 Uhr veröffentlicht der Fußball-Weltverband FIFA im Internet die Stellungnahme ihres Ethikrichters Hans-Joachim Eckert zur Untersuchung der umstrittenen WM-Vergaben an Russland und Katar.

Experten rechnen allerdings nicht mit strikten Konsequenzen für die Gastgeber. Die Ausrichter der Turniere 2018 und 2022 stehen unter dem Verdacht, den WM-Zuschlag durch unlautere Mittel bekommen zu haben.

Die FIFA-Ethikkommission war nach anhaltenden Korruptionsvorwürfen aktiv geworden. Zwischenzeitlich war sogar eine Neu-Vergabe nicht ausgeschlossen worden. Besonders das Emirat steht seit Jahren in der Kritik. Bei der Abstimmung hatte sich Katar trotz schlechter Noten der Bewerbungsunterlagen mit 14:8-Stimmen gegen die USA durchgesetzt.

Chefermittler Michael Garcia hatte seine Untersuchungen immer wieder zeitlich ausgedehnt und den Bericht der ermittelnden Ethikkammer im September bei Hans-Joachim Eckert eingereicht. Anschließend war eine Kontroverse entbrannt, ob der Report des Amerikaners publiziert werden soll. Dies lehnt die FIFA bislang unter Berufung auf ihren Ethikkodex ab. Die Stellungnahme von Eckert soll hingegen auf "fifa.com" publiziert werden.

WM-Homepage 2018

WM-Homepage 2022

Homepage

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare