Etwa 18 Millionen Euro Ablöse

Wechsel perfekt: Ex-Schalker Rakitic zu Barca

+
Ivan Rakitic spielt ab sofort für den FC Barcelona.

Rio de Janeiro - Der frühere Schalker Ivan Rakitic hat am Dienstag seinen Vertrag beim FC Barcelona unterschrieben und damit den Wechsel zum spanischen Renommierklub perfekt gemacht.

Der 26-jährige Kroate von Europa-League-Sieger FC Sevilla wird damit Teamkollege des viermaligen Weltfußballers Lionel Messi. Rakitic hatte am Dienstagmorgen in Barcelona vor der Unterschrift noch erfolgreich einen Medizincheck absolviert.

Rakitic erhält bei Barca einen Vertrag bis 2019. Er soll 18 Millionen Euro Ablöse kosten. In den Transfer eingerechnet wurde Barcas Nachwuchsspieler Denis Suarez (20), der für zwei Jahre nach Sevilla wechselt.

Rakitic, eine tragende Säule in der bei der WM Brasilien in der Vorrunde gescheiterten kroatischen Mannschaft, spielte von 2007 bis 2011 für Schalke 97-mal in der Bundesliga (zwölf Tore), ehe er sich Sevilla anschloss. Barcelona setzt mit dem Transfer seinen Erneuerungskurs fort.

SID

Die zwölf wertvollsten Vereine der Welt

Die zwölf wertvollsten Vereine der Welt

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare