Costa-Rica-Aus überschattet

Streit bei Public Viewing - Zwei verletzte Fans

+
Zwei Männer wurden verletzt, einer wurde dabei niedergestochen.

San José - Beim WM-Aus der Costa Ricaner gegen die Niederlande ist es in der heimischen Hauptstadt zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen. Der Auslöser war ein Streit.

Ein WM-Fest in Costa Rica hat ein blutiges Ende genommen: Bei einem Streit beim Public Viewing in der Hauptstadt San José sind mindestens zwei Fußballfans verletzt worden. Hunderte Fans hatten am Samstag auf der Plaza de La Democracia das Viertelfinalspiel ihrer Mannschaft gegen die Niederlande verfolgt, als sich der Streit ereignete. Auf dem Platz wurden zwei Menschen mit Messerstichen verletzt, zudem wurde ein Mann von einer Flasche schwer am Kopf getroffen. Dies geht aus einem Bericht des Ministeriums für öffentliche Sicherheit hervor.

Mindestens einer der verletzten Männer sei niedergestochen worden, berichteten die Hilfskräfte. Costa Rica unterlag am Samstag (Ortszeit) im Elfmeterschießen 3:4. Die Polizei hat acht Menschen festgenommen, darunter einen bewaffneten Mann.

dpa/sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Ex-Bundesliga-Star Klasnic erhält dritte Spenderniere

Ex-Bundesliga-Star Klasnic erhält dritte Spenderniere

Kommentare