Makabres Video

Argentinien-Fans verhöhnen Neymar

+
Makaber: Argentinische Fans feiern ausgelassen die Verletzung Neymars.

Buenos Aires - Die Rivalität zwischen WM-Gastgeber Brasilien und Nachbar Argentinien ist extrem. In einem Video feierten nun "Fans" der Gauchos die Verletzung Neymars.

Argentinien und Brasilien sind die beiden beherrschenden Nationalmannschaften in Südamerika. Die Rivalität zwischen den beiden WM-Halbfinalisten ist extrem. Doch manchmal geht sie zu weit.

Was "Fans" der Gauchos während eines Public Viewings gemacht haben, ist jedoch mehr als makaber: Sie feierten ausgelassen die Verletzung des Superstars der Selecao, Neymar. In einem Video ist zu sehen, wie sie freudig tanzen und Neymar mit Beschimpfungen titulieren, die hier nicht wiedergegeben werden sollen. Dazu schwenken sie eine Wirbelsäule als Anspielung auf den gebrochenen Lendenwirbel des Verletzten.

Neymar brach sich während eines Zweikampfes im Viertelfinale gegen Kolumbien einen Lendenwirbel

Ganz schlechter Stil, den die Anhängerschaft der Argentinier da zeigt.

bix

Das könnte Sie auch interessieren

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Meistgelesene Artikel

Hammer-Los für FCB im DFB-Pokal - BVB zieht Drittligisten

Hammer-Los für FCB im DFB-Pokal - BVB zieht Drittligisten

Hoffenheim verliert Quali-Hinspiel gegen eiskalte Liverpooler

Hoffenheim verliert Quali-Hinspiel gegen eiskalte Liverpooler

Werner nur als schwarze Silhouette: Was war da denn los?

Werner nur als schwarze Silhouette: Was war da denn los?

Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé

Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé

Kommentare