"Wir alle sind unendlich erschüttert"

Wolfsburg schaltet Traueranzeige für Malanda

Wolfsburg - Bundesligist VfL Wolfsburg hat in einer halbseitigen Traueranzeige seine große Bestürzung über den Tod des verunglückten Teamkollegen Junior Malanda zum Ausdruck gebracht.

 Der Club schreibt in der "Braunschweiger Zeitung" unter anderem: "Wir alle sind unendlich erschüttert und es fällt schwer, diese tiefe Traurigkeit, die uns umhüllt, in Worte zu fassen." Der 20 Jahre alte Belgier Bernard "Junior" Malanda Adje war am vorigen Samstag bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Er wird am Dienstag in Brüssel beigesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz

Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Kommentare