Wechsel nur vertagt?

Wenger: Draxler bleibt bei Schalke

+
Julian Draxler.

London - Teammanager Arsene Wenger vom englischen Spitzenklub FC Arsenal verzichtet vorerst auf seinen Wunschkandidaten Julian Draxler.

„Die Zeitungen haben die Situaiton um Draxler entstehen lassen, nicht ich“, sagte der Elsässer am Freitag, „er wird bei Schalke bleiben.“

Englische Medien hatten berichtet, dass die Gunners Schalke ein Angebot über 30 Millionen Euro gemacht hätten, um den Nationalspieler sofort zu verpflichten. Dies hatte am Donnerstag bereits S04-Sportvorstand Horst Heldt bestritten. Er könne nur abarbeiten, was auf dem Schreibtisch liege, „und das ist nichts“.

Draxler hat in seinem bis 2018 laufenden Vertrag mit den Königsblauen eine Ausstiegsklausel mit der festgeschriebenen Ablösesumme von 45,5 Millionen Euro, die jedoch nur im Sommer greift. Der 20-Jährige steht auf der Liste von Wenger ganz oben. Der Arsenal-Teammanager will ihn angeblich in einen Stürmer umfunktionieren.

Draxler, derzeit noch verletzt, hilft Arsenal somit nicht sofort aus der Misere. Die Londoner müssen auch noch länger auf Mittelfeldspieler Aaron Ramsey verzichten. Der Waliser fällt voraussichtlich für weitere sechs Wochen aus, erklärte Wenger. Der 23-Jährige fehlt bereits seit Weihnachten wegen einer Oberschenkelverletzung. Zudem ist der Franzose Mathieu Flamini nach seiner Roten Karte für vier Spiele gesperrt. Stürmer Theo Walcott (Kreuzbandriss) kommt in dieser Saison ohnehin nicht mehr zum Einsatz.

sid

Die Wintertransfers der Bundesliga

Die Wintertransfers der Bundesliga

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare