"Zweiter Leuchtturm" in Deutschland

Watzke: Dortmund Nummer zwei hinter Bayern

+
Dortmund-Chef Hans-Joachim Watzke.

Dortmund - Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht den BVB und den VfL Wolfsburg zwar auf Augenhöhe, beansprucht den Platz hinter den Bayern jedoch für die Borussia.

„Der BVB sollte idealerweise der zweite Leuchtturm im deutschen Fußball sein. Das hat nicht nur mit sportlichem Erfolg, sondern auch mit Strahlkraft zu tun“, sagte Watzke in einem Interview bei Sky Sport News HD.

Watzke sieht den BVB mit Vizemeister und Pokalsieger VfL Wolfsburg durchaus auf Augenhöhe. „Wir haben Wolfsburg einiges entgegenzusetzen. Das werden wir fair und sportlich austragen. Aber das ist nicht so eine Übermacht wie Bayern München. Wahrscheinlich ist das im VW-Konzern auch nicht gewollt“, sagte Watzke.

Mitte des Monats hatte sich der 59-Jährige allerdings noch ganz anders geäußert. „Bayern-Jäger kann in Deutschland derzeit nur eine Mannschaft werden - Wolfsburg. Der VfL verfügt über ganz andere Möglichkeiten“, hatte Watzke im Interview mit der Bild am Sonntag erklärt.

SID

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale

Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Kommentare