"Schale geht an Bayern oder Dortmund"

Völler streckt im Titelkampf die Waffen

+
Rudi Völler glaubt nicht an eine Titelchance seiner Leverkusener.

Köln - Sportchef Rudi Völler von Bayer Leverkusen sieht für den Werksklub keine realistische Chance, in den Kampf um die deutsche Fußball-Meisterschaft 2014 eingreifen zu können.

„Man muss auf dem Teppich bleiben. Auch wenn wir in Braunschweig gewonnen hätten - Bayern und Dortmund sind eine Klasse für sich und machen die Meisterschaft unter sich aus“, sagte der Weltmeister von 1990 am Montag vor dem Abflug der Rheinländer zum Champions-League-Auswärtsspiel (Dienstag, 20.45 Uhr/Sky) beim ukrainischen Meister Schachtjor Donezk.

Bayer habe bisher „gut mitgehalten“, man könne trotz der 0: 1-Schlappe bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig am vergangenen Samstag mit der Spielweise und der Punkteausbeute zufrieden sein. Jetzt gelte es aber, die Verfolger, die am Wochenende Boden gut gemacht hätten, auf die Distanz zu halten. Völler: „Unser Ziel ist, Dritter zu bleiben und zu werden. Aber die Mannschaften, die hinter uns liegen, das sind unsere Gegner. Alles andere sind nur Träume!“

Alle Deutschen Fußball-Meister seit 1964

Alle Deutschen Fußball-Meister seit 1964

sid

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare