Vor dem Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim

Verletzung bei WM-Qualifikationsspiel: FC Bayern muss um Alaba bangen

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München bangt vor dem Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim am Samstag (18.30 Uhr/Sky) um den Einsatz des österreichischen Nationalspielers David Alaba

München - Der Linksverteidiger zog sich im WM-Qualifikationsspiel gegen Georgien (1:1) am Dienstagabend in Wien eine Knöchelverletzung zu und musste kurz vor der Halbzeit ausgewechselt werden. Am Mittwoch sollen weitere Untersuchungen erfolgen. Durch das Unentschieden haben die Österreicher nur noch theoretische Chancen auf die WM-Teilnahme in Russland. Trainer Marcel Koller muss daher um seinen Job bangen. "Es zieht sich wie ein roter Faden durch diese Qualifikation. Wir machen einfach zu wenig Tore. Ich möchte nicht direkt nach dem Spiel über meine Zukunft sprechen. Ich möchte ein wenig Abstand gewinnen. Ich weiß nicht, was der Verband plant", sagte Koller.

Österreichs David Alaba liegt verletzt auf dem Rasen.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tausende gegen AfD-Demonstration in Berlin

Tausende gegen AfD-Demonstration in Berlin

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gartentage in Thedinghausen 

Gartentage in Thedinghausen 

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Meistgelesene Artikel

Kahn spottet über Salahs Tränen - und macht düstere Aussage zu Karius

Kahn spottet über Salahs Tränen - und macht düstere Aussage zu Karius

Matthäus rüffelt Karius: „Schlechteste Torhüter-Leistung seit 20, 30 Jahren“

Matthäus rüffelt Karius: „Schlechteste Torhüter-Leistung seit 20, 30 Jahren“

Rummenigge: „Jupp tut mir leid“ - Kritik für die Mannschaft

Rummenigge: „Jupp tut mir leid“ - Kritik für die Mannschaft

Ex-Nationalspieler wettet zehn Euro auf 3:1 für Frankfurt - und macht Mega-Gewinn

Ex-Nationalspieler wettet zehn Euro auf 3:1 für Frankfurt - und macht Mega-Gewinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.