"Wo lief es denn nicht?"

Kroos: Forsche Gegenfrage in der PK

+
Toni Kroos wurde kurz ungehalten. „Sie haben wohl noch nicht so viele Spiele gesehen - das Pokalfinale etwa, oder auch Spiele in der Champions League.

Santo Andre - Toni Kroos wurde kurz ungehalten. „Sie haben wohl noch nicht so viele Spiele gesehen - das Pokalfinale etwa, oder auch Spiele in der Champions League.

Seine Leistung war beeindruckend, auch für die Experten außerhalb Deutschlands. Toni Kroos war eine der prägenden Figuren beim 4:0-Auftakt gegen Portugal, vor allem die sicheren Pässe aus seinem Fuß wurden besonders gelobt. Und so bekam er sogleich einen Spitznamen ab von den Kollegen aus Brasilien: Garçom. Das bedeutet Kellner – und das wiederum soll seine Qualität hervorheben, die Mitspieler zu bedienen.

Der Bayern-Star konnte nur milde lächeln, als er von diesem Namen hörte. „Wenn man das auf das Fußballerische übertragen will, dann kann man es wohl so sehen“, sagte er. In der abendlichen Runde sieht er sich eher nicht als der, der die Mitspieler versorgt. Das unterstrich er mit einem breiten Grinsen.

Gar nicht lustig fand er dagegen, wie ihn ein Journalist kritisierte – nämlich mit dem Hinweis, dass derartig starke Leistungen von ihm nicht selbstverständlich sind in großen Spielen. Kroos reagierte gereizt. „Dann haben Sie noch nicht so viele Spiele von mir gesehen! Es ist noch nicht so lange her, da gab es ein Pokalfinale, das möchte ich als ein großes Spiel bezeichnen, in dem es ähnlich lief!“ Der Journalist verwies auf die Partien im DFB-Dress, doch Kroos war bereits bedient. „Da müssen Sie mir schon nennen, welche Sie genau meinen… alle großen Spiele, in denen es nicht lief!“

Man hätte an dieser Stelle auf das Halbfinale 2012 verweisen können, als er gegen Italien ziemlich abtauchte. Aber so weit sollte es gar nicht kommen – Co-Trainer Hansi Flick sprang seinem Spieler bei. „Wir haben hier einen Spieler, der noch in jungen Jahren ist. Und der eine hervorragende Entwicklung genommen hat. Das konnte man alles sehen im Spiel gegen Portugal. Wir sind absolut zufrieden mit dem, was er leistet.“

Schuhticks & Zweitwagen - die Geheimnisse der deutschen Kicker

Schuhticks & Zweitwagen - die Geheimnisse der deutschen Kicker

Eine wichtige Bestätigung für den Mittelfeldmann, der gemeinsam mit Lahm und Khedira ein starkes Dreieck bildete im Zentrum. Und der erwachsen wirkte, verantwortungsvoll. Möglicherweise ärgerte ihn die kritische Frage nach diversen Leistungen der Vergangenheit auch deshalb. Ob er sich insgesamt unterbewertet fühlt?

„Im Großen und Ganzen: nein. Das ist auch nicht mein erstes Ziel. Mir war schon immer wichtig, was meine Trainer über mich denken. Und mein engstes Umfeld. Das ist wichtig. Alles andere ist zweitrangig.“

Da die Trainer ihn durchweg positiv sehen dürften, wird Kroos wohl auch gegen Ghana wieder zum Kellner werden.

mic

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare