Ins Gesicht gegriffen

Tätlichkeit! Ronaldo droht Sperre

+
Cristiano Ronaldo (2.v.r.) hat jetzt erstmal Pause.

Bilbao - Weltfußballer Cristiano Ronaldo droht Real Madrid nach seinem Platzverweis in der spanischen Primera Division einige Spiele zu fehlen.

Der Portugiese war beim 1:1 bei Athletic Bilbao am Sonntag mit Carlos Gurpegi aneinandergeraten und hatte seinem Gegenspieler ins Gesicht gegriffen. Der Schiedsrichter wertete die Aktion als Tätlichkeit und zeigte dem Torjäger die Rote Karte.

Spanische Medien rechneten am Montag mit einer Sperre von bis zu drei Spielen für Ronaldo - für das Stadtderby gegen Liga-Spitzenreiter Atletico Madrid am 1. März wäre der Superstar dann aber wieder spielberechtigt.

Bale, Özil & Co.: Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

Bale, Özil & Co.: Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

dpa

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Kommentare