"Keine Überraschung"

Das sagt Watzke zum Lewandowski-Wechsel

+
Robert Lewandowski gehört ab Sommer zu den Bayern.

Dortmund - Borussia Dortmund hat öffentlich mit Gelassenheit auf den Wechsel von Stürmer Robert Lewandowski im kommenden Sommer zum FC Bayern München reagiert.

„Das kommt nicht überraschend, es ist ein ganz normaler Vorgang“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. In den vergangenen Wochen sei „klar gewesen“, dass es so kommen würde.

Hier sehen Sie das Exklusiv-Video, wie Robert Lewandowski in München zum Medizincheck kommt

Der 25 Jahre alte Pole hatte am Samstag einen Vertrag bis 2019 beim deutschen Fußball-Rekordmeister unterschrieben. Da sein Kontrakt bei Dortmund Ende dieser Saison ausläuft, geht Lewandowski ohne Ablöse. „Unser Sportdirektor Michael Zorc arbeitet mit Hochdruck daran, eine Alternative zu finden“, sagte Watzke. In der Bundesliga- Hinrunde erzielte Lewandowski elf Treffer. „Zwischen uns und Robert gibt es kein Problem“, betonte Watzke in der „Bild am Sonntag“. „Ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass sich an seiner starken Leistung etwas ändert.“

Lewandowski: Chronik des langwierigen Wechsels

Lewandowski: Chronik des langwierigen Wechsels

dpa

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz

Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Kommentare