Luis Enrique

Wird er der neue Coach beim FC Barcelona?

+
Luis Enrique war zwischen 1996 und 2004 Spieler beim FC Barcelona.

Barcelona - Beim FC Barcelona verdichten sich die Anzeichen einer möglichen Verpflichtung von Trainer Luis Enrique für die kommende Saison.

 Der Manager des spanischen Fußballmeisters, Andoni Zubizarreta, kam mit dem Ex-Profi der Katalanen zu einem mehrstündigen Gespräch zusammen. Die spanischen Medien veröffentlichten am Dienstag Bilder von dem Treffen im Wohnhaus von Luis Enrique in Gavà bei Barcelona. Weder Barça noch der Trainer äußerten sich zum Inhalt des Gesprächs.

Der 43 Jahre alte Coach steht beim Erstligisten Celta de Vigo unter Vertrag und trifft am Sonntag mit seinem Team auf Barças Titelrivalen Real Madrid. „Das Spiel wird der erste Clásico für Luis Enrique sein“, titelte die Sportzeitung „Marca“. Einige Madrider Blätter hielten dem FC Barcelona einen schlechten Stil vor. Das Treffen des Barça-Managers mit Luis Enrique untergrabe die Autorität des amtierenden Trainers Gerardo Martino, betonte das Sportblatt „As“.

Luis Enrique hatte bereits vor einem Jahr als aussichtsreicher Kandidat für den Trainerposten bei den Katalanen gegolten. Der damalige Barça-Präsident Sandro Rosell gab jedoch Martino den Vorzug. Daraufhin unterschrieb der Trainer, der zuvor Barças B-Team und AS Rom betreut hatte, bei Celta de Vigo.

dpa

Mehr zum Thema:

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare