Umfrage

Deutsche könnten Löw-Rücktritt nicht verstehen

Köln - Bundestrainer Joachim Löw würde im Falle eines Rücktritts nach Deutschlands Titelgewinn bei der WM in Brasilien in der deutschen Bevölkerung auf breites Unverständnis stoßen.

In einer repräsentativen Umfrage des Sport-Informations-Dienstes (SID) durch das Nürnberger Meinungsforschungsinstitut puls sprachen sich 88 Prozent für Löws Verbleib im Amt aus. Lediglich zwölf Prozent fanden, dass der 54-Jährige nach dem größtmöglichen Erfolg trotz seines bis 2016 laufenden Vertrages zurücktreten sollte.

Löw hat sich nach dem WM-Finale (1:0 n.V. gegen Argentinien) noch nicht zu seiner weiteren Zukunft als Chefcoach der deutschen Nationalmannschaft geäußert. Beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) allerdings hat die Führung um Präsident Wolfgang Niersbach allerdings schon mehrfach dargelegt, dass der Verband von der vereinbarten Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Löw ausgeht.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare