Mittelfeld

Weltauswahl: Drei Bayern-Stars nominiert

+

München - Drei DFB-Nationalspieler sowie zwei weitere Stars des FC Bayern sind als Mittelfeld-Kandidaten für die Weltauswahl der FIFA nominiert worden.

Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil, Marco Reus und Bastian Schweinsteiger gehören zu den Kandidaten für die Weltauswahl der FIFA. In der Rubrik Mittelfeld wurden aus der Bundesliga auch Franck Ribéry und Arjen Robben vom FC Bayern München nominiert, wie der Fußball-Weltverband am Freitag mitteilte.

Insgesamt bilden 15 Mittelfeldspieler die Vorauswahl, darunter auch der Waliser Gareth Bale sowie die spanischen Nationalspieler Xabi Alonso, Xavi und Andrés Iniesta sowie der Italiener Andrea Pirlo. Stimmberechtigt bei der geheimen Wahl waren weltweit rund 50 000 Fußballprofis.

Die internationale Spielervereinigung FIFPro und die FIFA nominieren jedes Jahr eine Weltelf. Bei den Torhütern darf sich Manuel Neuer Hoffnung auf eine Berufung in die Weltauswahl machen, bei den Abwehrspielern zählen auch Philipp Lahm, Jerome Boateng und Mats Hummels zu den Anwärtern auf die Auszeichnung. Die Gewinner-Elf wird am 13. Januar bei der FIFA-Gala Ballon d'Or in Zürich bekanntgegeben, die Kandidaten für die Position Angriff will die FIFA am Montag veröffentlichen.

dpa

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig

Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare