Enwarnung bei Schweinsteiger

Diagnose da: WM-Aus für Mustafi

+
Shkodran Mustafi wird vom Feld getragen.

Porto Alegre - Die Fußball-WM ist für Abwehrspieler Shkodran Mustafi vorzeitig beendet. Nach dem Spiel gegen Algerien gab es die Diagnose.

Der 22-Jährige von Sampdoria Genua erlitt beim 2:1-Sieg der deutschen Nationalmannschaft nach Verlängerung im WM-Achtelfinale gegen Algerien einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel.

„Er spielt in diesem Turnier keine Rolle mehr“, sagte Bundestrainer Joachim Löw. Mustafi war gegen die Nordafrikaner in der 70. Minute ausgewechselt worden, für ihn kam Sami Khedira. Der ebenfalls ausgewechselte Bastian Schweinsteiger leide laut Löw hingegen nur unter Muskelkrämpfen. Löw: „Das ist nichts Schlimmes.“

sid

"Schürrle rettet DFB-Elf": Internationale Pressestimmen

"Schürrle rettet DFB-Elf": Internationale Pressestimmen

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare