Auf 30 Millionen

Vermeintliches Werbe-Double: Pele verklagt Samsung

+
Pele.

Chicago - Brasiliens Fußball-Ikone Pele hat den südkoreanischen Elektronik-Konzern Samsung auf 30 Millionen US-Dollar Schadenersatz verklagt.

Der 75-Jährige sieht durch eine im Oktober 2015 geschaltete Anzeige, die einen ihm ähnlich sehenden Mann zeigt, seine Persönlichkeitsrechte verletzt. Neben dem vermeintlichen Personen-Double sei auch das daneben stehende Bild eines Fußballers beim Seitfallzieher, der laut Klageschrift unmittelbar mit Pele verbunden werde, eine gezielte Täuschung.

Nach Angaben der Financial Times geht aus der Anklageschrift hervor, dass Pele bereits 2013 mit Samsung über einen Werbedeal verhandelt habe, ohne dass es jedoch zu einem Abschluss gekommen wäre. Nun, so zumindest der Vorwurf, habe der Elektronik-Riese einfach einen Doppelgänger engagiert, um sich so die Gage für den dreimaligen Weltmeister zu sparen.

sid

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Kommentare