UEFA plant Ablauf der Wahl eines Platini-Nachfolgers

+
Für Michel Platini wird ein Nachfolger als UEFA-Präsident gesucht. Foto: Federico Gambarini

Basel (dpa) - Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union UEFA will heute in Basel die Wahl eines Nachfolgers des gesperrten Präsidenten Michel Platini regeln.

Dabei geht es unter anderem um einen Termin für den Kongress, bei dem der neue UEFA-Chef bestimmt werden soll. Nach der Sitzung ist für 14.00 Uhr eine Pressekonferenz angesetzt.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte die Sperre gegen Platini wegen der fragwürdigen Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken durch Ex-FIFA-Chef Joseph Blatter lediglich von sechs auf vier Jahre verkürzt. Damit steht die UEFA gut drei Wochen vor Beginn der Europameisterschaft in Frankreich ohne Präsidenten da.

Ein möglicher Kandidat für den Posten ist der Niederländer Michael van Praag, der zu Zeiten von Blatter schon einmal Ambitionen auf das Amt des FIFA-Präsidenten geäußert hatte. Der 68-Jährige wäre allerdings lediglich Übergangschef für eine Amtszeit.

Zuletzt wurde spekuliert, dass sich die Verbände aus Osteuropa auf einen Kandidaten einigen wollen. Der Name Davor Suker, einst Profi von Real Madrid sowie 1860 München und kroatischer Verbandschef, wurde dabei genannt. Zuletzt gab es zudem Medienberichte, dass der slowenische Verbandspräsident Aleksander Ceferin bereits von mehreren Verbänden auf eine mögliche Kandidatur angesprochen wurde.

Platini-Porträt auf UEFA-Homepage

Verbandsstruktur auf UEFA-Homepage

Exekutivkomitee auf UEFA-Homepage

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Meistgelesene Artikel

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

Hitziges Verfolgerduell endet mit Remis

Hitziges Verfolgerduell endet mit Remis

Kommentare