Rote Karte für Profis

Lwiw wirft 19 Spieler raus

+
Karpati Lwiw zeigt den meisten Profis nach einer enttäuschenden Saison die Rote Karte.

Kiew - Aus Frust über eine enttäuschende Saison hat der ukrainische Fußball-Erstligist Karpati Lwiw 19 seiner 23 Spieler kurzerhand auf die Transferliste gesetzt.

Die Akteure sollten sich einen neuen Verein suchen, teilte der Club am Montag mit. Die Westukrainer hatten die Saison auf dem 13. Platz von 16 Mannschaften abgeschlossen - angepeilt worden war ein Europapokalplatz. Bis zum 13. Juni werde Karpati ein neues Team zusammenstellen, kündigte der Verein auf der Homepage an. Das für umgerechnet 220 Millionen Euro neu gebaute Stadion von Lwiw war 2012 eine EM-Arena. Die DFB-Elf besiegte dort in der Gruppenphase Portugal mit 1:0 und Dänemark 2:1.

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Kommentare