Werder-Stürmer Johannsson nach Comeback "überglücklich"

+
Aron Johannsson hat sich nach elf Monaten Verletzungspause auf dem Spielfeld zurückgemeldet. Foto: Uwe Anspach

Herzlake (dpa) - Werder Bremens Stürmer Aron Johannsson ist nach elfmonatiger Verletzungspause "überglücklich" über sein Comeback. "Ein großartiges Gefühl", sagte Johannsson nach dem Testspielsieg beim SV Meppen (2:0).

Der 25 Jahre alte US-amerikanische Fußball-Nationalspieler kam bei dem Spiel 28 Minuten lang zum Einsatz. Aufgrund einer komplizierten Hüftverletzung hatte der Angreifer davor zuletzt am 22. September 2015 in der Bundesliga in Darmstadt (1:2) gespielt. "Aufgeben liegt nicht in meiner Natur. Für mich war immer klar, dass ich zurückkomme", meinte Johannsson.

Am Donnerstag kehrten im Bremer Trainingslager in Herzlake dazu in Florian Grillitsch (Muskelfaserriss) und Theodor Gebre Selassie (Probleme am Sprunggelenk) zwei weitere Leistungsträger ins Mannschaftstraining zurück. Philipp Bargfrede, Santiago Garcia und Claudio Pizarro und absolvierten derweil eine individuelle Einheit. Am Samstag treffen die Hanseaten im letzten Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal bei der Sportfreunde Lotte (21. August) in Lohne auf den Liga-Konkurrenten FC Ingolstadt.

Jóhannsson bei werder.de

Mehr zum Thema:

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Kommentare