Verletzter Urlauber auf Weg der Besserung

Unfall im DFB-Camp: Opfer wieder in Heimat

Düsseldorf - Dem deutschen Urlauber, der bei einem Unfall am Rande des DFB-Trainingslagers verletzt wurde, geht es besser. Er befindet sich wieder in Deutschland.

Der deutsche Urlauber, der am vergangenen Dienstag bei einem Werbedreh am Rande des Trainingslagers der Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol schwer verletzt worden ist, befindet sich wieder in Deutschland und auf dem Weg der Besserung. Das bestätigte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff beim „Fest der Weltmeister“ in Düsseldorf.

„Wir stehen täglich in Kontakt mit der Ehefrau und haben die gute Nachricht, dass es ihm schon etwas besser geht und er schon wieder nach Hause transportiert worden ist. Wir hoffen, dass alles gut ausgeht“, sagte Bierhoff.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, der nicht in Südtirol gewesen war, betonte erneut: „Wir waren schockiert, als die Nachricht von dem Unfall in Frankfurt angekommen war.“ Der DFB stehe „in engstem Kontakt mit der Familie des schwer verletzten Urlaubers aus Thüringen“.

Bei einem Mercedes-Werbedreh in Südtirol hatte DTM-Fahrer Pascal Wehrlein zwei Personen angefahren, der 63 Jahre alte deutsche Urlauber wurde schwer verletzt. Mit in den Rennautos - den zweiten Wagen fuhr Formel-1-Star Nico Rosberg - saßen die Nationalspieler Julian Draxler und Benedikt Höwedes.

SID

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare