Watzke relativiert Aussagen

Lewa-Wechsel ins Ausland doch nicht vom Tisch

+
Robert Lewandowski

Dortmund - Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat einen Wechsel von Robert Lewandowski ins Ausland nicht kategorisch ausgeschlossen.

In den „Ruhr Nachrichten“ (Dienstag) dementierte der BVB-Clubchef, dass ein Transfer zu einem ausländischen Verein endgültig vom Tisch sei. „Der Sachstand hat sich nicht geändert. Allerdings steht das Fenster für Interessenten nicht mehr lange offen. Es ist richtig, dass wir Planungssicherheit brauchen“, sagte Watzke der Zeitung.

Tags zuvor hatte die „Süddeutsche Zeitung“ Watzke mit den Worten zitiert: „Robert wird nun definitiv in der nächsten Saison bei Borussia Dortmund spielen. Wir brauchen Planungsklarheit.“

Watzke erläuterte, dass der noch bis 2014 an den BVB gebundene polnische Stürmer mit Nachdruck erklärt habe, dass er nur zu den Bayern wechseln wolle. Insofern stelle sich die Frage nach einem Wechsel ins Ausland gar nicht, meinte der Geschäftsführer. Eine schriftliche Zusage für einen Wechsel zu den Bayern existiere aber nicht, versicherte Watzke. „Da gibt es Nullkommanull Schriftverkehr.“

dpa

Alaba am Pool, Kroos beim Tennis: Urlaubsfotos der Fußballer - mit neuen Bildern

Alaba am Pool, Kroos beim Tennis: Urlaubsfotos der Fußballer

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare