Wirbel im Barca-Star

"H***sohn": Beleidigte Messi seinen Gegenspieler?

+
Lionel Messi (l.) beim "Pausch" mit Weligton .

Malaga - Wirbel um Superstar Lionel Messi: Der Vizeweltmeister vom FC Barcelona soll Gegenspieler Weligton im Punktspiel am Mittwoch beim FC Malaga (0:0) als "Hurensohn" beleidigt haben.

Das zumindest behauptet der Brasilianer, der damit gleichzeitig seine Reaktion begründete, als er Messi an den Unterkiefer griff und zu Boden stieß. Weligton sah dafür die Gelbe Karte. "Das war in einer hektischen Phase. Er rief mich Hurensohn und ist zu mir gekommen. Ich wollte ihn nicht verletzen", so Weligton, der sich bereits in den Spielen zuvor gegen Barca hitzige Duelle mit Messi geliefert hatte.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"

Kommentare