Trainer-Streit

Verbeek legt nach: "Streich tut mir leid"

+
Gertjan Verbeek.

Nürnberg - Nächste Runde im Streit zwischen Nürnbergs Coach Gertjan Verbeek und seinem Freiburger Trainerkollegen Christian Streich. Verbeek legt nun nach, Streich tue ihm leid.

Nürnbergs Coach Gertjan Verbeek hat im Zwist mit seinem Freiburger Trainerkollegen Christian Streich nachgelegt. „Ich habe mich letzte Woche schon gewundert nach dem Spiel - und dann habe ich einen Strich gezogen. Der Trainer Streich tut mir leid. Was ich über ihn gesagt habe, tut mir gar nicht leid.“, sagte der Niederländer vor dem Spiel seines „Clubs“ am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach im TV-Sender Sky.

 Vor einer Woche hatten sich Verbeek und Streich am Rande der Partie zwischen dem SC Freiburg und den Nürnbergern (3:2) an der Seitenlinie heftige Wortgefechte geliefert.

Verbeek: "So etwas habe ich noch nie erlebt"

„Wenn man so von einem Kollegen behandelt und beschimpft wird: So etwas habe ich noch nicht erlebt. Das ist unverschämt, brutal und respektlos“, hatte Verbeek nach dem Spiel gesagt. Anschließend war er aus Verärgerung der Pressekonferenz fern geblieben. „Ich will mich nicht neben meinen Kollegen setzen. Das ist für mich kein Kollege“, hatte er als Grund angegeben.

dpa

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare