In Österreich

Wegen Spielmanipulation: Staatsanwaltschaft ermittelt

Salzburg - Ein albanisches Erstliga-Team soll bei Testspielen in Österreich das Resultat manipuliert und an die Wettmafia verkauft haben. Diesem Verdacht geht die Staatsanwaltschaft Salzburg nach.

Vor zwei Wochen habe das Bundeskriminalamt (BKA) in einem Hotel im Zillertal Kommunikationsmittel und schriftliche Aufzeichnungen sichergestellt, teilte das Innenministerium am Freitag mit. Die Auswertung der Unterlagen sei noch nicht abgeschlossen. Außerdem seien mehrere Spieler, Trainer und Funktionäre befragt worden. Die Verdächtigen blieben auf freiem Fuß und seien wegen des Verdachts des Wettbetrugs angezeigt worden, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Ticker: Dank zwei Elfmetern! DFB-Frauen als Gruppensieger weiter

Ticker: Dank zwei Elfmetern! DFB-Frauen als Gruppensieger weiter

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien 

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien 

Kommentare