Chance für Co-Trainer

Vrabec beerbt Frontzeck bei St. Pauli

+
Roland Vrabec

Hamburg - Der FC St. Pauli gibt Co-Trainer Roland Vrabec als Nachfolger von Michael Frontzeck eine Chance. Er soll das Team bis zum Winter betreuen.

Der bisherige Assistenztrainer Roland Vrabec wird beim FC St. Pauli mindestens bis zur Winterpause die Nachfolge des am Mittwoch beurlaubten Michael Frontzeck antreten. Dies gab der Fußball-Zweitligist am Donnerstag bekannt.

Ursprünglich sahen die Planungen der Hamburger vor, in der Länderspielpause nach der Heimpartie am Montag kommender Woche gegen Energie Cottbus über die Besetzung des Cheftrainerpostens zu entscheiden. Der 39-Jährige besitzt alle erforderlichen Lizenzen und könnte die Mannschaft auch auf Dauer betreuen.

24 Stunden nach seiner Entlassung bedauerte Frontzeck die Trennung erneut. „Es macht mich traurig und ist schade, weil vieles auf dem richtigen Weg war“, sagte der Coach bei Sky Sports News HD.

Die Hanseaten hatten die Entlassung des 49-Jährigen damit begründet, dass Frontzeck ultimativ eine Verlängerung seines zum Saisonende auslaufenden Vertrages noch vor der Winterpause gefordert habe.

sid

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Kommentare