Leichter Gegner wink

Auslosung der WM-Playoffs: Italien in Topf eins gesetzt

Der viermalige Weltmeister Italien darf bei der Auslosung der Playoffs zur Fußball-WM 2018 am Dienstag (14.00 Uhr) auf einen vermeintlich leichten Gegner hoffen.

Rom - Das Team des Nationaltrainers Gian Piero Ventura ist zusammen mit der Schweiz, Kroatien und Dänemark in Topf eins gesetzt.

In Topf zwei warten Nordirland, Schweden, Irland und Griechenland. Ein "Bruderduell" auf der irischen Insel ist deshalb ausgeschlossen. Zunächst wird einem Team aus Topf eins ein Gegner aus Topf zwei zugelost. Dann werden die beiden Lose erneut gemischt und gezogen - das zuerst gezogene Team hat in den Ausscheidungsspielen im Zeitraum vom 9. bis zum 14. November zunächst Heimrecht.

Entscheidend für die Zuordnung war die Weltrangliste des Weltverbandes FIFA vom 16. Oktober, in der die Schweiz als Elfter den besten Platz unter den Playoff-Teams der Europäischen Fußball-Union (UEFA) belegt. Italien folgt auf Position 15 vor Kroatien (18.) und Dänemark (19.).

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kamera-Highlights auf der Photokina

Kamera-Highlights auf der Photokina

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Ist Ihrer dabei? Das sind die unbeliebtesten Berufe Deutschlands

Ist Ihrer dabei? Das sind die unbeliebtesten Berufe Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Löw und Bierhoff wollen mit Özil auf Arsenal-Gelände sprechen - dort erleben sie dicke Überraschung

Löw und Bierhoff wollen mit Özil auf Arsenal-Gelände sprechen - dort erleben sie dicke Überraschung

Medienbericht: Leipzig-Trainer Rangnick streicht zwei Stars aus dem Kader

Medienbericht: Leipzig-Trainer Rangnick streicht zwei Stars aus dem Kader

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Nach „Irrsinns-Rot“ gegen Ronaldo: Alle keilen gegen Schiri Brych

Nach „Irrsinns-Rot“ gegen Ronaldo: Alle keilen gegen Schiri Brych

Kommentare