Nachfolger seines eigenen Nachfolgers

Veh wieder Trainer von Eintracht Frankfurt

+

Frankfurt/Main - Armin Veh kehrt auf die Trainerbank des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt zurück. Wie die Hessen am Sonntag mitteilten, unterzeichnete der 54-Jährige einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017.

Veh, der am Main bereits von 2011 bis 2014 als Chefcoach gearbeitet hatte, wird damit Nachfolger seines eigenen Nachfolgers Thomas Schaaf.

„Eintracht Frankfurt war und ist für mich eine besondere Aufgabe. Ich werde alles versuchen, um die Mannschaft in eine positive Zukunft zu führen“, sagte Veh.

Während seiner ersten Amtszeit hatte der gebürtige Augsburger die „Diva vom Main“ zunächst in die Bundesliga und dann sensationell in die Europa League geführt. Dennoch verließ er Frankfurt nach drei Jahren mangels Perspektiven in Richtung VfB Stuttgart. Schaaf hatte seinerseits den Vertrag nach nur 329 Tagen auch wegen „nicht nachvollziehbarer Anschuldigungen und Unterstellungen in den Medien“ aufgelöst.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Kommentare