„Nicht die allergrößten Hoffnungen“

Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM

+
Kevin Volland absolvierte bislang zehn Länderspiele für Deutschland, erzielte dabei ein Tor.

Kevin Volland von Bayer Leverkusen traf in dieser Saison bereits neun Mal in 14 Liga-Partien. Dennoch glaubt er nicht an eine Nominierung für die Fußball-WM.

Leverkusen - Torjäger Kevin Volland von Bayer Leverkusen rechnet trotz seiner derzeit starken Form nicht mit einer Nominierung für die WM 2018 in Russland. „Ich mache mir jetzt nicht die allergrößten Hoffnungen“, sagte der mit neun Treffern aktuell beste deutsche Bundesliga-Torschütze der „Bild“-Zeitung (Donnerstag). „Angesichts der Konkurrenz-Situation wird das nicht einfach. Aber freuen würde es mich riesig. Jeder träumt davon, zu einer WM zu fahren.“

Volland hatte kurz vor der WM 2014 sein Debüt in der Nationalmannschaft gegeben, es aber nicht in den endgültigen Kader geschafft. Vor der EM 2016 kam er im März noch zum Einsatz, stand später aber nicht im vorläufigen Aufgebot. Sein bis heute letztes von zehn Länderspielen absolvierte Volland im November 2016.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Syker Gourmetfestival

Syker Gourmetfestival

Weyher Ortsschildlauf

Weyher Ortsschildlauf

Meistgelesene Artikel

Leverkusen macht sich über Arsenals Star-Keeper lustig - Tweet geht komplett nach hinten los

Leverkusen macht sich über Arsenals Star-Keeper lustig - Tweet geht komplett nach hinten los

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Wahnsinn in der Europa League: Irre Aufholjagd in Unterzahl nach 0:4-Klatsche im Hinspiel

Wahnsinn in der Europa League: Irre Aufholjagd in Unterzahl nach 0:4-Klatsche im Hinspiel

Schockierende Enthüllung: Ex-Kicker verrät perverses „Spiel“ unter Fußball-Profis

Schockierende Enthüllung: Ex-Kicker verrät perverses „Spiel“ unter Fußball-Profis

Kommentare