"Team würde es sehr gut tun"

BVB: Weidenfeller lockt Kagawa zurück

+
Roman Weidenfeller (li.) macht sich für eine Rückkehr von Shinji Kagawa zum BVB stark.

Dortmund - Torhüter Roman Weidenfeller vom deutschen Vizemeister Borussia Dortmund würde eine Rückkehr von Shinji Kagawa begrüßen.

Der Japaner war vor einem Jahr für eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro zum englischen Meister Manchester United gewechselt, scheint sich aber dort nicht wohlzufühlen. „Ich selbst habe immer daran geglaubt, dass es für ihn einen Weg zurück zum BVB geben kann. Ob und wann Shinji diesen Weg aber tatsächlich beschreitet, weiß ich nicht. Unserem Team würde es allerdings sehr gut tun, einen solchen Spieler wieder in den Reihen zu haben“, sagte Weidenfeller in einem Interview bei ran.de.

Bezüglich eines Überangebotes an Mittelfeldspielern meinte der BVB-Keeper: „Keine Frage, gerade im offensiven Mittelfeld sind wir sehr gut bestückt. Und es gibt sicher einen Punkt, an dem das Fassungsvermögen an Persönlichkeiten in einem Kader ausgeschöpft sein sollte. Fakt ist aber auch, dass wir sehr viele exzellente Spieler brauchen, weil wir in allen drei Wettbewerben so lange wie eben möglich dabei sein wollen. Das schafft man nur mit einem sehr ausgewogenen Kader.“

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

SID

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare