Völler schreibt Kießling-Comeback in DFB-Team ab

+
Für Stefan Kießling ist die Nationalmannschaft in weite Ferne gerückt. Foto: Marius Becker

Zell am See (dpa) - Rudi Völler hat ein Comeback von Stefan Kießling in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft endgültig abgeschrieben.

"Ich glaube, das Thema hat sich mittlerweile für ihn und für alle erledigt", sagte der Sportdirektor von Bayer Leverkusen der Deutschen Presse-Agentur am Rande des Trainingslagers in Zell am See. Kießling geht beim Werksclub in seine zehnte Saison.

Nach dem Rücktritt von Miroslav Klose hat Bundestrainer Joachim Löw für die Position des Stoßstürmers kaum Alternativen zur Verfügung. Auf den Leverkusener Top-Torjäger verzichtete der Weltmeister-Coach aber auch zuletzt regelmäßig, obwohl der 31-Jährige in den vergangenen Spielzeiten meist zu den treffsichersten deutschen Bundesligaprofis gehörte. Bisher bestritt Kießling sechs Länderspiele.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Kommentare