Nachfolger seines eigenen Nachfolgers

Veh wieder Trainer von Eintracht Frankfurt

+

Frankfurt/Main - Armin Veh kehrt auf die Trainerbank des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt zurück. Wie die Hessen am Sonntag mitteilten, unterzeichnete der 54-Jährige einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017.

Veh, der am Main bereits von 2011 bis 2014 als Chefcoach gearbeitet hatte, wird damit Nachfolger seines eigenen Nachfolgers Thomas Schaaf.

„Eintracht Frankfurt war und ist für mich eine besondere Aufgabe. Ich werde alles versuchen, um die Mannschaft in eine positive Zukunft zu führen“, sagte Veh.

Während seiner ersten Amtszeit hatte der gebürtige Augsburger die „Diva vom Main“ zunächst in die Bundesliga und dann sensationell in die Europa League geführt. Dennoch verließ er Frankfurt nach drei Jahren mangels Perspektiven in Richtung VfB Stuttgart. Schaaf hatte seinerseits den Vertrag nach nur 329 Tagen auch wegen „nicht nachvollziehbarer Anschuldigungen und Unterstellungen in den Medien“ aufgelöst.

SID

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Kommentare