Zur Saisoneröffnung

Vatikan-Team spielt gegen Mönchengladbach

+
Das Spiel zwischen der vatikanischen Auswahl und der Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach steigt im Borussia-Park.

Vatikanstadt - Die Fußballmannschaft des Vatikans wird anlässlich der Saisoneröffnung von Borussia Mönchengladbach am Sonntag gegen die Traditionsmannschaft des fünfmaligen Meisters antreten.

Zu der 18-köpfigen Vatikan-Auswahl gehören Mitarbeiter aus dem Vatikan, der Schweizergarde und aus der Verwaltung der Vatikanischen Gärten und Museen sowie Mitarbeiter der Vatikanpost, berichtete die katholische Nachrichtenagentur Kathpress.

Die Gladbacher werden von Herbert „Hacki“ Wimmer, Weltmeister von 1974, angeführt. Der Eintritt für das Spiel im Borussia-Park ist frei, sonstige Einnahmen werden für einen wohltätigen Zweck gespendet. Gespielt werden zwei Halbzeiten zu je 30 Minuten unter der Leitung der Schiedsrichter-Legende Walter Eschweiler. Die Begegnung ist Höhepunkt des Gladbacher Familienfestes.

Die Idee zu dem Spiel entstand laut Mitorganisator Guillermo Karcher schon 2011 unter Papst Benedikt XVI. und wurde von dessen Nachfolger Franziskus übernommen.

SID

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare