Deutscher Olympia-Held

Gnabry: Erst verschmäht, jetzt beliebt

+
Serge Gnabry hat bei Arsenal noch einen Vertrag bis 2017. 

London - Nach seinen überragenden Leistungen bei den Olympischen Spielen in Rio ist das Standing von Serge Gnabry bei seinem Arbeitgeber Arsenal London gestiegen.

"Ich möchte Serge halten und seinen Vertrag verlängern", sagte Teammanager Arsene Wenger. "Wir unterstützen ihn schon seit langer Zeit." Wenger hatte den 21 Jahre alten Offensivspieler bereits 2011 vom VfB Stuttgart nach London zum englischen Premiere-League-Club von Weltmeister Mesut Özil geholt. Bei den Gunners spielte der Youngster bislang aber hauptsächlich in der U21. Zuletzt war Gnabry an West Bromwich Albion ausgeliehen.

Zuletzt hatten die Bundesligisten Hertha BSC und RB Leipzig Interesse an Gnabry angemeldet. Er hat noch bis 2017 einen Vertrag bei Arsenal. Mit der deutschen Auswahl spielt der Flügelspieler am Samstag im Olympia-Finale gegen Brasilien um Gold.

dpa

Lesen Sie hier: Wäre Serge Gnabry auch einer für den FC Bayern?

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Stindls Dreierpack hält Gladbach auf Europa-Kurs

Stindls Dreierpack hält Gladbach auf Europa-Kurs

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach

2:1 in Wolfsburg: Gnabry lässt Werder durchatmen

2:1 in Wolfsburg: Gnabry lässt Werder durchatmen

Bericht: Leipzig baggert an Dortmunder Weltmeister

Bericht: Leipzig baggert an Dortmunder Weltmeister

Kommentare