Vor Endspiel gegen Argentinien

Poldi für Neuer im Tor? Hier macht sich das DFB-Team fürs WM-Finale bereit

1 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
2 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
3 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
4 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
5 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
6 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
7 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
8 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.

Voller Tatendrang hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.

Vor der Einheit, von der nur die Anfangsphase für die Medienvertreter offen war, mussten Bundestrainer Joachim Löw und Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger nach dem Transfer von der Pressekonferenz im Endspiel-Ort Maracanã-Stadion zur altehrwürdigen Arena von CR Vasco da Gama allerdings erst einmal auf den Rest des Teams gut 20 Minuten warten.

Schweinsteiger schlug in der Wartezeit Flanken auf Löw, der am Tag vor dem Finale nicht die beste Trefferquote aufwies. Als dann das Team komplett war, versammelte der Bundestrainer es nur für einige Sekunden um sich - dann legte die Mannschaft schon beim Aufwärmen mit viel Eifer los.

Einige 100 Reporter aus aller Welt, vor allem Fotografen und Kameraleute, fingen die Übungen des favorisierten Finalisten ein, ein Hubschrauber kreiste über dem Stadion São Januário. Vor der Spielstätte versuchten etwas mehr als 100 Fans einen Blick auf die WM-Stars zu ergattern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das traditionelle Fischgericht Poke

Eine große Schüssel, darin roher Fisch, Reis und Gemüse: Das ist Poke, ein hawaiianisches Nationalgericht. Wer es essen will, muss aber nicht bis zum …
Das traditionelle Fischgericht Poke

Jaguar XF Sportbrake im Test: Ende gut, alles gut

Er sieht gut aus und ist technisch auf der Höhe der Zeit. Doch so richtig etabliert hat sich der Jaguar XF nie. Das liegt an der starken Konkurrenz …
Jaguar XF Sportbrake im Test: Ende gut, alles gut

Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden

Auf dem Rückweg von höchsten Gipfeln, tiefsten Gewässern und dem Weltall bringen Menschen vor allem Wissen mit. Dass sie Designern dabei wichtige …
Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden

Meistgelesene Artikel

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"