22 Spieler im Training

Mit Fußball-Tennis auf Argentinien einstimmen

+
Sami Khedira köpft den Ball beim Fußball-Tennis übers Netz.

Santo André - Nicht mal mehr drei Tage, dann steigt das große WM-Finale zwischen Argentinien und Deutschland. Am Donnerstag hat sich das DFB-Team schon mal mit Fußball-Tennis auf das Match eingestimmt.

Mit Fußball-Tennis startete die deutsche Nationalmannschaft ihre Vorbereitung auf das große WM-Endspiel am Sonntag gegen Argentinien. 19 Spieler und Bundestrainer Joachim Löw selbst waren am Donnerstag bei den lockeren Spielchen auf dem Trainingsplatz in Santo André dabei.

Stürmer Miroslav Klose, Torwart Manuel Neuer und Abwehrmann Mats Hummels, der wegen einer Sehnenreizung im Knie beim 7:1-Halbfinalerfolg des DFB-Teams gegen Brasilien zur Pause ausgewechselt werden musste, absolvierten ein Regenerationstraining auf dem Fahrradergometer.

Bilder: Fußball-Tennis in kurzen Höschen

Bilder: Fußball-Tennis in kurzen Höschen

Laut Löw-Assistent Hansi Flick sind alle 22 verfügbaren deutschen WM-Spieler „heiß“ auf das Finale am Sonntag (21.00 Uhr/ARD) in Rio de Janeiro. „Nach dem tollen Halbfinalsieg freuen wir uns alle auf das Spiel gegen Argentinien“, sagte Flick. Am Freitagabend reist der DFB-Tross von Porto Seguro aus in den Endspielort.

dpa

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?

Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare