Bei Playoffs gegen Italien

Wegen Bibern: Schwedische Gemeinde sitzt bei Quali-Erfolg im Dunkeln

In der Gemeinde Österaker in Schweden wurde nach Abpfiff des Playoff-Rückspiels gegen Italien sicherlich sehr gejubelt. Bis zur Halbzeit des Rückspiels hatten 440 Haushalte aber gar kein Bild.

Mehrere Biber haben während der entscheidenden WM-Qualifikationsspiele gegen Italien in Schweden für einen TV-Blackout gesorgt. In der Gemeinde Österaker blieben die Bildschirme von etwa 440 Haushalten während des gesamten Hinspiels (1:0) schwarz. Beim Rückspiel (0:0) war in der ersten Hälfte erneut der TV-Empfang gestört, weil die Nager durch das Fällen von Bäumen wieder eine Stromversorgungs-Station lahmgelegt hatten.

"Es tut mir leid für all jene Zuschauer, die das komplette Hin- und die erste Hälfte des Rückspiels nicht sehen konnten", sagte eine Sprecherin des Energieversorgers Eon. Das große Problem: Schon jetzt wird befürchtet, dass sich Ähnliches auch bei der Fußball-WM im kommenden Jahr ereignet. "Wir haben bereits den zuständigen Förster in Österaker kontaktiert und ihn gebeten, uns zu sagen, was man da unternehmen kann", erklärte die Sprecherin.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kamera-Highlights auf der Photokina

Kamera-Highlights auf der Photokina

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Ist Ihrer dabei? Das sind die unbeliebtesten Berufe Deutschlands

Ist Ihrer dabei? Das sind die unbeliebtesten Berufe Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Löw und Bierhoff wollen mit Özil auf Arsenal-Gelände sprechen - dort erleben sie dicke Überraschung

Löw und Bierhoff wollen mit Özil auf Arsenal-Gelände sprechen - dort erleben sie dicke Überraschung

Medienbericht: Leipzig-Trainer Rangnick streicht zwei Stars aus dem Kader

Medienbericht: Leipzig-Trainer Rangnick streicht zwei Stars aus dem Kader

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Nach „Irrsinns-Rot“ gegen Ronaldo: Alle keilen gegen Schiri Brych

Nach „Irrsinns-Rot“ gegen Ronaldo: Alle keilen gegen Schiri Brych

Kommentare