Verschwörung im spanischen Fußball?

+
Verschwörung gegen Real Madrid? Die Madrider Sportpresse vermutet das zumindest.

Madrid - Die Madrider Sportpresse hat eine Verschörungstheorie in die Welt gesetzt. Opfer dieser Verschwörung soll natürlich Real Madrid sein, Nutznießer der verhasste Erzrivale FC Barcelona.

Der FC Barcelona hat sich gegen eine Verschwörungstheorie der Madrider Sportpresse zur Wehr gesetzt, wonach der spanische Fußballmeister von den Schiedsrichtern systematisch bevorzugt werden soll. “Damit will man uns nur verunsichern“, sagte Barça-Präsident Joan Laporta nach Medienberichten vom Dienstag. “Diesen Trick hatte man in Madrid schon in der vorigen Saison versucht. Damals ging die Rechnung nicht auf, und sie wird auch jetzt nicht aufgehen.“

Auch Barca und Real vertreten: Die Weltfußballer 2009

Das sind die Weltfußballer des Jahres 2009

Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona) ist der Weltfußballer des Jahres 2009. Bei den Frauen gewann die Brasilianerin Marta © AP
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Messi war bereits zu Europas Fußballer des Jahres 2009 gewählt worden und gewann mit seinem Club in dieser Saison sechs Titel. Messi erhielt 1073 Punkte. © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Auf Platz 2: Cristiano Ronaldo (Portugal/Real  Madrid) 352 Punkte © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Auf Platz 3: Xavi (Spanien/FC Barcelona) 196 Stimmen © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Auf Platz 4: Kaka (Brasilien/Real Madrid) 190 Stimmen © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Auf Platz 5: Andrés Iniesta (Spanien/FC Barcelona) 134 Stimmen © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Sehen Sie hier, wer außerdem nominiert war: Franck Ribéry (Frankreich/FC Bayern) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Michael Ballack (Deutschland/FC Chelsea) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Gianluigi Buffon (Italien/Juventus Turin) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Iker Casillas (Spanien/Real Madrid) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Luis Fabiano (Brasilien/FC Sevilla) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Carles Puyol (Spanien/FC Barcelona) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
David Villa (Spanien, FC Valencia) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Thierry Henry (Frankreich/FC Barcelona) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Steven Gerrard (England/FC Liverpool) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Samuel Eto‘o (Kamerun/Inter Mailand) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
John Terry (England/FC Chelsea) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Diego (Brasilien/Juventus Turin) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Michael Essien (Ghana/FC Chelsea) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Frank Lampard (England/FC Chelsea) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Wayne Rooney (England/Manchester United) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Fernando Torres (Spanien/FC Liverpool) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Zlatan Ibrahimovic (Schweden/FC Barcelona) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Didier Drogba (Elfenbeinküste/FC Chelsea) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Bei den Frauen siegte Marta (Brasilien) zum vierten Mal in Folge. © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Sie setzte sich durch gegen: Sonia Bompastor (Frankreich) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Cristiane (Brasilien) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Abby Wambach (USA) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Mana Iwabuchi (Japan) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Simone Laudehr (Deutschland) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Kelly Smith (England) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Birgit Prinz (Deutschland) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Nadine Angerer (Deutschland) © Getty
Wer wird Weltfußballer des Jahres? Das sind die Kandidaten:
Inka Grings (Deutschland) © Getty

Die Madrider Sportzeitung “As“ vertritt seit Monaten die Ansicht, dass der Präsident des spanischen Fußballverbandes (RFEF), Angel María Villar, gegen Real Madrid sei und den Schiedsrichtern den Auftrag gegeben habe, gegen den Rekordmeister zu pfeifen. Der “As“- Chefredakteur Alfredo Relaño schuf dafür den Ausdruck “Villarato“ (Villar-Regime). Das ebenfalls in Madrid erscheinende Konkurrenzblatt “Marca“ schloss sich der Kampagne gegen die Schiedsrichter und gegen den FC Barcelona an. Real Madrid selbst hüllt sich dazu in Schweigen, ging aber auch nicht auf Distanz zu der Verschwörungstheorie.

Die Madrider Sportblätter scheinen mit ihren Vorwürfen gegen das “Villarato“ jedoch ziemlich allein dazustehen. Nach einem Bericht der Zeitung “El Periódico de Catalunya“ wies fast die gesamte spanische Fußballwelt die Verschwörungstheorie zurück. “Wer so etwas behauptet, hat keine Ahnung vom Fußball“, sagte der Präsident des FC Sevilla, José María del Nido, dem in Barcelona erscheinenden Blatt. Der Trainer des Erstligisten RCD Mallorca, Gregorio Manzano, betonte: “Solche Behauptungen gehören zum Pressezirkus. Die Unparteiischen entscheiden nicht für den einen oder anderen Club.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Brisantes Süle-Foto aufgetaucht! Verrät der FCB-Star hier schon seinen neuen Verein?

Brisantes Süle-Foto aufgetaucht! Verrät der FCB-Star hier schon seinen neuen Verein?

Brisantes Süle-Foto aufgetaucht! Verrät der FCB-Star hier schon seinen neuen Verein?
Schau hin, Brazzo! Dieser Nationalspieler soll schon im Winter vom Hof gejagt werden

Schau hin, Brazzo! Dieser Nationalspieler soll schon im Winter vom Hof gejagt werden

Schau hin, Brazzo! Dieser Nationalspieler soll schon im Winter vom Hof gejagt werden
Neuer zeigt sich mit Baumgart-Kappe: Kommentar von Javi Martinez geht durch die Decke

Neuer zeigt sich mit Baumgart-Kappe: Kommentar von Javi Martinez geht durch die Decke

Neuer zeigt sich mit Baumgart-Kappe: Kommentar von Javi Martinez geht durch die Decke
Das bringt die Fußball-Woche

Das bringt die Fußball-Woche

Das bringt die Fußball-Woche

Kommentare